X

Info-Hotline

Duisburg: 02065-770-0

Essen: 0201-8406-6

Themenübersicht

Themensuche

EA500
Tagung

Die Frauen-Akademie ENERGIE 2018

Führen und Karriere in disruptiven Zeiten

KARRIERE KANN MAN LERNEN? SELBSTVERSTÄNDLICH! – WIR GEBEN IHNEN DAFÜR DIE RICHTIGEN WERKZEUGE AN DIE HAND:

  • Austausch in wichtigen Branchen- und Karriere-Netzwerken
  • Fachliche Informationen aus erster Hand zu DEN aktuellen Trends der Branche
  • Ausbau und Festigung Ihrer Aufstiegskompetenzen

 

WAS AMBITIONIERTE FRAUEN WOLLEN? AUFSTIEGSCHANCEN!

Nach wie vor sind Frauen in den Führungsetagen der Energiewirtschaft unterrepräsentiert. Und das trotz politisch verordneter Frauenquote. Auch bei gleicher fachlicher Eignung haben es die Männer bei Beförderungen oftmals sehr viel leichter. Offensichtlich wird Frauen weniger Engagement, Zielstrebigkeit und Führungskompetenz zugetraut. Und dagegen wollen wir – gemeinsam mit Ihnen – etwas tun!

ERARBEITEN SIE SICH IHREN BERUFLICHEN ERFOLG!

Fachliche und soziale Kompetenz, selbstbewusstes und überzeugen-des Auftreten und die richtigen Kontakte zum richtigen Zeitpunkt sind wichtige Schlüsselfunktionen einer erfolgreichen Karriere. Und das Beste: Alles ist erlernbar, trainierbar und ausbaufähig.

Unsere Frauenakademie ENERGIE versteht sich als Fachkonferenz, Soft Skill-Seminar, Leadership-Training und Netzwerk-Plattform.

Das Besondere: Hier treffen Sie (Young) Professionals, Führungskräfte, Hochschulabsolventinnen und Studentinnen, also Frauen in unterschiedlichen beruflichen Positionen und auf verschiedenen Karrierestufen.

Neugierig? Dann seien Sie mit dabei und legen Sie den Grundstein für Ihre Karriere in einem der größten und vielseitigsten Zukunftsmärkte!

Wir freuen uns auf Sie bei der Frauenakademie 2018!

Nächster Termin: 13. März 2018 von 10:00 bis 14. März 2018 um 17:00 Uhr.

IHR PROGRAMM

1. TAG

SMART CONVERGENCE – DISRUPTION – DIGITALISIERUNG: NEUE KOMPETENZEN FÜR DIE ENERGIEWIRTSCHAFT 4.0

MODERATION: ELKE HOLLWEG, ENERGIEAGENTUR.NRW

  • Begrüßung und Take off
  • Grußwort

INA SCHARRENBACH - Ministerin für Heimat, Kommunales, Bauen und Gleichstellung des Landes NRW

  • „Role Model“ - Mein Weg nach oben – Erfahrungen aus der Chefetage: Karrierewege und UnternehmensstrategienANJA GEORGI, NIO – NAHVERKEHR IN OFFENBACH GMBH

VERA LITZKA, Stadtwerke Neustadt in Holstein

KARIN PFÄFFLE, Stromnetz Hamburg GmbH

ANDREA PIEPER, KKI GmbH

HEIKE SCHOON, LAB & Company Management GmbH

„Interaktiver Workshop“ - Mentale Frauenpower – Erfolg beginnt im Kopf!

(ca. 14-17 Uhr mit Pause)

  • Selbstvertrauen beginnt im Kopf: Stärkung des Selbstbewusstseins und Selbstwerts; Selbstakzeptanz
  • Strategien für mentale Stärkung
  • Glück ist der Schlüssel zum Erfolg!
  • Steigerung der physischen Präsenz und Stabilität
  • Stärken, Talente und Ressourcen erkennen & gezielt nutzen
  • Visualisierung, Macht der inneren Bilder
  • Die Einstellung macht´s
  • Umgang mit Niederlagen, Scheitern und Fehlern
  • Dankbarkeit
  • Think big – Vision, Ziele, Träume

ANTJE HEIMSOETH - Heimsoeth Academy

ABENDPROGRAMM AM 13.03.2018

Im Anschluss an einen spannenden ersten Konferenztag haben Sie die Wahl: Nordic Walking oder Yoga oder einfach die Seele baumeln lassen.

Danach laden wir Sie zu einem gemeinsamen Abendessen in unser Bistro-Restaurant ein. Lassen Sie den Tag in gemütlicher Runde entspannt ausklingen.

 

VORABENDPROGRAMM AM 12.03.2018 (17:00 – 21:00)

„Reden wir doch mal über Ihr Geld!“ Die bekannte Buchautorin und Kolumnistin Helma Sick geht in ihrem kurzweiligen Vortrag u.a der Frage nach, warum Frauen anders mit ihren Finanzen umgehen als Männer. Lassen Sie sich überraschen!

Davor und danach wird gekocht und geschlemmt! Wir laden Sie zu einem gemeinsamen Kochevent ein und freuen uns auf interessante Gespräche – die perfekte Einstimmung auf unsere Tagung!



2. TAG

SCHÖNE NEUE ARBEITSWELT: WIE SIEHT ERFOLGREICHE FÜHRUNG IN ZUKUNFT AUS?

MODERATION: DR. KATRIN GEHLES, ENERGIEAGENTUR.NRW

  • Begrüßung und Feedback vom ersten Konferenztag
  • Exkurs: Roboter als Vorgesetzte? Wie künstliche Intelligenz die Arbeitswelt und die Führung von Mitarbeitern beeinflussen wird

PROF. DR. KLAUS MAINZER, TU München

  • Karriere geht nicht immer nur nach oben! Generationen- und Perspektivwechsel in der Energiewirtschaft

BERNADETTE BOOT, Süwag Energie AG

  • Von der Zukunft aus gedacht: So nutzen Sie Ihre Potenziale! Coaching für Unternehmen, Prozesse und Menschen

PROF. JÖRG PROBST - Menschen und Unternehmen

  • Innovativ. Integrativ. Intelligent. Auf dem Weg in die Energiewirtschaft 4.0 – Personalwirtschaftliche Herausforderungen

DR. NICOLE ELERT - PWC LEGAL

  • „Interaktiver Workshop“ - Agile Führungs- und Unternehmenskultur als Fundament für den digitalen Wandel: Energieunternehmen starten die gemeinsame Transformationswerkstatt

DR. FELIX KRATZ UND SARA JOHANSSON - Baumgartner & Co. Business Consutltants

  • Design Thinking: Neue Organisationsstrukturen und disruptive Innovationskultur bestimmen die digitale Arbeitswelt

PROF. DR. SABINE REMDISCH - Leuphana Universität in Lüneburg/Universität Stanford im Silicon Valley

(Zuschaltung über SKYPE FOR BUSINESS)

  • Feedback-Runde und Wrap up

Frauen, die ihre Karriere in der Energiebranche gezielt planen wollen und/oder bereits erste Führungserfahrungen gemacht haben. Studentinnen, die am Ende ihres Studiums einen planvollen Einstieg in die Energiewirtschaft und im Klimaschutz anstreben

Moderation
  • Dr. Katrin Gehles, EnergieAgentur.NRW GmbH, Düsseldorf
  • Ina Scharrenbach, Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau- u.Gleichstellung NRW, Düsseldorf
Dozenten
  • Bernadette Boot, Syna GmbH, Frankfurt
  • Dr. Nicole Elert
  • Anja Georgi, NiO - Nahverkehr in Offenbach GmbH, Offenbach
  • Antje Heimsoeth, Heimsoeth Academy, Rosenheim
  • Gerlinde Klos, Stadtwerke Offenbach Holding GmbH, Offenbach
  • Dr. Felix Kratz, Baumgartner & Co. Business Consultants GmbH, Hamburg
  • Vera Litzka, Stadtwerke Neustadt in Holstein, Neustadt
  • Prof. Dr. Klaus Mainzer, Technische Universität München, München
  • Karin Pfäffle, Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg
  • Andrea Pieper, KKI Kompetenzzentrum, Berlin
  • Professor Jörg Probst, Menschen und Unternehmen GmbH, Gescher
  • Prof. Dr. Sabine Remdisch, Leuphana Universität Lüneburg, Lüneburg
  • Heike Schoon, LAB & Company Düsseldorf GmbH, Düsseldorf
  • Helma Sick, frau & geld, München

Termine

13./14. März 2018 im BEW DuisburgEA500D1803

Unterkunft und Verpflegung in Duisburg

Eine Unterbringungsmöglichkeit bietet unser Seminarhotel. Es stehen 60 komfortabel eingerichtete Einzelzimmer mit DU/WC sowie TV und Telefon zur Verfügung. Eine eigene Küche sorgt für das leibliche Wohl.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Bitte benutzen Sie die Linie 928 Richtung "DU-Winkelhausen Bruchstraße". Die entsprechenden Busse fahren entweder vom Hauptbahnhof Osteingang Bussteig 2 oder vom Bus-Bahnzentrum / Bussteig 6 West ab, mit denen Sie bis zur Haltestelle Businesspark gelangen.

Den Osteingang/Bussteig 2 finden Sie, wenn Sie sich über die Treppen in der Mitte der Bahnsteige in die Unterführung begeben. Wenn Sie den Eingang erreicht haben, gehen Sie durch den Osteingang  geradeaus - am Taxistand und Kino vorbei - und überqueren zwei Straßen (mit zwei Ampeln). Dann gehen Sie bitte nach links zur Haltestelle. (nicht die Haltestelle direkt vor dem Kino nehmen!)

Das Bus-Bahnzentrum / Bussteig 6 West finden Sie, wenn Sie sich im Hauptbahnhof Duisburg auf dem Bahnsteig zu den Treppen am Beginn der jeweiligen Bahnsteige (überdachte Bahnsteigabschnittseinteilung "A") orientieren. Am Fuße der Treppen müssen Sie nach rechts (Bahnsteige 1 oder 2), geradeaus (Bahnsteige 3 und 4) oder links (Bahnsteige 5 bis 13) gehen und durch den Ausgang neben den Geschäften den Bahnhof verlassen. Nach Überquerung der Straße befinden Sie sich auf dem Bussteig 6 West, in dessen vorderen Teil der Bus abfährt, mit dem Sie bis zur Haltestelle "Businesspark" (bitte nicht an der Haltestelle "Businesspark Nord" aussteigen) gelangen. Bitte benutzen Sie den kleinen Weg hinter der Bushaltestelle, der Sie direkt auf das Gebäude des BEW zuführt. Der Bus fährt nur einmal in der Stunde!

Sie können sich auch Ihren individuellen Reiseplan über den Verkehrsverbund Rhein-Ruhr zusammenstellen lassen. Dazu klicken Sie bitte hier.

Mit dem Taxi

Unter Nennung des Stichwortes "Seminare BEW" haben Sie die Möglichkeit, bei dem Taxiunternehmen "Taxi West", 02065-22222, Fahrten von oder nach Duisburg-Hauptbahnhof oder Düsseldorf-Flughafen zu einem günstigeren Preis selbst zu bestellen. Die Begleichung der Rechnung erfolgt durch Sie direkt beim Fahrer und zu Ihren Lasten.

13./14. März 2018 im BEW Duisburg

Regulär
Veranstaltung850,00 €  (zzgl. 19% MwSt.)
Studentinnen150,00 €  (zzgl. 19% MwSt.)

Im Preis enthalten

In der Teilnahmegebühr sind jeweils seminargebundene Unterlagen, das Mittagsbuffet sowie Erfrischungsgetränke enthalten.

Unternehmen, die Patenschaften für die angemeldeten Studentinnen anbieten


Stadtwerke Düsseldorf AG
Rekrutierung
Sabine Brans
Höherweg 100
40233 Düsseldorf

Website: www.swd-ag.de http://www.bvs.de/
E-Mail: sbrans@swd-ag.de

Bernadette Boot ist seit Januar 2017 Leiterin Kommunale Beziehungen und Prokuristin der SÜWAG Energie AG. Sie hat nach einer kaufmännischen Ausbildung Rechtswissenschaften in Frankfurt, Gainesville, Florida und Speyer studiert und zunächst als Staatsanwältin gearbeitet. In der Folgezeit hat sie den Beamtenpfad verlassen und ist seit vielen Jahren in verschiedenen Funktionen in der Energiewirtschaft tätig: für die Stadt Frankfurt, bei der Frankfurter Stadtwerke Holding bevor sie zur Süwag Energie AG, einer Beteiligung der innogy, wechselte. Dort verantwortete sie zunächst den Strategie-Bereich, wurde dann knapp 3 Jahre Geschäftsführerin der größten Tochtergesellschaft (Netz), der syna GmbH. Aus privaten Gründen legte sie diese Funktion nieder und wechselte zurück in die Muttergesellschaft.

Nicole Elert startete ihre berufliche Laufbahn 2002 in Frankfurt am Main bei der international tätigen Wirtschaftskanzlei Lovells als Associate im Arbeitsrecht. Nach einem spin-off mit Partnern der Kanzlei machte sie sich im Frühjahr 2006 mit diesen selbständig und leitete als Partnerin den dortigen Bereich Arbeitsrecht. Seit Mitte 2007 ist sie für die PricewaterhouseCoopers GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft und die PwC Legal AG in Deutschland tätig; zunächst als Senior Managerin und seit 2010 als Partnerin der PwC GmbH WPG Deutschland. Sie leitet seit 2010 die deutsche Praxisgruppe Arbeits- und Migrationsrecht, welche bundesweit an 6 Standorten aus 40 Rechtsanwälten und Experten mit einer Umsatzverantwortung von rund 8,0 Mio EUR agieren. Seit 2014 leitet Nicole Elert zudem das Teams visa& immigration. 2010 hat Nicole Elert hat das branchenspezifischen Netzwerk women&energy – Das energiegeladene Frauennetzwerk! Der PricewaterhouseCoopers GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft gegründet.

Dr. Katrin Gehles ist seit Oktober 2010 bei der EnergieAgentur.NRW tätig: zunächst in der Abteilung Energieberatung als Ansprechpartnerin für Finanzierungs- und kaufmännische Fragen und für das Spezialthema „Bürgerenergieanlagen“; von Oktober 2013 bis September 2017 als Leiterin des Themengebiets Finanzierungs- und Geschäftsmodelle und seit Oktober 2017 als Leiterin des EnergieDialog.NRW.

Anja Georgi ist seit 2008 Geschäftsführerin der NiO – Nahverkehr in Offenbach GmbH und seit 2011 Leiterin der Leitstelle der Modellregion Rhein-Main des BMVI in Offenbach (Main). Darüber hinaus ist sie seit 2013 Geschäftsführerin der Offenbacher Verkehrs-Betriebe GmbH und der Main Mobil Offenbach GmbH. Sie ist seit 2016 als stellvertretende Vorsitzende des Gruppenausschusses für Verkehrsbetriebe im kommunalen Arbeitgeberverband Hessen tätig und als stellvertretendes Mitglied im Präsidium des kommunalen Arbeitgeberverbandes Hessen.

Ihre berufliche Laufbahn begann Sie als Geodätin. Heute gehört Sie als Expertin für Mentale Stärke, Motivation, Mut, Selbstführung und Spitzenleistungen und siebenfache Buchautorin zu den bekanntesten Mental Coaches im deutschsprachigen Raum. Sie wurde als „Vortragsrednerin des Jahres 2014“ und Top 100 Erfolgstrainer ausgezeichnet. Bei Managern und Medien gilt sie als „renommierteste Motivationstrainerin Deutschlands“ (FOCUS). Weltweit tätig. Infos unter www.heimsoeth-academy.com, www.antje-heimsoeth.com

Elke Hollweg studierte Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Energiewirtschaft und Marketing. Seit 1996 ist sie Mitarbeiterin der EnergieAgentur.NRW, Wuppertal und leitete dort 15 Jahre das Impuls-Programm RAVEL NRW (Rationelle Verwendung elektrischer Energie). Neben klassischen Weiterbildungsangeboten sind vor allem Projekte zur „Nutzermotivation“ Schwerpunkt ihrer Tätigkeit. Seit November 2015 ist sie stellvertretende Leiterin des Bereichs „Wissensmanagement“ der EnergieAgentur.NRW.

Sara Johansson ist seit 2006 als Senior Manager und als Mitglied der Geschäftsleitung bei BAUMGARTNER & CO. tätig und unterstützt Unternehmen aus der Privatwirtschaft und öffentliche Organisationen bei der Transformation und Modernisierung. Ihr Schwerpunkt in der Beratung liegt in den Themenfeldern strategisches Personalmanagement, Führung- und Unternehmenskultur sowie Talentmanagement. Nach Abschluss ihres volkswirtschaftlichen Studiums in Stockholm, arbeitete sie zunächst einige Jahre im Konzern und leitete danach langjährig als Geschäfts-führerin ein erfolgreiches Startup in der Dienstleistungsbranche. 

Gerlinde Klos ist seit April 2012 Leiterin Kompetenzcenter Personal bei SOH Stadtwerke Offenbach GmbH, Offenbach am Main. Darüber hinaus ist sie seit 2014 als Mediatorin tätig. Die Juristin war zunächst als Rechtsanwältin und Justiziarin in verschiedenen Kanzleien und Dienstleistungsunternehmen tätig bevor sie 2000 als Manager Legal Affairs zu access:Seven Communications GmbH nach Frankfurt am Main wechselte. 2002-2012 übernahm sie die Leitung der Rechtsabteilung bei der GBO Gemeinnützige Baugesellschaft Offenbach mbH.

Dr. Felix Kratz ist geschäftsführender Partner der Baumgartner & Co. Business Consultants in Hamburg mit Schwerpunkt in den Themenfeldern Transformations-prozesse, Unternehmensführung und Personal Management. Dr. Kratz verfügt über langjährige Beratungserfahrung im gesamten Public Sektor und hat u.a. eine Reihe entsprechender Veränderungsprozesse in Ver- und Entsorgungsunternehmen begleitet. Neben seiner beratenden Tätigkeit ist er ein gefragter Referent in Unternehmen, bei Kongressen und Seminaren.

Vera Litzka ist seit Mai 2013 Werkleiterin der Stadtwerke Neustadt in Holstein, die für die Versorgung Neustadts mit Strom, Gas, Wärme und Wasser zuständig sind. Die Stadtwerke sind auch Betreiber des Kommunal- und Sportboothafen in Neustadt in Holstein. Bis zu diesem Zeitpunkt war sie 10 Jahre lang Geschäftsführerin der Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung (ASEW) im Verband kommunaler Unternehmen (VKU) und entwickelte und vermarktete Produkte in den Bereichen Energieeffizienz und erneuerbare Energien bundesweit. Zuvor war sie drei Jahre lang Prokuristin der Bremer-Energie-Konsens GmbH, Bremen, der landeseigenen Klimaschutzagentur und Geschäftsführerin der europäischen Save-Energieagentur in Bremerhaven. Von 1992 bis 1998 führte sie die Geschäfte der Fördergesellschaft Windenergie, Brunsbüttel.

Klaus Mainzer war 2008-2016 Professor am Lehrstuhl für Philosophie und Wissenschaftstheorie an der Technischen Universität München. Seit 2016 hat er den Ehrentitel Emeritus of Excellence an der Technischen Universität München. Er ist Direktor der Carl von Linde-Akademie, Gründungsdirektor des Munich Center for Technology in Society (MCTS) an der Technischen Universität München (TUM); Mitglied der Academy of Europe (Academia Europaea) in London, der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste in Salzburg, der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech), des Münchner Kreises für Digitalisierung, Gastprofessor und Autor zahlreicher Bücher mit internationalen Übersetzungen. Seine Forschungsschwerpunkte sind Mathematische Grundlagenforschung, Komplexitäts- und Berechenbarkeitstheorie, Grundlagen der Künstlichen Intelligenz, Robotik, Internet der Dinge, Big Data, Wissenschafts- und Technikphilosophie, Zukunftsfragen technisch-wissenschaftlicher Gesellschaften.

Karin Pfäffle ist seit Januar 2016 Geschäftsführerin der Stromnetz Hamburg GmbH. Zuvor war sie von 2014 bis 2015 als Personalleiterin im Unternehmen tätig. Die Juristin begann ihre berufliche Laufbahn zunächst als Rechtsanwältin und Justiziarin in verschiedenen Kanzleien und Dienstleistungsunternehmen, bevor sie 2007 als Leiterin HR-Grundsätze/Personalbetreuung zu Vattenfall BU Distribution und BU Transmission wechselte. 2008 bis 2009 war sie Personalleiterin für Hamburg und Berlin bei Vattenfall BU Transmission; 2009-2010 Leiterin Interne Kommunikation und 2010-2012 Leiterin HR-Grundsätze bei Vattenfall BU Distribution. Darüber hinaus war sie 2004-2007 Compliance Officer und 2012-2013 Gleichbehandlungsbeauftragte im Gleichbehandlungsprogramm der EnWG.

Antje Pieper ist seit 2013 ist in der Energiewirtschaft tätig. Seit Mai 2017 ist sie Geschäftsführerin der KKI und war zuvor Prokuristin und kaufmännische Leiterin im Unternehmen. Das Themenfeld Netze gehörte bisher zu ihrem Schwerpunkt. Das Wissen daraus verknüpft sie nun erfolgreich mit dem Störungs-, Notfall- und Krisenmanagement im Bereich der kritischen Infrastrukturen. Die vorherigen Stationen der Diplom-Betriebswirtin (FH) und Steuerberaterin waren international agierende Unternehmen in der Medien- und Fitnesswirtschaft. Neben Leitungsaufgaben gehörten Projekt-, Steuer- und Finanzierungsaufgaben zu ihrem Tätigkeitsfeld.

Professor Jörg Probst ist Geschäftsführer des Ingenieurbüros GERTEC GmbH in Essen und Geschäftsführer der Menschen und Unternehmen GmbH in Hamm. Außerdem hat er eine Professur an der Hochschule Bochum im Fachbereich Architektur und lehrt im Bereich Energieeffizienz/Technische Gebäudeausrüstung im Bachelorstudiengang sowie BWL-Grundlagen im Masterstudiengang. Darüber hinaus ist er seit 2013 Geschäftsführer Nawa Sustainable Development in Windhoek/Namibia.

Sabine Remdisch ist Professorin für Personal- und Organisationspsychologie und Leiterin des Instituts für Performance Management an der Leuphana Universität Lüneburg. Ihr aktueller Arbeitsschwerpunkt ist Führen und Arbeiten in der digitalen Welt. Zu diesem Schwerpunkt forscht sie als Gastwissenschaftlerin am H-STAR Institute der Universität Stanford im Silicon Valley und bündelt in der LeadershipGarage ihre Expertise. Für Führungskräfte initiierte sie den berufsbegleitenden MBA-Studiengang Performance Management . Als Vizepräsidentin der Universität Lüneburg baute sie für Weiterbildungsinteressierte aus der Wirtschaft die Leuphana Professional School auf. Als Beauftragte für Weiterbildung in Wissenschaft und Wirtschaft im niedersächsischen Wissenschaftsministerium machte sie das Thema Lebenslanges Lernen zum strategischen Thema für Universitäten. International tätig war sie als Gastforscherin an der Universität Amsterdam. Derzeit ist sie Gastdozentin am Chinesisch-Deutschen Hochschulkolleg an der Tongji Universität in Shanghai.

Ina Scharrenberg ist seit Juni 2017 Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW. Seit 2011 ist sie stellvertretende CDU-Vorsitzende des CDU-Kreisverbandes Unna, seit 2012 stellvertretende Landesvorsitzende der CDU NRW und seit 2017 Landesvorsitzende der Frauen-Union NRW. 2005 bis 2017 arbeitete sie als Angestellte bei einer großen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft.

Heike Schoon-Pernkopf ist seit Oktober 2017 Partnerin bei der Personalberatung LAB & Company in Düsseldorf. Zuvor war sie seit 2010 Leiterin der KMU-Vertretung des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft und damit die zentrale Ansprechpartnerin für kleine und mittlere Mitgliedsunternehmen. Frau Schoon-Pernkopf hat sich als Volljuristin schon früh auf Fragen der Energiewirtschaft spezialisiert. Als Anwältin der Kanzlei Clifford Chance in Düsseldorf war sie im Bereich Energie- und Kartellrecht tätig und hat insbesondere viele Energieversorger bei der Umsetzung des Energiewirtschaftsgesetzes beraten. Bei der RheinEnergie AG in Köln war sie als Abteilungsleiterin für Grundsatzfragen, Strategisches Regulierungsmanagement, Energiepolitik, Verbändekoordination und den Rechtsbereich zuständig.

Helma Sick ist Inhaberin des Unternehmens „frau & geld – Finanzdienstleistungen für Frauen“ und darüber hinaus Buchautorin/Kolumnistin zu Geldthemen in BRIGITTE und BRIGITTE WOMAN.