X

Info-Hotline

Duisburg: 02065-770-0

Essen: 0201-8406-6

Themenübersicht

Themensuche

WB101
Lehrgang

Schlammentsorgung aus Kleinkläranlagen

Praxisschulung für das Personal, das die Schlammabfuhr aus Kleinkläranlagen durchführt — Sachkunde gemäß DWA M 221

Praxiswissen kompakt vermittelt – Praktische Demonstrationen an realen Kleinkläranlagen

Die regelmäßige Schlammabfuhr ist ein wichtiger Bestandteil zur Sicherung der Funktionsfähigkeit von Kleinkläranlagen. Denn nur bei einem fachgemäßen Betrieb und einer fachgerechten Wartung können die Anlagen eine ausreichende Reinigungsleistung erbringen und Folgeschäden vermieden werden.
Die Technisierung der Kleinkläranlagen in den letzten Jahren hat die Wartung und die Schlammentnahme aus den Anlagen zusätzlich erschwert.

Personen, die die Schlammabfuhr durchführen, sollten daher grundlegende Kenntnisse über den Aufbau und die Funktionsprinzipien von Kleinkläranlagen haben. So können Sie Schäden an den technischen Bauteilen der Anlagen vermeiden und somit Betriebsprobleme verhindern und die Funktionsfähigkeit der Anlage sichern.

Mit der Teilnahme an diesem Lehrgang erlangen Sie ein grundlegendes Wissen über die verschiedenen Bauarten von Kleinkläranlagen und deren technischen Einrichtungen. Die verfahrenstechnischen und betriebsspezifischen Besonderheiten werden anhand von technischen Skizzen und Fotomaterial vorgestellt und erörtert. Darauf aufbauend werden mögliche Auswirkungen einer unsachgemäßen Schlammentnahme und ein Weg zur
Verhinderung dessen dargestellt.

Im Rahmen einer praxisnahen beispielhaften Demonstration wird das Vorgehen bei der Schlammentnahme weiter vertieft. Dabei werden auch die bei der Durchführung der Arbeiten zu treffenden Maßnahmen zur Arbeitssicherheit und zum Gesundheitsschutz erörtert. Dies wird Ihnen helfen, die Schlammentnahme aus Kleinkläranlagen sicher durchzuführen. Zudem minimieren Sie das Risiko eines Schadensersatzanspruchs durch den Eigentümer.

  • Schlämme in und aus der Abwasserreinigung
    • Konsistenz, Benennung, Anfallstellen
    • Absetz- und Trennverhalten, Stabilisation
  • Technische Merkmale und Besonderheiten von Kleinkläranlagen
    • Aufbau und Funktionsprinzip von Kleinkläranlagen
    • Bauliche Ausstattungsmerkmale
    • Bauart und Funktionsbeschreibung, Besonderheiten verschiedener Typen von Kleinkläranlagen
  • Auswirkungen einer fehlerhafter Schlammentnahme auf die Funktion der Kleinkläranlagen und auf die Umwelt
  • Anleitung zum richtigen Vorgehen bei der Schlammentnahme
  • Schlammspiegelmessung – Gerät und Funktion
  • Praxis der Schlammabfuhr
    • Vertiefende Erläuterung zu den unterschiedlichen Kleinkläranlagentypen in der Praxis – Besichtigung des BEW-eigenen Kleinkläranlagenparks
    • Durchführung einer beispielhaften Schlammentnahme aus Kleinkläranlagen
  • Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz bei der Schlammabfuhr
    • Persönliche Schutzausrüstung
    • Verkehrssicherungspflichten
    • Unfallgefahren und Unfallverhütungsmaßnahmen
    • Infektionsgefahren und Hygienemaßnahmen
  • Rechtliche Regelungen
    • Kommunale Entwässerungssatzungen

Mitarbeiter/-innen von privaten und öffentlichen Entsorgungsunternehmen, die mit der Fäkalschlammabfuhr aus Kleinkläranlagen beauftragt sind, Fachkräfte für Abwassertechnik, Fachkundige für die Wartung von Kleinkläranlagen und Betreiber von Kleinkläranlagen

Dozent
  • Christian Winter, AbwasserService Christian Winter, Verl

Termine

22. Februar 2018 im BEW EssenWB101E1802
2. Juli 2018 im BEW EssenWB101E1807

Anfahrt zum Bildungszentrum Essen

Mit dem PKW

Autobahn A52 bis Abfahrt Essen-Rüttenscheid, Alfredstraße (B224) in südlicher Richtung nach Essen-Werden und Velbert folgen. Die Wimberstraße zweigt von der Bergischen Landstraße an deren höchstem Punkt ab, ca. 700 m nördlich der Stadtgrenze Essen/Velbert. Direkt zum Google-Routenplaner.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Mit der S-Bahnlinie S6 in Richtung Essen Hbf. Aussteigen an der S-Bahn Haltestelle „Essen-Werden“.

  • Mit der Buslinie 169 (BStg. 5, alle 20 min.) in Richtung Velbert. Aussteigen an der Haltestelle „Kamillushaus“ oder
  • Mit der Buslinie 190 (BStg. 2, alle 30 min) in Richtung Ruhrlandklinik. Aussteigen an der Haltestelle „Kamillushaus“.

Die Wimberstraße zweigt nach ca. 250 m stadtauswärts links ab.

Sie können sich auch Ihren individuellen Reiseplan über den Verkehrsverbund Rhein-Ruhr zusammenstellen. Dazu klicken Sie bitte hier.

22. Februar 2018 im BEW Essen

Regulär
Veranstaltung205,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Verbandsmitglieder
AAV, ANS, BDE, BVB, BWK, DVGW, DWA, EdDE, ITAD, ITVA, VDRK, VKS im VKU, WFZruhr
Veranstaltung185,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)

2. Juli 2018 im BEW Essen

Regulär
Veranstaltung205,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Verbandsmitglieder
AAV, ANS, BDE, BVB, BWK, DVGW, DWA, EdDE, ITAD, ITVA, VDRK, VKS im VKU, WFZruhr
Veranstaltung185,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)

Unsere Bildungsdienstleistungen sind gem. § 4 Nr. 21 a) bb) UStG von der Umsatzsteuer befreit. Auf damit verbundene Leistungen (z.B. Verpflegung) erheben wir als gemeinnützige Gesellschaft einen ermäßigten Umsatzsteuersatz von 7%.

Im Preis enthalten

In der Teilnahmegebühr sind jeweils seminargebundene Unterlagen, das Mittagsbuffet sowie Erfrischungsgetränke enthalten.

Abschluss mit Teilnahmebescheinigung
Jetzt anmelden!Programm als PDFNeuigkeiten
zur Veranstaltung