X

Info-Hotline

Duisburg: 02065-770-0

Essen: 0201-8406-6

Themenübersicht

Themensuche

HA500
Tagung

BEW-AZUBI-Tage

für kaufmännische Auszubildende in der kommunalen Ver- und Entsorgungswirtschaft

Okay

Talente erkennen und fördern! Legen Sie schon heute den Grundstein für eine erfolgreiche Ausbildung Ihrer Azubis!

Unser dreitägiges Fortbildungsseminar für kaufmännische Auszubildende der kommunalen Ver- und Entsorgungsunternehmen unterstützt Sie dabei!

Ziel ist es, neben einem allgemeinen Branchenüberblick, die Besonderheiten der kommunalen Wirtschaft über alle Sparten des Querverbunds zu vermitteln. Im Hinblick auf die außerordentliche Entwicklungsdynamik sollen die Auszubildenden auf die neuen Herausforderungen optimal vorbereitet werden.

4 gute Gründe, unser Seminar zu besuchen:

  • Fachlicher Input aus erster Hand:
    • Die Auszubildenden erhalten einen umfassenden Überblick über alle Sparten und kommunalen Strukturen
  • Schulung von Kommunikation und sozialer Kompetenz:
    • Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit und professionelles Auftreten werden praxisnah trainiert
  • Dialog mit Experten aus der Wirtschaft:
    • In Diskussionen und in den Pausen bieten sich zahlreiche Gelegenheiten, um Antworten auch auf individuelle Fragen zu erhalten
  • Networking und Erfahrungsaustausch:
    • Gemeinsame Ziele und Erfahrungen stärken das Miteinander und motivieren

Nächster Termin: 15. Oktober 2019 von 10:00 bis 17. Oktober 2019 um 15:00 Uhr.

1. Seminartag

  • Begrüßung und organisatorische Hinweise
    • Vorstellung von Moderator und Programm (mit Anwesenheitsnachweis)

 

  • Einführung in das Seminar
    • Kennenlernen mit gegenseitiger Vorstellung
    • Warm up – Auftakt/ Erwartungen der Teilnehmer/-innen an das Seminar
    • Struktur des Seminars und Trends in der Branche
    • Spielend neue Ideen finden (Beiträge zur Teambildung)

 

  • Kommunale Unternehmen im Wettbewerb

 

  • Die IHK-Prüfung für Industriekaufleute
    • Vorbereitung auf die Prüfung und Hinweise zum konkreten Prüfungsablauf

 

  • Fazit/Feedback

 

  • Gemeinsame Abendveranstaltung

 

2. Seminartag

  • Eröffnung durch den Seminarleiter (mit Anwesenheitsnachweis)

 

  • Einführung in die kommunale Wasserwirtschaft

 

  • Einführung in die kommunale Gaswirtschaft

 

  • Einführung in die Abfallwirtschaft und Stadtreinigung

 

  • Einführung in die kommunale Stromwirtschaft
    • Netzwirtschaft und Anreizregulierung
    • Stromhandel

 

  • Fazit/Feedback

 

  • Gemeinsame Abendveranstaltung

 

3. Seminartag

  • Eröffnung durch den Seminarleiter (mit Anwesenheitsnachweis)

 

  • Wenn jedes Wort zählt
    • Professionelles Auftreten durch die Fähigkeit, spontane (Rede-) Herausforderungen souverän zu meistern

 

  • Verkaufsgespräche – professioneller Umgang mit Kunden

 

  • Was haben wir gelernt?
    • Auswertung des Seminars: Wurden die Erwartungen erfüllt, wie geht es weiter?
    • Ausgabe der Teilnahmebescheinigung und Seminarabschluss

Auszubildende aus Unternehmen der kommunalen Ver- und Entsorgungswirtschaft (vorzugsweise 2. und 3. Lehrjahr)

15.-17. Oktober 2019 im BEW Essen

Veranstaltungsleitung
  • Prof. Dr. Michael Seidel, Rheinische Fachhochschule Köln, Köln
Dozenten
  • Dr. Martin J. Gehring, Verband kommunaler Unternehmen e.V. (VKU) , Berlin
  • Elisabeth Gey, FreiGeyst, Frechen
  • Cathrin Hauk, GuideCom GmbH, Münster
  • Dr. Ulrich Mahn, Netze Duisburg GmbH, Duisburg
  • Markus Moraing, Verband kommunaler Unternehmen e.V. (VKU) , Berlin
  • Christoph Niederberger, Niederberger Erfolgsmanagement, Dortmund
  • Petra Scholten, Stadtwerke Essen AG, Essen

Termine

15.-17. Oktober 2019 im BEW EssenHA500E1910

Anfahrt zum Bildungszentrum Essen

Mit dem PKW

Autobahn A52 bis Abfahrt Essen-Rüttenscheid, Alfredstraße (B224) in südlicher Richtung nach Essen-Werden und Velbert folgen. Die Wimberstraße zweigt von der Bergischen Landstraße an deren höchstem Punkt ab, ca. 700 m nördlich der Stadtgrenze Essen/Velbert. Direkt zum Google-Routenplaner.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Mit der S-Bahnlinie S6 in Richtung Essen Hbf. Aussteigen an der S-Bahn Haltestelle „Essen-Werden“.

  • Mit der Buslinie 169 (BStg. 5, alle 20 min.) in Richtung Velbert. Aussteigen an der Haltestelle „Kamillushaus“ oder
  • Mit der Buslinie 190 (BStg. 2, alle 30 min) in Richtung Ruhrlandklinik. Aussteigen an der Haltestelle „Kamillushaus“.

Die Wimberstraße zweigt nach ca. 250 m stadtauswärts links ab.

Sie können sich auch Ihren individuellen Reiseplan über den Verkehrsverbund Rhein-Ruhr zusammenstellen. Dazu klicken Sie bitte hier.

15.-17. Oktober 2019 im BEW Essen

Preis
Regulär980,00 €  (zzgl. 19% MwSt.)

Im Preis enthalten

In der Teilnahmegebühr sind jeweils seminargebundene Unterlagen, die Übernachtung und Vollverpflegung enthalten.

Sollte eine Übernachtung nicht gewünscht sein, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis im Bemerkungsfeld am Ende der Anmeldung.

Dozenten der kommenden Veranstaltung

Cathrin Hauk

Cathrin Hauk ist seit Januar 2018 HR-Beraterin bei der Firma GuideCom GmbH in Münster. Seit April 2016 ist sie außerdem Dozentin im Fachbereich Betriebswirtschaftslehre, Schlüsselqualifikationen (Erwerben von Softskills anhand von theaterpädagogischen Elementen) an der Fachhochschule Bochum. Von 2015 bis 2017 war sie Leiterin des Bereichs Unternehmenskooperation und Drittmittelakquise beim Katholischen Hilfswerk missio in Aachen und von 2010 bis 2015 Referentin Corporate and Project Finance bei der RWE Innogy GmbH in Essen.

Von 2016 bis 2017 absolvierte sie eine Ausbildung zum systemischen Coach mit Schwerpunkt Change Management am Institut Almut Probst in Frankfurt/Main und von 2013 bis 2015 absolvierte sie eine Ausbildung zur Theaterpädagogin am „Theaterpädagogischen Zentrum“ in Münster.

Andreas Heinrich

Nach beruflichen Stationen im Industrie- und Dienstleistungsbereich wurde Andreas Heinrich 1997 Hauptabteilungsleiter für das Personal- und Sozialwesen sowie Kommunikation bei der Stadtwerke Dinslaken GmbH. Dort zählt u. a. die Entwicklung und Implementierung anforderungsgerechter Arbeitsbedingungen sowie die zukunftsorientierte personalseitige Ausrichtung des Stadtwerke Dinslaken – Konzerns zu seinen Aufgaben. Neben dieser Tätigkeit als Prokurist wurde Herr Heinrich 2011 zum Geschäftsführer der Dinslaken Bäder GmbH ernannt.

Dr. Ulrich Mahn

Dr.-Ing. Ulrich Mahn ist Regulierungsmanager bei der Netze Duisburg GmbH und Konzernregulierungsmanager im Konzern der Stadtwerke Duisburg AG. Nach dem Studium der Elektrotechnik und Promotion an der Technischen Universität Darmstadt arbeitete er als Unternehmensberater und anschließend als Hauptreferent Stromwirtschaft im Verband kommunaler Unternehmen e.V. Dr. Mahn ist Buchautor und Gremienmitglied im Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V. und im Verband kommunaler Unternehmen e.V. 

Markus Moraing

Markus Moraing ist Jurist und war zunächst als Repetitor und als Geschäftsführer des Instituts für Energierecht an der Universität zu Köln tätig. 1995 wechselte er als Hauptreferent der Rechtsabteilung zum VKU. Seit 2003 ist er Geschäftsführer der VKU-Landesgruppe NRW. Zudem ist Herr Moraing Mitherausgeber und Schriftleiter der Zeitschrift Recht der Energiewirtschaft – RdE.

Christoph Niederberger

Christoph Niederberger ist seit 1992 selbständiger Trainer und Unternehmensberater. Zuvor war er Außendienstleiter einer Bank und Leiter einer Vertriebsorganisation bei einem Versicherungsunternehmen. Herr Niederberger absolvierte diverse Traineraus- und -weiterbildungen, u.a. bei der weltweit größten Trainingsorganisation Dale Carnegie Training in New York. Er ist Dozent beim Bildungszentrum des Einzelhandels Niedersachsen in Springe bei Hannover und berät seit 2009 Unternehmen im Bereich Internetauftritt und E-Mail-Marketing.

Petra Scholten

Petra Scholten ist seit 2006 im Vorstandsreferat und seit 2016 in der Abteilung Beauftragtenwesen der Stadtwerke Essen AG tätig. 1993-2000 war sie freiberuflich beschäftigt bei GfK Data Services GmbH in Nürnberg beim Kommunalverband Ruhrgebiet in Essen und in Planungsbüros in Essen, Hamminkeln, München. 2001-2006 war sie Referentin für Wasser und Abwasser beim Verband kommunaler Unternehmen e.V. in Köln sowie 2003-2006 Beauftragte des Verbandes der öffentlichen Wirtschaft Europas (CEEP) für den Grundwasserschutz und 2005-2006 Beauftragte des Verbandes der öffentlichen Wirtschaft Europas (CEEP) für das Thema WTO/GATS.

Dr. Achim W. Schröter

Dr. Achim W. Schröter ist Stellvertretender Geschäftsführer der Abteilung Abfallwirtschaft und Stadtreinigung VKS des VKU Verband Kommunaler Unternehmen in Berlin. Er ist darüber hinaus Referent für Straßenreinigung, Winterdienst, Logistik, Fuhrparkmanagement, Werkstätten und Normung von kommunalen Dienstleistungen und Kommunaltechnik. Insgesamt ist Herr Dr. Schröter seit 1991 in der Stadtreinigungsbranche und seit 1992 beim VKS bzw. VKU tätig. Dr. Schröter ist Vorsitzender des Normenausschuss kommunale Technik im DIN und Mitarbeit bei der nationalen, europäischen (CEN) und internationalen (ISO) Normung.

Prof. Dr. Michael Seidel

Prof. Dr.-Ing. Michael Seidel ist seit 2012 Professor für thermische Energietechnik an der RFH Köln. Darüber hinaus ist er Autor eines zweibändigen Hochschullehrbuches und Mitglied des Graduierteninstitutes in NRW. 1985 bis 1990 war er Projektingenieur in der energieintensiven Industrie; 1990 - 1994 wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fraunhofer-Institut für Systemtechnik und Innovationsforschung, Karlsruhe und ab 1994 bis 2007 beim Verband kommunaler Unternehmen (VKU) e. V. (Dachverband der deutschen Stadtwerke), Köln, als Leiter des Gaswirtschaftsreferates (1994 bis 2001) und Geschäftsführer für Wirtschaft und Technik (2002 bis 2007) tätig.

Jetzt anmelden!Programm als PDF
Neuigkeiten
zur Veranstaltung