X

Info-Hotline

Duisburg: 02065-770-0

Essen: 0201-8406-6

Themenübersicht

Themensuche

EA048
Seminar

Der kommunale Quartiers- und Sanierungsmanager (m/w)

Energetische Stadtsanierung erfolgreich umsetzen!

Wärmebild

QUARTIERSVERSORGUNG – EINE MAMMUTAUFGABE

Städtische Infrastrukturen werden zunehmend zu vernetzten Systemen und damit zum großen Koordinationsthema für Akteure und Nutzer vor Ort. Da ist es besonders wichtig, dass es jemanden gibt, der den Überblick behält und sozusagen die „Strippen in der Hand“ hält. Diese wichtige Aufgabe übernimmt der Quartiers- und Sanierungsmanager.

Er sichert als zentrale Anlaufstelle die Umsetzung des Sanierungskonzeptes , koordiniert und vernetzt die Akteure, macht projektbezogene Informations- und Öffentlichkeitsarbeit, sichert die fachliche Unterstützung der Maßnahmenumsetzung und führt ein Projektcontrolling durch.

Steuern, delegieren und motivieren – diese Fähigkeiten lassen sich sicher nicht an drei Tagen erlernen. Aber unsere Veranstaltung vermittelt das fachliche Rüstzeug, um kompetent und auf Augenhöhe mit allen Projektbeteiligten zusammen zu arbeiten und das Projekt zum Erfolg zu führen.

Anhand von Planbeispielen aus der Praxis werden die erworbenen Kenntnisse von den Teilnehmenden in Gruppenarbeiten angewendet und Lösungswege gemeinsam diskutiert.

Nach Besuch des Lehrgangs sind die Teilnehmer/-innen in der Lage

  • den Prozess der Umsetzung eines Sanierungskonzeptes zu planen
  • einzelne Prozessschritte für die übergreifende Zusammenarbeit und Vernetzung wichtiger Akteure zu initiieren
  • Sanierungsmaßnahmen der Akteure zu koordinieren und zu bewerten
  • als Anlaufstelle für Fragen der Finanzierung und Förderung zu agieren

 

Unser Workshop „Energetische Gebäudesanierung und effiziente Anlagentechnik“ am 3. Tag richtet sich an alle, die ihre technischen Kenntnisse vertiefen bzw. erweitern möchten. Buchen Sie den Technik-Workshop (EA051E1910) am besten direkt in Kombination gemeinsam mit dem Seminar zum Sonderpreis!

Speziell auch für Klimaschutzmanager und Klimaschutzbeauftragte zur Vertiefung ihrer technischen Kenntnisse!

Nächster Termin: 07. Oktober 2019 von 09:00 bis 08. Oktober 2019 um 17:00 Uhr.

IHR PROGRAMM

1. TAG

AUS ZIELGRUPPEN WERDEN INVESTOREN – RSTELLUNG VON QUARTIERSKONZEPTEN FÜR DIE ENERGETISCHE STADTERNEUERUNG

  • Verbindung von technischen Potenzialen mit Zielgruppenanalysen
  • Entwicklung räumlich und zielgruppenspezifisch fokussierter Handlungsempfehlungen
  • Einbindung in Prozesse der Stadt- und
  • Quartierserneuerung

 

VOM QUARTIERSKONZEPT ZUM DIALOG

  • Dialog im Quartier: Mit wem und wie?
  • Ansprache/Aktivierung nach Zielgruppencluster
  • Aufsuchende Beratung und Nachfassen

 

2. TAG

FINANZIERUNG UND FÖRDERUNG VON QUARTIERSQUARTIERS-ENTWICKLUNGS- UND KLIMASCHUTZMAßNAHMEN

  • Förderung von Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz
  • Förderprogramme/Förderfähigkeit/Antragstellung
  • Förderung von Maßnahmen zur Quartiersentwicklung
  • Der NRW.BANK/EU-Stadtentwicklungskredit
  • Förderfähigkeit/Antragstellung
  • Wie geht es weiter? Aktuelle Trends in der Quartiersentwicklung

 

PROZESS- UND PROJEKTMANAGEMENT – ERFAHRUNGEN AUS DER PRAXIS

  • Planung und Konzeptentwicklung
  • Projektmanagement und Umsetzung
  • Übertragbarkeit auf andere Quartiere


TECHNIK-WORKSHOP

Energetische Gebäudesanierung und effiziente Anlagentechnik

ANLAGENTECHNIK BEI NAHWÄRMENETZEN

  • Auswahl und Dimensionierung von Wärmeerzeugern für Quartiersnetze
  • Einsatz regenerativer Energien
  • Nahwärmenetz-Topologien und Rohrleitungstechnik
  • Übergabestation oder direkte Einspeisung
  • Schnittstelle Hausinstallation – Kompatibilität Wärmeerzeuger und Hausinstallation
  • Abrechnung und Monitoring

 

GEBÄUDESANIERUNG

  • Sanierung der Gebäudehülle
  • Sanierung der Anlagentechnik im Gebäude
  • Anforderungen der EnergieeinsparVO
  • Mögliche Förderungen

Der Lehrgang richtet sich vor allem an Mitarbeiter/-innen aus der kommunalen Verwaltungsebene, der Immobilien- und Wohnungswirtschaft, der Energiewirtschaft oder dem Energiemanagement sowie an Energieberater/-innen, Architekten/-innen, Bauingenieure/-innen, Stadtplaner/-innen/Stadtentwickler/-innen und Klimaschutzmanager/-innen und Klimaschutzbeauftragte.

Darüber hinaus wenden wir uns an Absolventen/-innen aus Universitäten, Hochschulen und Fachhochschulen, speziell aus den Fachrichtungen Raumplanung, Geografie und Umweltschutz und alle Interessierten, die sich gezielt zum Thema energetische Stadtsanierung und Quartiersmanagement weiterbilden und austauschen möchten.

Fachliche Voraussetzungen:

Die Teilnehmer/-innen sollten über Kenntnisse auf dem Gebiet der energetischen Sanierung und der Energieversorgung (insbesondere Wärme- und Kälteversorgung) verfügen sowie städtebauliche, wohnungs- und immobilienwirtschaftliche Grundkenntnisse und Erfahrungen in der Stadterneuerung mitbringen.

7./8. Oktober 2019 im BEW Essen

Veranstaltungsleitung
  • Nils Krüger, EnergieAgentur.NRW GmbH, Wuppertal
Dozenten
  • Tobias Clermont, Innovation City Management GmbH, Bottrop
  • Annerose Hörter, 4K Kommunikation für Klimaschutz, Hannover
  • Andreas Hübner, GERTEC GmbH Ingenieurgesellschaft, Essen
  • Ralph Ishorst, NRW.BANK, Düsseldorf
  • Tobias Maatz, NRW.BANK, Düsseldorf

Termine

7./8. Oktober 2019 im BEW EssenEA048E1910

Anfahrt zum Bildungszentrum Essen

Mit dem PKW

Autobahn A52 bis Abfahrt Essen-Rüttenscheid, Alfredstraße (B224) in südlicher Richtung nach Essen-Werden und Velbert folgen. Die Wimberstraße zweigt von der Bergischen Landstraße an deren höchstem Punkt ab, ca. 700 m nördlich der Stadtgrenze Essen/Velbert. Direkt zum Google-Routenplaner.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Mit der S-Bahnlinie S6 in Richtung Essen Hbf. Aussteigen an der S-Bahn Haltestelle „Essen-Werden“.

  • Mit der Buslinie 169 (BStg. 5, alle 20 min.) in Richtung Velbert. Aussteigen an der Haltestelle „Kamillushaus“ oder
  • Mit der Buslinie 190 (BStg. 2, alle 30 min) in Richtung Ruhrlandklinik. Aussteigen an der Haltestelle „Kamillushaus“.

Die Wimberstraße zweigt nach ca. 250 m stadtauswärts links ab.

Sie können sich auch Ihren individuellen Reiseplan über den Verkehrsverbund Rhein-Ruhr zusammenstellen. Dazu klicken Sie bitte hier.

7./8. Oktober 2019 im BEW Essen

Kombipreis Veranstaltung
Regulär899,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Preis
Regulär679,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Kommunen490,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)

Unsere Bildungsdienstleistungen sind gem. § 4 Nr. 21 a) bb) UStG von der Umsatzsteuer befreit. Auf damit verbundene Leistungen (z.B. Verpflegung) erheben wir als gemeinnützige Gesellschaft einen ermäßigten Umsatzsteuersatz von 7%.

Im Preis enthalten

In der Teilnahmegebühr sind jeweils seminargebundene Unterlagen, das Mittagsbuffet sowie Erfrischungsgetränke enthalten.

Jetzt anmelden!Programm als PDF
Neuigkeiten
zur Veranstaltung

Unsere Partner