X

Info-Hotline

Duisburg: 02065-770-0

Essen: 0201-8406-6

Themenübersicht

Themensuche

Fortbildungslehrgang gemäß § 54 KrWG, § 9 EfbV und § 5 AbfAEV

Themen des Online-Live-Lehrgangs

  • Neuere Entwicklungen und aktuelle Rechtsprechung im Abfall- und Umweltrecht

    • Aktuelle Entwicklungen im Abfallrecht und in der Abfallwirtschaft
    • Green Deal und Abfall
    • Kreislaufwirtschaftspaket Europa und die Umsetzung in Deutschland — Aktuelle Novelle des Kreislaufwirtschaftsgesetzes
    • Aktuelle Problemstellungen bei der Umsetzung des Kreislaufwirtschaftsgesetzes
    • Umsetzung der Gewerbeabfallverordnung
    • Weiterentwicklung der Regelungen zur Verpackungsentsorgung — das neue Verpackungsgesetz
    • Neue Regelungen für Entsorgungsfachbetriebe / Neue Entsorgungsfachbetriebe-Verordnung
    • Neue Regelungen für Abfallbeauftragte / Neue Abfallbeauftragten-Verordnung
    • Neue Vorgaben für die Entsorgung von Klärschlämmen und Bioabfällen
    • Entsorgung mineralischer Abfälle — aktueller Entwurf einer Ersatzbaustoffverordnung
    • Aktuelle Entwicklungen im Verbringungsrecht
    • Haftungsrisiken bei der Abfallentsorgung — aktuelle Entwicklungen
    • Delegation — Aktuelles und Handlungsbedarf

  •  Praxisumsetzung der Nachweisverordnung, u.a.:

    • Einstufung und Deklaration von Abfällen
    • Neue POP-Abfall-Überwachungs-Verordnung
    • Novelle der Abfallverzeichnisverordnung (AVV)
    • Entsorgungsnachweise / Begleitscheine / Übernahmescheine / Registerpflichten
    • Anwendung des elektronischen Abfallnachweisverfahrens (eANV) in der betrieblichen Praxis

Fortbildungslehrgang als Online-Live-Lehrgang mit bundesweiter behördlicher Anerkennung

Die für die Leitung und Beaufsichtigung verantwortlichen Personen in Entsorgungsfachbetrieben müssen alle zwei Jahre einen behördlich anerkannten Fortbildungs- bzw. Auffrischungslehrgang besuchen. Die für die Leitung und Beaufsichtigung des Betriebes verantwortlichen Personen bei Sammlern, Beförderern, Händlern und Maklern von gefährlichen Abfällen, sind verpflichtet alle drei Jahre an einem behördlich anerkannten Fortbildungs- bzw. Auffrischungslehrgang teilzunehmen.

Aufgrund der „Covid-19-Pandemie“ bieten wir unsere Fortbildungslehrgänge gemäß § 54 KrWG, § 9 EfbV und § 5 AbfAEV ab sofort als 2-tägige Online-Live-Lehrgänge/Webinare an.

Am 1. Tag wird Herr RA Dr. Ralf Kaminski die Neuigkeiten und Änderungen im Kreislaufwirtschaftsrecht vorstellen und erklären. Ein wesentlicher thematischer Schwerpunkt wird das neue Kreislaufwirtschaftsgesetz sein, das als Entwurf vorliegt und sich gegenwärtig im Gesetzgebungsverfahren befindet. Am 2. Tag wird Herr Johannes Klausen die betriebliche Umsetzung wichtiger neuer Regelungen erörtern. Dabei wird den die abfallrechtlichen Nachweisverfahren im Focus stehen.

Der Lehrgang ist von der Bezirksregierung Düsseldorf behördlich bundesweit als Fortbildungslehrgang zur Auffrischung der Fachkunde gemäß § 54 KrWG, § 9 EfbV und § 5 AbfAEV anerkannt. Aufgrund der aktuellen „Corona-Pandemie“ führen wir die Veranstaltung als Online-Live-Seminar durch. Die Bezirksregierung Düsseldorf hat der Durchführung als Online-Live-Lehrgang/Webinar zugestimmt.

Zusätzlich ist der Lehrgang auch als Fortbildungslehrgang zur Auffrischung der Fachkunde eines Betriebsbeauftragten für Abfall gemäß der §§ 59, 60 KrWG und § 9 AbfBeauftrV bundesweit behördlich anerkannt.

Abfallentsorger, Abfallsammler, Abfallbeförderer, Abfallhändler, Abfallmakler

  • Dr. Ralf Kaminski, avocado rechtsanwälte, Köln
  • Johannes Klausen, Krefeld
  • 03.-04.06.2020, 09:00 bis 17:00 Uhr (KA002O2006)
  • 08.-09.07.2020, 09:00 bis 17:00 Uhr (KA002O2007)
KategoriePreis
Regulär545,- €*
Verbandsmitglieder
AAV, ANS, BDE, BDG, BVB, BWK, DVGW, DWA, EdDE, InwesD, ITAD, ITVA, VDRK, vero, VKS im VKU, WFZruhr
485,- €*

*Preise inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer auf MwSt.-pflichtige Leistungen.

Zur uneingeschränkten Online-Teilnahme ist keine Software-Installation notwendig. Sie benötigen lediglich einen Computer, einen aktuellen Browser (nicht den Microsoft Internet Explorer), eine Internetverbindung (mindestens 6000er DSL-Leitung empfohlen) sowie Lautsprecher. Dabei ist zu beachten, dass die Medienwiedergabe für den virtuellen Raum in Ihren Browsereinstellungen erlaubt sein muss. Optimal wäre, wenn Ihr Gerät zudem mit einer Webcam ausgestattet ist und Sie ein Headset verwenden.

Sie können die Ausführungen des Vortragenden hören und ihn auch sehen, jedoch nicht selbst interagieren, wie z.B. Chatnachrichten schreiben oder Handzeichen geben.

Mit dem Smartphone ist eine Online-Teilnahme ebenfalls über den Internetbrowser möglich.

Bevor Sie den virtuellen Raum betreten, sollten Sie unbedingt den Systemcheck durchführen, um Ihre Internetverbindung sowie Ihren Ton und Kamera (optional) überprüfen zu lassen.

Uns ist bekannt, dass viele Unternehmen und Behörden aufgrund der aktuellen Mehrnutzung von Heimarbeitsplätzen Engpässe in ihren VPN-Strukturen haben. Daher empfehlen wir für die Teilnahme an unseren Online-Angeboten einen Computer, der nicht im Landesverwaltungsnetz angemeldet ist, sondern über das private Netz (W-LAN) genutzt wird. In der Regel ist Ihre heimische Infrastruktur unter den derzeitigen Umständen besser dafür geeignet und unterliegt auch keinen administrativen Einschränkungen. Alle Webseiten der edudip -Plattform, auf denen Sie Daten eingeben, sind durch eine 256-Bit TLS-Verschlüsselung abgesichert. Die Server befinden sich in einem Rechenzentrum, das nach ISO 27001, ISAE 3402 (Nachfolger von SAS 70) und KPMG IDW PS 951 Type B zertifiziert ist.

 

 

Besonderer Hinweis für unsere Online-Veranstaltungen/Trainings

Die BEW gGmbH nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften  sowie unserer Datenschutzerklärung.

Unter Punkt 9 der BEW Datenschutzerklärung finden Sie die Details zum Datenschutz bei unseren BEW Online-Veranstaltungen/Trainings: Für unsere BEW Online-Veranstaltungen/Trainings setzen wir die Dienste der Firma edudip GmbH (Jülicher Straße 306, 52070 Aachen) ein. 

Vertraglich ist vereinbart, dass personenbezogene Daten im Sinne der DSGVO und der geltenden Datenschutzbestimmungen verarbeitet werden. 

Für das Betreten einer Online-Veranstaltung/eines Online-Trainings ist es notwendig, dass personenbezogene Daten an unserem Dienstleister edudip weitergeleitet werden, damit eine temporäre, cookie-gestützte Zugangsberechtigung erhalten werden kann. 

Die edudip GmbH verwendet die Daten auch für das Anzeigen eines Teilnehmer-Namens im Online-Raum. Es wird eine verschlüsselte Verbindung zwischen Ihnen und dem Organisators der Online-Schulung aufgebaut. 
Unsere ausführliche Datenschutzerklärung finden Sie hier: www.bew.de/datenschutzerklaerung.html 

Dr. Edgar Tschech

Dr. Edgar Tschech

Fachbereichsleiter Betrieblicher Umweltschutz, Energie, Immissionsschutz, Kreislaufwirtschaft

02065 770-124
E-Mail an Kontakt