X

Info-Hotline

Duisburg: 02065-770-0

Essen: 0201-8406-6

Themenübersicht

Themensuche

EA072
Workshop

Ausbau der Breitband-Infrastruktur

Zukunftssichere Positionierung von Gemeinde- und Stadtwerken im Zeitalter der Digitalisierung

Breitbandausbau

BREITBANDAUSBAU ALS GESCHÄFTSMODELL

„Glasfaser in jeder Region und jeder Gemeinde, möglichst direkt bis zum Haus" – so das ambitionierte Ziel des Koalitionsvertrages. Bis 2025 wird eine flächendeckende digitale Infrastruktur mit Gigabit-Netzen angestrebt.

Um dieses ambitionierte Ziel zu erreichen müssen Staat und Telekommunikationsanbieter noch stärker als bisher zusammenarbeiten. Gerade Gemeinde- und Stadtwerken kommt dabei eine Schlüsselrolle zu, da diese in aller Regel bereits in anderen Sparten mit leitungsgebundener Infrastruktur tätig sind.

Es liegt daher nahe, dass Gemeinde- und Stadtwerke eigene Breitbandinfrastruktur errichten und diese entweder selbst betreiben oder aber im Wege einer öffentlich-privaten Partnerschaft von einem Telekommunikationsunternehmen betreiben lassen. Digitale Infrastruktur ist der Schlüssel für eine Positionierung von Gemeinde- und Stadtwerken für die Zukunft!

IHR NUTZEN

In unserem Praxisworkshop werden strategische Überlegungen, mögliche Modelle einer Umsetzung sowie die rechtlichen und finanziellen Aspekte bei der Projektrealisierung angesprochen.

Zielsetzung ist es, den Teilnehmern und Teilnehmerinnen einen guten Überblick über die einzelnen Schritte und auch Herausforderungen einer erfolgreichen Realisierung in diesem Geschäftsfeld zu vermitteln.

Nächster Termin: 27. Februar 2019 von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr.

  • Wichtige Vorüberlegungen zum Breitbandausbau
    • Standort- und Wirtschaftsfaktor für Private und Gewerbetreibende
    • Digitalisierung der Wahrnehmung von öffentlichen Aufgaben
    • Geschäftsmodelle für Gemeinde- und Stadtwerke

 

  • Schaffung der organisatorischen und strukturellen Voraussetzungen
    • Zeit- und Ablaufplanung als Voraussetzung einer erfolgreichen Projektrealisierung
    • Voraussetzungen für Betätigung der öffentlichen Hand – Breitbandausbau als Daseinsvorsorge?

 

  • Berücksichtigung der finanziellen Rahmenbedingungen
    • Sicherstellung der Finanzierung – die richtige Mischung aus Zuwendungen, Eigen- und Fremdkapital
    • Umsatzsteuervorzugsberechtigung – Infrastruktur gesellschaften als Betriebe gewerblicher Art?
    • Wirtschaftliche Optimierung des Vorhabens

 

  • Umsetzung eines Breitbandausbauvorhabens
    • Struktur- und Netzplanung sowie Bauüberwachung
    • Bau- und Materialleistungen
    • Netzbetrieb

Geschäftsführer/innen sowie Fach- und Führungskräfte aus den Unternehmensbereichen Produkt- und Geschäftsfeldentwicklung, Unternehmenssteuerung, Marketing/Vertrieb, Rechnungswesen/Controlling von Stadtwerken/EVU

27. Februar 2019 im BEW Duisburg

Dozent
  • Dr. Felix Siebler, Watson Farley & Williams LLP, München

Termine

27. Februar 2019 im BEW DuisburgEA072D1902

Unterkunft und Verpflegung in Duisburg

Eine Unterbringungsmöglichkeit bietet unser Seminarhotel. Es stehen 60 komfortabel eingerichtete Einzelzimmer mit DU/WC sowie TV und Telefon zur Verfügung. Eine eigene Küche sorgt für das leibliche Wohl.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Bitte benutzen Sie die Linie 928 Richtung "DU-Winkelhausen Bruchstraße". Die entsprechenden Busse fahren entweder vom Hauptbahnhof Osteingang Bussteig 2 oder vom Bus-Bahnzentrum / Bussteig 6 West ab, mit denen Sie bis zur Haltestelle Businesspark gelangen.

Den Osteingang/Bussteig 2 finden Sie, wenn Sie sich über die Treppen in der Mitte der Bahnsteige in die Unterführung begeben. Wenn Sie den Eingang erreicht haben, gehen Sie durch den Osteingang  geradeaus - am Taxistand und Kino vorbei - und überqueren zwei Straßen (mit zwei Ampeln). Dann gehen Sie bitte nach links zur Haltestelle. (nicht die Haltestelle direkt vor dem Kino nehmen!)

Das Bus-Bahnzentrum / Bussteig 6 West finden Sie, wenn Sie sich im Hauptbahnhof Duisburg auf dem Bahnsteig zu den Treppen am Beginn der jeweiligen Bahnsteige (überdachte Bahnsteigabschnittseinteilung "A") orientieren. Am Fuße der Treppen müssen Sie nach rechts (Bahnsteige 1 oder 2), geradeaus (Bahnsteige 3 und 4) oder links (Bahnsteige 5 bis 13) gehen und durch den Ausgang neben den Geschäften den Bahnhof verlassen. Nach Überquerung der Straße befinden Sie sich auf dem Bussteig 6 West, in dessen vorderen Teil der Bus abfährt, mit dem Sie bis zur Haltestelle "Businesspark" (bitte nicht an der Haltestelle "Businesspark Nord" aussteigen) gelangen. Bitte benutzen Sie den kleinen Weg hinter der Bushaltestelle, der Sie direkt auf das Gebäude des BEW zuführt. Der Bus fährt nur einmal in der Stunde!

Sie können sich auch Ihren individuellen Reiseplan über den Verkehrsverbund Rhein-Ruhr zusammenstellen lassen. Dazu klicken Sie bitte hier.

Mit dem Taxi

Unter Nennung des Stichwortes "Seminare BEW" haben Sie die Möglichkeit, bei dem Taxiunternehmen "Taxi West", 02065-22222, Fahrten von oder nach Duisburg-Hauptbahnhof oder Düsseldorf-Flughafen zu einem günstigeren Preis selbst zu bestellen. Die Begleichung der Rechnung erfolgt durch Sie direkt beim Fahrer und zu Ihren Lasten.

27. Februar 2019 im BEW Duisburg

Preis
Regulär489,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Verbandsmitglieder
AAV, ANS, BDE, BDG, BVB, BWK, DVGW, DWA, EdDE, ITAD, ITVA, VDRK, VKS im VKU, WFZruhr
419,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)

Unsere Bildungsdienstleistungen sind gem. § 4 Nr. 21 a) bb) UStG von der Umsatzsteuer befreit. Auf damit verbundene Leistungen (z.B. Verpflegung) erheben wir als gemeinnützige Gesellschaft einen ermäßigten Umsatzsteuersatz von 7%.

Im Preis enthalten

In der Teilnahmegebühr sind jeweils seminargebundene Unterlagen, das Mittagsbuffet sowie Erfrischungsgetränke enthalten.

Jetzt anmelden!Programm als PDF
Neuigkeiten
zur Veranstaltung