X

Info-Hotline

Duisburg: 02065-770-0

Essen: 0201-8406-6

Themenübersicht

Themensuche

GA004
Seminar

Lebendige Bäche und Flüsse im Tiefland

Ökologische Grundlagen und Anregungen für eine naturnahe Gewässerunterhaltung in der Praxis

Dem Gewässerunterhalter kommt bei der Umsetzung seiner Unterhaltungspflichten eine besondere Verantwortung für das Gewässer zu. Er ist es, der in der Praxis die Strukturbedingungen des Lebensraumes Fließgewässer mitgestaltet. Schonende Unterhaltungsmaßnahmen und naturnahe Gewässerpflege sollen die ökologische Funktion von Bächen und Flüssen verbessern.

Nach dem Motto „nur was man kennt und versteht, kann man schützen“ werden in diesem Seminar die ökologischen Grundlagen und ökologische Unterhaltungsmaßnahmen vermittelt.

Darüber hinaus soll das Seminar einen Beitrag leisten, die Anforderungen für die Umsetzung der EU-Wasserrahmenrichtlinie in Deutschland qualifiziert und effektiv zu erfüllen und damit auch dauerhaft zu einem effizienten Hochwasserschutz führen. Die Teilnehmerzahl in diesem Seminar ist auf 15 Personen begrenzt.

Hinweis

Die Teilnehmer sollen regenfeste Kleidung und Gummistiefel für die Exkursionen mitbringen.

Nächster Termin: 09. April 2019 von 09:00 bis 10. April 2019 um 17:00 Uhr.

Programm

  • Einführung in das Thema Fließgewässer
  • Wasserkreislauf und Verteilung des Wassers auf der Erde
  • Von der Quelle bis zur Mündung – Längszonierung von Fließgewässern
  • Bachtypologie Nordrhein-Westfalens

Fließgewässer als Lebensraum

  • Struktur und Morphologie von Fließgewässern
  • Lebensgemeinschaften der Fließgewässer
  • Auswirkungen der Gewässerunterhaltung

Exkursion zu einem naturnahen Beispielgewässer

Rechtliche Grundlagen

  • Gewässerdefinition
  • Umfang der Gewässerunterhaltung
  • Verbandsaufgaben

Maßnahmen der Gewässerunterhaltung

  • Erhalten
  • Entwickeln
  • Gestalten

Techniken der Gewässerunterhaltung

  • Böschungsmahd
  • Sohlschnitt
  • Sohlräumung
  • Gehölzpflege
  • Gehölzpflanzung
  • Ufersicherung
  • Sohlsicherung

Exkursion zu Beispielgewässern

Das Seminar richtet sich an Facharbeiter/-innen, Angelernte und deren direkte Vorgesetzte, wie Vorarbeiter/-innen und Meister/-innen der unterhaltungspflichtigen Verbände und Institutionen (Kommunen) oder drittbeauftragte Betriebe, die die praktische Arbeit vor Ort (Unterhaltung und Pflege) durchführen.

9./10. April 2019, Ort: Duisburg, Dinslaken und Brüggen

Dozenten
  • Thomas Ehlert, Bornheim
  • Tanja Pottgiesser, Umweltbüro Essen, Essen
  • Thomas Schulz, Schwalmverband, Brüggen

Termine

9./10. April 2019, Ort: Duisburg, Dinslaken und BrüggenGA004D1904

9./10. April 2019, Ort: Duisburg, Dinslaken und Brüggen

Regulär
Veranstaltung430,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Kommunale Umweltverwaltung NRW
Veranstaltung140,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Wasserverbände/Verbandsmitglieder
AAV, ANS, BDG, BVB, BDE, DVGW, DWA, EdDE, ITAD, ITVA, VDRK, VKS im VKU, WFZruhr
Veranstaltung390,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Sonstige Behörden in und außerhalb NRW
Veranstaltung390,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Bezirksregierungen und LANUV
Veranstaltung355,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)

Unsere Bildungsdienstleistungen sind gem. § 4 Nr. 21 a) bb) UStG von der Umsatzsteuer befreit. Auf damit verbundene Leistungen (z.B. Verpflegung) erheben wir als gemeinnützige Gesellschaft einen ermäßigten Umsatzsteuersatz von 7%.

Im Preis enthalten

In der Teilnahmegebühr sind jeweils seminargebundene Unterlagen, das Mittagsbuffet sowie Erfrischungsgetränke enthalten.