X

Info-Hotline

Duisburg: 02065-770-0

Essen: 0201-8406-6

Themenübersicht

Themensuche

WB006
Seminar

Abwassertechnik in der betrieblichen Praxis

Aktualisierungs- und Auffrischungsseminar für das Betriebspersonal (u.a. Facharbeiter/-innen, Meister/-innen) auf kommunalen und industriellen Kläranlagen

AKTUELLE INFORMATIONEN UND ERFAHRUNGSAUSTAUSCH

Beim Ableiten, Sammeln, Reinigen und Wiedereinleiten von Abwässern kommen verschiedenste Techniken und Verfahren zum Einsatz, die ständig weiter entwickelt werden. Um einen ordnungsgemäßen Betriebsablauf bei der Abwasserbehandlung zu gewährleisten, ist ein aktueller Wissensstand für Sie unbedingt erforderlich. Neben Ihrem eigentlichen Aufgabengebiet sind auch bereichsübergreifende Kenntnisse nötig, um die betrieblichen Prozesse in ökologische und ökonomische Gesamtzusammenhänge einordnen zu können.

Die Schwerpunkte der Veranstaltung sind die modernen Verfahren der Abwasserbehandlung und der Klärschlammbehandlung sowie das Thema Arbeitssicherheit. Die integrierte Übungseinheit zur Steuerung und Regelung von Klärwerksprozessen vertieft Ihre Kenntnisse weitergehend. Außerdem ist eine Exkursion zu einem Großklärwerk in der Region Bestandteil der Veranstaltung, wo das theoretisch erlangte Wissen weiter verfestigt wird.

Als erfahrener Berufspraktiker bringen Sie Ihr Wissen mit der Teilnahme an diesem dreitägigen Seminar auf den aktuellen Stand. Die Veranstaltung ist so aufgebaut, dass die Teilnahme alle zwei bis drei Jahre zur Auffrischung empfohlen wird. Berufs- oder Quereinsteiger erhalten einen vollständigen Überblick über die Wege des Abwassers und die gesamte Abwassertechnik.

Nutzen Sie die Veranstaltung um individuelle Frage- und Problemstellungen aus der täglichen Praxis mit den weiteren Teilnehmer/-innen und den Fachreferenten zu erörtern und intensiv zu diskutieren.

Nächster Termin: 19. Februar 2019 von 09:00 bis 21. Februar 2019 um 17:00 Uhr.

  • Verfahrenstechnik der Abwasserbehandlung
    • Zusammensetzung und Eigenschaften von Abwasser
    • Chemische und biologische Vorgänge auf dem Fließ-
      und Behandlungsweg
    • Bemessungsgrundlagen und Anschlussgrößen
    • Mechanische und biologische Reinigung
    • N- und P-Elimination
    • Betriebliche Steuerung und Überwachung
    • Aktuelle Themen und Ausblick (Automatisierung,
      4. Reinigungsstufe)
  • Steuern und Regeln von Kläranlagen – Training am
    Kläranlagensimulator
    • Anpassung des Sauerstoffeintrags
    • Erhöhter TKN-Zulauf
    • Regenereignisse
    • Belastungsschwankungen durch Indirekteinleiter
  • Methoden der Klärschlammbehandlung – inklusive
    Exkursion
    • Abwasserschlämme
    • Schlammstabilisierung
    • Schlammentwässerung
    • Möglichkeiten und Kosten der
      Klärschlammentsorgung
    • Faulgasanfall und -verwertung
    • Aktuelle Entwicklungen
  • Arbeitssicherheit auf Kläranlagen
    • Arbeitsschutzvorschriften
    • Verantwortung und Haftung des Arbeitgebers
      und des Arbeitnehmers
    • Gefährdungsbeurteilung
    • Dienst- und Betriebsanweisungen
    • Hygienevorschriften und deren Umsetzung
    • Rettungs- und Sicherheitsausrüstung
    • Unfallverhütung

Betriebspersonal von kommunalen und industriellen Kläranlagen wie Fachkräfte für Abwassertechnik, Ver- und Entsorger/-innen, Abwassermeister/-innen und Ausbilder/-innen

19.-21. Februar 2019 im BEW Essen

Dozenten
  • Gregor Lorenz, Ruhrverband, Arnsberg
  • Lea Richter, Fachhochschule Münster, Münster
  • Wolfgang Schlesinger, Wuppertal
  • Prof. Dr. Karl-Georg Schmelz, Emschergenossenschaft, Essen

7.-9. Oktober 2019 im BEW Essen

Dozenten
  • Gregor Lorenz, Ruhrverband, Arnsberg
  • Lea Richter, Fachhochschule Münster, Münster
  • Wolfgang Schlesinger, Wuppertal
  • Prof. Dr. Karl-Georg Schmelz, Emschergenossenschaft, Essen

Termine

19.-21. Februar 2019 im BEW EssenWB006E1902
7.-9. Oktober 2019 im BEW EssenWB006E1910

Anfahrt zum Bildungszentrum Essen

Mit dem PKW

Autobahn A52 bis Abfahrt Essen-Rüttenscheid, Alfredstraße (B224) in südlicher Richtung nach Essen-Werden und Velbert folgen. Die Wimberstraße zweigt von der Bergischen Landstraße an deren höchstem Punkt ab, ca. 700 m nördlich der Stadtgrenze Essen/Velbert. Direkt zum Google-Routenplaner.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Mit der S-Bahnlinie S6 in Richtung Essen Hbf. Aussteigen an der S-Bahn Haltestelle „Essen-Werden“.

  • Mit der Buslinie 169 (BStg. 5, alle 20 min.) in Richtung Velbert. Aussteigen an der Haltestelle „Kamillushaus“ oder
  • Mit der Buslinie 190 (BStg. 2, alle 30 min) in Richtung Ruhrlandklinik. Aussteigen an der Haltestelle „Kamillushaus“.

Die Wimberstraße zweigt nach ca. 250 m stadtauswärts links ab.

Sie können sich auch Ihren individuellen Reiseplan über den Verkehrsverbund Rhein-Ruhr zusammenstellen. Dazu klicken Sie bitte hier.

19.-21. Februar 2019 im BEW Essen

Preis
Regulär510,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Verbandsmitglieder
AAV, ANS, BDE, BDG, BVB, BWK, DVGW, DWA, EdDE, ITAD, ITVA, VDRK, VKS im VKU, WFZruhr
460,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)

7.-9. Oktober 2019 im BEW Essen

Preis
Regulär510,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Verbandsmitglieder
AAV, ANS, BDE, BDG, BVB, BWK, DVGW, DWA, EdDE, ITAD, ITVA, VDRK, VKS im VKU, WFZruhr
460,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)

Unsere Bildungsdienstleistungen sind gem. § 4 Nr. 21 a) bb) UStG von der Umsatzsteuer befreit. Auf damit verbundene Leistungen (z.B. Verpflegung) erheben wir als gemeinnützige Gesellschaft einen ermäßigten Umsatzsteuersatz von 7%.

Im Preis enthalten

In der Teilnahmegebühr sind jeweils seminargebundene Unterlagen, das Mittagsbuffet sowie Erfrischungsgetränke enthalten.

Jetzt anmelden!Programm als PDF
Neuigkeiten
zur Veranstaltung