X

Info-Hotline

Duisburg: 02065-770-0

Essen: 0201-8406-6

Themenübersicht

Themensuche

SA600
Lehrgang

VDI-geprüfter Fachplaner Schadstoffsanierung in Gebäuden und baulichen Anlagen

Zertifizierungsprogramm nach Richtlinie VDI 6202 Blatt 20

Schadstoffe

Hintergrund

Die Nutzung von bestehenden Gebäuden und anderen baulichen Anlagen ist ein wichtiger Beitrag zu einer flächensparenden und ressourcenschonenden stadtplanerischen Entwicklung. Vielfach sind diese Altbestände aber mit Schadstoffen kontaminiert und müssen vor einer erneuten Nutzung aufwendig saniert werden.

Die Ursachen für die Kontaminationen liegen einerseits in den verbauten Substanzen, z. B. Asbest, oder in durch die frühere Nutzung verursachten Schadstoffbelastungen verschiedener Bauteile. Da die verschiedenen Schadstoffe für Mensch und Umwelt eine Gefahr darstellen, müssen die Gebäude fachgerecht saniert oder im Zweifelsfall auch abgerissen werden. Sowohl der Abriss als auch vor allem die Sanierung solcher Gebäude, ist von gut ausgebildeten Fachkräften durchzuführen.

Gesetzliche und technische Vorschriften

Personen, die Sanierungsmaßnahmen in Gebäuden und baulichen Anlagen planen, durchführen, bewerten und dokumentieren, müssen bestimmte rechtliche Anforderungen an ihre Fachkunde erfüllen. Insbesondere müssen sie die einschlägigen Nachweise nach den technischen Regeln für Gefahrstoffe vorweisen, wie TRGS 519, Anl. 3, TRGS 524, Anl. 2a bzw. DGUV-Regel 101-004, vormals BGR128.

Der VDI hat mit der Richtlinie VDI 6202, Bl. 1 „Schadstoffbelastete bauliche und technische Anlagen“ ein Regelwerk für die ordnungsgemäße, dem Stand der Technik entsprechende, Sanierung von schadstoffbelasteten Gebäuden bereitgestellt.

Erforderliche Qualifizierung

Infolge dieser Richtlinie und zur weiteren Unterstützung der darin geforderten Sanierungsqualität, ist nun die Richtlinie VDI 6202, Bl. 20 erschienen, in der die Anforderungen an die Qualifizierung von Personal bei der Sanierung von schadstoffbelasteten Gebäuden und baulichen Anlagen formuliert werden.

Diese Richtlinie beschreibt eine Zusatzqualifikation zum/zur VDI-geprüften Fachplaner/-in zur Schadstoffsanierung in Gebäuden und baulichen Anlagen. Das Themenspektrum des Lehrgangs greift in 180 Unterrichtseinheiten alle Aspekte einer umfassenden Sanierung auf: Angefangen von den rechtlichen Rahmenbedingungen des Bau-, Umwelt-, Arbeitsschutz-, Vertrags- und Strafrechts, über die Themen Schadstoffe, Erfassung, Beurteilung, Analytik, Baustelleneinrichtung, Sanierungsmethoden, bis hin zu Kostenplanung, Überwachung und Dokumentation.

Zertifizierte Bildungszentren

Das Bildungszentrum für die Ver- und Entsorgungswirtschaft (BEW) und die Bildungszentren des Baugewerbes e.V. (BZB) haben sich für die Durchführung dieses Lehrgangs zusammengeschlossen und sind von DIN CERTCO dafür zertifiziert worden. Der Unterricht findet sowohl im BZB Krefeld als auch im BEW Duisburg statt.

Der Lehrgang findet jeweils freitags und samstags statt, um Ihre berufliche Abwesenheit möglichst gering zu halten. Die Lehrgangsinhalte basieren auf den Angaben in der Richtlinie VDI 6202, Bl. 20.

VDI-Personen-Zertifizierung

Der Lehrgang endet mit einer Zertifikatsprüfung, die von DIN CERTCO abgehalten wird. Der erfolgreiche Abschluss führt zur personenbezogenen Zertifizierung und berechtigt den Absolventen, den Titel „VDI-geprüfter Fachplaner Schadstoffsanierung in Gebäuden und baulichen Anlagen“ zu tragen.

Der Titel soll Ihre Chancen auf den Zuschlag bei Ausschreibungen von Sanierungsmaßnahmen erhöhen. Die in der Vergangenheit teils mangelhafte Sanierungspraxis wird dadurch in Zukunft verhindert. Für Investoren und Bauherren ergibt sich dadurch eine höhere Sicherheit bei der Umsetzung ihrer Projekte.



Lehrgangsdauer: 24.05.2019 bis 21.03.2020

Kursnummer: SA600D1904

Teilnahmepreis (inkl. Unterlagen, Mittagessen und Getränke)

  • Regulär: 9.850,00 €
  • Verbandsmitlgieder: 9.360,00 €

 

Die Prüfungsgebühr wird separat erhoben und richtet sich nach der Gebührenordnung der DIN CERTCO, Register-Nr.: SZ-FS-001.

Nächster Termin: 24. Mai 2019 von 09:00 bis 21. März 2020 um 17:00 Uhr.

Unterrichtstage und inhaltliche Themen zum Lehrgang

Freitags jeweils von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr,
samstags jeweils von 8:00 Uhr bis 15:15 Uhr

Freitag, 24.05.2019 bis Samstag, 25.05.2019 im BZB Krefeld

  • Grundlegende Rechtsvorschriften
  • Gebäude- und Anlagenkonstruktion

 

Freitag, 14.06.2019 bis Samstag, 15.06.2019 im BEW Duisburg

  • Grundlegende Rechtsvorschriften
  • Gebäude- und Anlagenkonstruktion

 

Freitag, 05.07.2019 bis Samstag, 06.07.2019 im BZB Krefeld

  • Grundlegende Rechtsvorschriften
  • Gebäude- und Anlagenkonstruktion
  • Schadstoffe

 

Freitag, 30.08.2019 bis Samstag, 31.08.2019 im BEW Duisburg

  • Grundlegende Rechtsvorschriften
  • Schadstoffe

 

Freitag, 20.09.2019 bis Samstag, 21.09.2019 im BZB Krefeld

  • Grundlegende Rechtsvorschriften
  • Schadstoffe
  • Bestandsaufnahme und technische Erkundung

 

Freitag, 11.10.2019 bis Samstag, 12.10.2019 im BEW Duisburg

  • Bestandsaufnahme und technische Erkundung
  • Probenahme und Analytik
  • Baustelleneinrichtung

 

Freitag, 08.11.2019 bis Samstag, 09.11.2019 im BEW Duisburg

  • Probenahme und Analytik
  • Sanierungsverfahren

 

Freitag, 06.12.2019 bis Samstag, 07.12.2019 im BZB Krefeld

  • Arbeitssicherheit, Gesundheits- und Umweltschutz
  • Leistungsbeschreibung und -verzeichnis

 

Freitag, 10.01.2020 bis Samstag, 11.01.2020 im BZB Krefeld

  • Sanierungsverfahren
  • Bauablaufplanung
  • Kostenplanung und Kalkulation

 

Freitag, 31.01.2020 bis Samstag, 01.02.2019 im BEW Duisburg

  • Arbeitssicherheit, Gesundheits- und Umweltschutz
  • Kostenplanung und Kalkulation
  • Bau- und Ausführungsüberwachung

 

Freitag, 28.02.2020 bis Samstag, 29.02.2020 im BZB Krefeld

  • Abfallentsorgung
  • Vergütung Planer und Koordinatoren
  • Strukturierte Dokumentation

 

Freitag, 20.03.2020 bis Samstag, 21.03.2020 im BEW Duisburg

  • Bau- und Ausführungsüberwachung
  • Verantwortung, Haftung, Versicherung
  • Prüfungsvorbereitung

 

Programmänderungen bleiben vorbehalten!

Einen dezidierten Stundenplan erhalten Sie mit der Zulassung zum Lehrgang.



Veranstaltungsleitung

  • Dr. Annemarie Gatzka, BZB Krefeld
  • Dipl.-Biol. Ralf Osinski, BEW Duisburg

 

Ihre Referenten

  • Dr. Andreas J. Bittner, Unternehmensberatung Umweltschutz, Bielefeld
  • Dipl.-Geol. Jörg Blechschmidt, SakostaCAU, Düsseldorf
  • Dipl.-Ing. Martina Clemens-Ströwer, Sachverständigenbüro für Baubiologie, Welver
  • Dipl.-Geol. Andreas B. Eberstein, Safety & More, Norderstedt
  • Dr. Andrea Franck-Mokroß, Sachverständigenbüro Mokroß, Gruiten
  • Dr. Stefan Henning, Ingenieurbüro Dr. Stefan Henning GmbH, Dortmund
  • Dipl.-Chem. Heiner Mokroß, Sachverständigenbüro Mokroß, Gruiten
  • Dr. Karsten Prote, Rechtsanwalt, GTW Rechtsanwälte, Düsseldorf
  • Nikolaus Steiner, Rechtsanwalt, Anwaltskanzlei Steiner, Essen
  • und weitere

Zielgruppen und Zulassungsvoraussetzungen zum Lehrgang

Zum Lehrgang wird zugelassen wer:

  1. ein ingenieurtechnisches oder naturwissenschaftliches Studium mit Baubezug erfolgreich abgeschlossen hat und zusätzlich die Nachweise der Sachkunde nach TRGS 519, Anl. 3 und die Fachkunde nach TRGS 524, Anl. 2b oder die Sachkunde nach DGUV-Regel 101-004, Anh. 6a vormals BGR 128 vorweisen kann.
  2. ein Bachelor-Abschluss der Bau- und Umweltwissenschaften mit Baubezug, Meister oder Techniker der Bauberufe mit jeweils drei Jahren einschlägiger Erfahrung in der Schadstoffsanierung und zusätzlich die Nachweise der Sachkunde nach TRGS 519, Anl. 3 und die Fachkunde nach TRGS 524, Anl. 2b oder die Sachkunde nach DGUV-Regel 101-004, Anh. 6a vormals BGR 128 vorweisen kann.
  3. eine sonstige abgeschlossene Berufsausbildung mit sechs Jahren einschlägiger Erfahrung in der Schadstoffsanierung und zusätzlich die Nachweise der Sachkunde nach TRGS 519, Anl. 3 und die Fachkunde nach TRGS 524, Anl. 2b oder die Sachkunde nach DGUV-Regel 101-004, Anh. 6a vormals BGR 128 vorweisen kann.

 

Die Zulassung zum Lehrgang wird von den Bildungsträgern überprüft und von DINCERTCO ausgesprochen und schriftlich erteilt.

Termine

24. Mai. 2019 - 21. Mär. 2020, Ort: Duisburg oder KrefeldSA600D1904

24. Mai. 2019 - 21. Mär. 2020, Ort: Duisburg oder Krefeld

Preis
Regulär9.850,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Verbandsmitglieder
AAV, ANS, BDE, BDG, BVB, BWK, DVGW, DWA, EdDE, ITAD, ITVA, VDRK, VKS im VKU, WFZruhr
9.360,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)

Unsere Bildungsdienstleistungen sind gem. § 4 Nr. 21 a) bb) UStG von der Umsatzsteuer befreit. Auf damit verbundene Leistungen (z.B. Verpflegung) erheben wir als gemeinnützige Gesellschaft einen ermäßigten Umsatzsteuersatz von 7%.

Jetzt anmelden!Programm als PDF
Neuigkeiten
zur Veranstaltung

Unsere Partner

BZB, Bildungszentren des Baugewerbes e. V.