X

Info-Hotline

Duisburg: 02065-770-0

Essen: 0201-8406-6

Themenübersicht

Themensuche

WD067
Seminar

Kreiselpumpen in der Abwassertechnik

Theoretisches und praktisches „Know-how“ für den Betrieb abwassertechnischer Anlagen

TECHNISCHE GRUNDLAGEN VON KREISELPUMPEN VERSTEHEN UND ZUR OPTIMIERUNG DER ENERGIEEFFIZIENZ NUTZEN

Mit der Teilnahme an dieser Schulung verbessern Sie Ihre Fähigkeit zur Auswahl und zur Handhabung geeigneter Pumpen und Pumpensysteme für verschiedene Einsatzbereiche auf abwassertechnischen Anlagen.

Ein weiteres Ziel der Veranstaltung ist es, Ihnen die technischen und energetischen Aspekte von Kreiselpumpen zu vermitteln und die vorhandenen Kenntnisse zu vertiefen (z.B. Unterschied „weiche“/„harte“ Pumpenkennlinie; Auswirkungen von Rückschlagklappe/Schieber in einer Leitung; Was verbirgt sich hinter welcher Kenngröße und wie hängen diese zusammen?).

Darüber hinaus erlangen Sie ein verbessertes Bewusstsein für das Umsetzen von Energieeinsparpotenzialen beim Fördern von flüssigen Medien und die positive Beeinflussung der Lebenszykluskosten von Pumpenanlagen.

Nächster Termin: 09. April 2019 von 09:00 bis 10. April 2019 um 17:00 Uhr.

Theoretische Kenntnisse und Praxiswissen:

  • Pumpen- und Antriebstechnik
    • Kreisel- und Verdrängerpumpen
    • Laufradformen, Einsatzbereiche und Wirkungsgrade
    • Leistungsbedarf einer Pumpe
    • Pumpenkennlinien, Anlagenkennlinien
    • Parallel- und Reihenbetrieb
    • Saugverhalten von Kreiselpumpen
    • NPSH-Werte
    • Kavitation und ihre Auswirkungen
    • Strömungslehre (Bernoulli)
    • Wellenabdichtungen: Gleitringdichtungen, Stopfbuchspackungen
    • Elektrische Antriebssysteme
    • Elektrische Anlaufarten: Frequenzumformer, Sanftanlauf, Stern/Dreieck, Direktanlauf
    • Steuerungstechnik: Drehzahl- und Drosselregelung

 

  • Energieeffizienz von Pumpen und Pumpensystemen
    • Lebenszykluskosten
    • Systemkomponenten und Energiebedarf
    • Optimierung bestehender Anlagen
    • Auslegung von Rohrleitungen
    • Auswahl und Regelung
    • Einbindung und Steuerung von Pumpenantrieben
    • Sicherheit, Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit
    • Einbau und Betrieb
    • Instandhaltung und Instandhaltungsstrategien
    • Überwachung und Diagnose
    • Messtechnik

Anwendungen am BEW-Pumpenprüfstand:

  • Praktische Umsetzung der Theorie am Pumpenprüfstand
    • Messen der elektrischen und hydraulischen Werte
    • Ermittlung der Pumpenkennlinie/Anlagenkennlinie
    • Parallel- und Reihenbetrieb von Pumpen
    • Demonstration von Kavitation
    • Mengeneinstellung über Drossel- und Drehzahlregelung

 

  • Auswertung der Ergebnisse
    • Einzeichnen von Pumpenkennlinien in ein Q/H-Diagramm
    • Bestimmung der Betriebspunkte
    • Zusammenwirken von Pumpen- und Anlagenkennlinie

Betriebspersonal abwassertechnischer Anlagen: Ingenieure/-innen, Abwassermeister/-innen, Fachkräfte für Abwassertechnik, Ver- und Entsorger, Elektrofachkräfte sowie weiteres technisches Personal mit Bezug zu Pumpeneinrichtungen

9./10. April 2019 im BEW Essen

Dozenten
  • Dirk Burghardt, Ruhrverband, Dortmund
  • Hans-Jürgen Lewer, Witten

9./10. Oktober 2019 im BEW Essen

Dozenten
  • Dirk Burghardt, Ruhrverband, Dortmund
  • Hans-Jürgen Lewer, Witten

Termine

9./10. April 2019 im BEW EssenWD067E1904
9./10. Oktober 2019 im BEW EssenWD067E1910

Anfahrt zum Bildungszentrum Essen

Mit dem PKW

Autobahn A52 bis Abfahrt Essen-Rüttenscheid, Alfredstraße (B224) in südlicher Richtung nach Essen-Werden und Velbert folgen. Die Wimberstraße zweigt von der Bergischen Landstraße an deren höchstem Punkt ab, ca. 700 m nördlich der Stadtgrenze Essen/Velbert. Direkt zum Google-Routenplaner.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Mit der S-Bahnlinie S6 in Richtung Essen Hbf. Aussteigen an der S-Bahn Haltestelle „Essen-Werden“.

  • Mit der Buslinie 169 (BStg. 5, alle 20 min.) in Richtung Velbert. Aussteigen an der Haltestelle „Kamillushaus“ oder
  • Mit der Buslinie 190 (BStg. 2, alle 30 min) in Richtung Ruhrlandklinik. Aussteigen an der Haltestelle „Kamillushaus“.

Die Wimberstraße zweigt nach ca. 250 m stadtauswärts links ab.

Sie können sich auch Ihren individuellen Reiseplan über den Verkehrsverbund Rhein-Ruhr zusammenstellen. Dazu klicken Sie bitte hier.

9./10. April 2019 im BEW Essen

Preis
Regulär480,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Verbandsmitglieder
AAV, ANS, BDE, BDG, BVB, BWK, DVGW, DWA, EdDE, ITAD, ITVA, VDRK, VKS im VKU, WFZruhr
435,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)

9./10. Oktober 2019 im BEW Essen

Preis
Regulär480,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Verbandsmitglieder
AAV, ANS, BDE, BDG, BVB, BWK, DVGW, DWA, EdDE, ITAD, ITVA, VDRK, VKS im VKU, WFZruhr
435,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)

Unsere Bildungsdienstleistungen sind gem. § 4 Nr. 21 a) bb) UStG von der Umsatzsteuer befreit. Auf damit verbundene Leistungen (z.B. Verpflegung) erheben wir als gemeinnützige Gesellschaft einen ermäßigten Umsatzsteuersatz von 7%.

Im Preis enthalten

In der Teilnahmegebühr sind jeweils seminargebundene Unterlagen, das Mittagsbuffet sowie Erfrischungsgetränke enthalten.

Jetzt anmelden!Programm als PDF
Neuigkeiten
zur Veranstaltung