X

Info-Hotline

Duisburg: 02065-770-0

Essen: 0201-8406-6

Themenübersicht

Themensuche

UA001
Lehrgang

Betriebsbeauftragter für Abfall (Grundlehrgang)

5-tägiger Lehrgang zur Erlangung der Fachkunde im Sinne der §§ 59 und 60 Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG)

Praxisumsetzung wichtiger Rechtsvorgaben in den betrieblichen Alltag

Viele Abfallerzeuger und die meisten Abfallentsorger müssen einen Betriebsbeauftragten für Abfall gemäß der §§ 59 und 60 KrWG bestellen. Dieser hat die abfallrechtlichen Über­wachungsaufgaben des Anlagenbetreibers in dessen Auftrag zu erledigen. Dazu gehören die Koordination und Kontrolle der Sammlung, Lagerung, Bereitstellung zur Abholung, der Übergabe und der Entsorgung aller betrieblichen Abfälle. Diese vielfältigen Aufgaben und die zahlreichen komplizierten abfall- und umweltrechtlichen Regelungen und Vorschriften erfordern ein fundiertes Fachwissen und die Fähigkeit zu dessen sicheren Umsetzung. Der Gesetzgeber verlangt vom Abfallbeauftragten den Nachweis der Fachkunde.

Dieser Lehrgang vermittelt in umfassender Weise die zum Nachweis der Fachkunde erforderlichen Kenntnisse. Die Kursteilnehmer erfahren über alle wichtigen gesetzlichen Regelungen und Vorschriften und diskutieren gemeinsam mit den Referenten die Möglichkeiten zur Umsetzung in die betriebliche Praxis. Die Referenten aus Behörden, Betrieben und der Beratungspraxis berichten aus ihren langjährigen Erfahrungen und geben wichtige Hinweise und Tipps für den Umgang mit den Behörden.

Der Lehrgang richtet sich an Mitarbeiter von Abfallerzeugern und Abfallentsorgern, die zukünftig als Betriebsbeauftragte für Abfall tätig werden sollen. Er eignet sich auch gut für Personen, die Grundwissen in den Bereichen Abfallrecht, Abfallentsorgung und betriebliche Abfallwirtschaft erwerben wollen.

Programm

  • Bestellung, Aufgaben und Pflichten
    des Abfallbeauftragten

 

  • Verantwortung und Haftung bei der Abfallentsorgung
  • Abfallrechtliche Sorgfaltspflichten
  • Regelungen für Abfallbeauftragte

 

  • Rechtliche Grundlagen der betrieblichen Abfallwirtschaft
  • Regelungen und Vorschriften auf der EU-Ebene
  • Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG) und
    untergesetzliches Regelwerk
  • Kommunale Abfallsatzungen
  • Aktuelle Rechtsprechung

 

  • Zulassung von Anlagen
  • aus der Sicht des Bundes-Immissionsschutz-Gesetzes
  • aus der Sicht des Kreislaufwirtschaftsgesetzes

 

  • Umgang mit gefährlichen Abfällen
  • Staatliche und berufsgenossenschaftliche
    Arbeitsschutzbestimmungen
  • Gefahrstoffrecht und gefahrstoffrechtliche
    Einstufung und Kennzeichnung von Abfällen

 

  • Lagerung und Bereitstellung von Abfallstoffen zur Abholung

 

  • Gefahrgutrechtliche Vorschriften

 

  • Umgang mit Abfällen in der Betriebspraxis
  • Abfallrechtliche Einstufung von Abfällen
  • Zuordnung von Abfällen zu einem Entsorgungs-verfahren
  • Auswahl eines geeigneten Entsorgungspartners
  • Abfallrechtliche Überwachung
  • Entsorgungsnachweis- und Begleitscheinverfahren, Registerführung
  • Elektronisches Abfallnachweisverfahren
  • Beförderungserlaubnis

 

  • Erstellung von Abfallbilanzen und Abfallwirtschafts-konzepten

 

  • Grenzüberschreitende Abfallverbringung

Betriebliche Abfallbeauftragte aller Branchen, Mitarbeiter/-innen von kommunalen und privaten Unternehmen der Abfall- und Recyclingwirtschaft, Abfallwirtschaftsberater, Mitarbeiter/-innen aus Kommunen und öffentlichen Institutionen, Planungs- und Ingenieurbüros.

Dozenten
  • Dr. Christoph Anger, PwC PricewaterhouseCoopers Legal AG, Düsseldorf
  • Jörg Matthes, Bezirksregierung Düsseldorf , Düsseldorf
  • Martin Nöthe, uberti Managementberatung und Zertifizierung, Herne
  • Thomas Papenbrock, AGT-Logistik Thomas Papenbrock e. K., Bochum
  • Stephan Pawlytsch, proveho GmbH, Tostedt
  • Dr. Georg Szczendzina, Herten
  • Holger Wende, Lemgo

Termine

6.-10. November 2017 im BEW DuisburgUA001D1711

Unterkunft und Verpflegung in Duisburg

Eine Unterbringungsmöglichkeit bietet unser Seminarhotel. Es stehen 60 komfortabel eingerichtete Einzelzimmer mit DU/WC sowie TV und Telefon zur Verfügung. Eine eigene Küche sorgt für das leibliche Wohl.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Bitte benutzen Sie die Linie 928 Richtung "DU-Winkelhausen Bruchstraße". Die entsprechenden Busse fahren entweder vom Hauptbahnhof Osteingang Bussteig 2 oder vom Bus-Bahnzentrum / Bussteig 6 West ab, mit denen Sie bis zur Haltestelle Businesspark gelangen.

Den Osteingang/Bussteig 2 finden Sie, wenn Sie sich über die Treppen in der Mitte der Bahnsteige in die Unterführung begeben. Wenn Sie den Eingang erreicht haben, gehen Sie durch den Osteingang  geradeaus - am Taxistand und Kino vorbei - und überqueren zwei Straßen (mit zwei Ampeln). Dann gehen Sie bitte nach links zur Haltestelle. (nicht die Haltestelle direkt vor dem Kino nehmen!)

Das Bus-Bahnzentrum / Bussteig 6 West finden Sie, wenn Sie sich im Hauptbahnhof Duisburg auf dem Bahnsteig zu den Treppen am Beginn der jeweiligen Bahnsteige (überdachte Bahnsteigabschnittseinteilung "A") orientieren. Am Fuße der Treppen müssen Sie nach rechts (Bahnsteige 1 oder 2), geradeaus (Bahnsteige 3 und 4) oder links (Bahnsteige 5 bis 13) gehen und durch den Ausgang neben den Geschäften den Bahnhof verlassen. Nach Überquerung der Straße befinden Sie sich auf dem Bussteig 6 West, in dessen vorderen Teil der Bus abfährt, mit dem Sie bis zur Haltestelle "Businesspark" (bitte nicht an der Haltestelle "Businesspark Nord" aussteigen) gelangen. Bitte benutzen Sie den kleinen Weg hinter der Bushaltestelle, der Sie direkt auf das Gebäude des BEW zuführt. Der Bus fährt nur einmal in der Stunde!

Sie können sich auch Ihren individuellen Reiseplan über den Verkehrsverbund Rhein-Ruhr zusammenstellen lassen. Dazu klicken Sie bitte hier.

Mit dem Taxi

Unter Nennung des Stichwortes "Seminare BEW" haben Sie die Möglichkeit, bei dem Taxiunternehmen "Taxi West", 02065-22222, Fahrten von oder nach Duisburg-Hauptbahnhof oder Düsseldorf-Flughafen zu einem günstigeren Preis selbst zu bestellen. Die Begleichung der Rechnung erfolgt durch Sie direkt beim Fahrer und zu Ihren Lasten.

6.-10. November 2017 im BEW Duisburg

Regulär
Veranstaltung1.390,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Verbandsmitglieder
AAV, ANS, BDG, BVB, BDE, DVGW, DWA, EdDE, ITAD, ITVA, VDRK, VKS im VKU, WFZruhr
Veranstaltung1.250,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)

Unsere Bildungsdienstleistungen sind gem. § 4 Nr. 21 a) bb) UStG von der Umsatzsteuer befreit. Auf damit verbundene Leistungen (z.B. Verpflegung) erheben wir als gemeinnützige Gesellschaft einen ermäßigten Umsatzsteuersatz von 7%.

Abschluss mit Teilnahmebescheinigung
Jetzt anmelden!Programm als PDFNeuigkeiten
zur Veranstaltung