X

Info-Hotline

Duisburg: 02065-770-0

Essen: 0201-8406-6

Themenübersicht

Themensuche

Weiterbildungsveranstaltungen Referent
UA059
Online-Live-Veranstaltung

Aktuelle Problemstellungen und Entwicklungen im Immissionsschutzrecht

Aktuelle Rechtsvorgaben und deren Praxisanwendung für Planer, Betreiber und Behörden

Industrieanlage

Das Immissionsschutzrecht regelt die Zulassung und Überwachung von Industrieanlagen und hat daher für den Umweltschutz eine herausragende Bedeutung. In letzter Zeit wurden sowohl auf europäischer, als auch auf nationaler Ebene eine Reihe neuer Vorschriften veröffentlicht, die in Verfahren häufig eine Verunsicherung sowohl bei den Antragstellern als auch bei den beteiligten Behörden verursachen.

Das Seminar informiert die Teilnehmenden umfassend über die neuen Vorgaben für die Genehmigung und Überwachung von genehmigungsbedürftigen Anlagen und die damit verbundenen Auswirkungen auf die betriebliche Praxis. Wichtige Fragestellungen, die während des Seminars thematisiert werden, sind zum Beispiel:

• Welche Rechtsentwicklungen, aktuell und mittelfristig, gibt es im Immissionsschutz- und Anlagenrecht?

• Welche Antworten auf immissionsschutzrechtliche Fragen gibt es in NRW?

• Welche neuere Rechtsprechung gibt es zum Umweltrechts-behelfsgesetz?

• Wie ist die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) im Rahmen von BImSchG-Genehmigungsverfahren durchzuführen?

• Was bringt das Planugssicherstellungsgesetz und wie ist es umzusetzen?

• Wie sieht der Entwurf der neuen TA-Luft aus und wie können die neuen Regelungen in der Praxis umgesetzt werden? Wann wird die neue TA Luft kommen?

• Welche Änderungen bringt die Novelle der 13. mSchV?

• Wie ist die neue 44. BImSchV für mittlere Feuerungsanlagen umzusetzen? Wie sind die Antworten auf die bislang aufgetretenen Zweifelsfragen?

• Wie läuft die Anlagenstilllegung nach § 15 Abs. 3 BImSchG?

• Welche Änderungen und Entwicklungen gibt es im Treibhaus-gas-Emissionshandel? Wie sollten sich Anlagenbetreiber auf die 4. Handelsperiode vorbereiten?

• Welche abfallrechtlichen Aufgaben haben die Betreiber von BImSchG-Anlagen? Welche Aufgaben haben die Überwachungsbehörden? Was zählt als Abfall? Wie sind Abfälle einzustufen?

• Welche neueren Entwicklungen gibt es beim Lärmschutz? Wie steht es um das Thema „Innenraumverdichtung“?

 

HINWEIS

Gemäß § 9 Nr. 1 und 2 der 5. BImSchV müssen Immissionsschutz- und Störfallbeauftragte mindestens alle zwei Jahre an behördlich anerkannten Fortbildungslehrgängen teilnehmen. Dieses Seminar ist von der zuständigen Behörde als regelmäßige Fortbildung für Immissionsschutz- und Störfallbeauftragte anerkannt. Zum Nachweis gegenüber Behörden und dem Arbeitgeber erhalten die Teilnehmer am Ende des Lehrgangs eine entsprechende Bescheinigung.

Nächster Termin: 20. April 2021 von 09:00 bis 21. April 2021 um 17:00 Uhr.

1. Tag:

09:00 UHR

  • Begrüßung/ Einführung

Herr Dr. Edgar Tschech / Frau Anja Jürgensen

09:10 UHR

  • Aktuelle Entwicklungen im anlagenbezogenen Immissionsschutzrecht

Frau Isabell Koch

10:10 UHR

  • Aktuelle Rechtsfragen im Immissionsschutz
    in NRW

Frau Isabel Heesen

10:50 UHR KAFFEEPAUSE

11:10 UHR

  • Novelle der 13. BImSchV

Herr Dr. Gordo Jain

11:45 UHR

  • Neue Anforderungen an mittelgroße Feuerungsanlagen
    (44. BImSchV)

    Frau Annegret Lippold

12:20 UHR

Einführung in das Umweltinformationsrecht

Herr Dr. Simon Burger

13:00 UHR MITTAGSPAUSE

14:00 UHR

  • 42. BImSchV — Praxiserfahrungen, Zweifelsfragen

Frau Dr. Elisabeth Edom

14:40 UHR

  • Novelle der TA Luft

Herr Rainer Remus

15:20 UHR KAFFEEPAUSE

15:40 UHR

  • Anlagenstilllegung nach § 15 Abs. 3 BImSchG

Herr Achim Halmschlag

16:15 UHR

  • Aktuelle Entwicklungen zur FFH-Verträglichkeitsprüfung
    von Stickstoffeinträgen

Herr Dr. Ernst-Friedrich Kiel

16:50 UHR

  • Abschlussdiskussion/Schlusswort

Frau Anja Jürgensen

ca. 17:00 Uhr Ende der Veranstaltung



2. Tag:

09:00 UHR

  • Begrüßung/ Einführung

Frau Anja Jürgensen

09:10 UHR

  • Planungssicherstellungsgesetz

Frau Isabel Heesen

09:40 UHR

  • Aktuelle Entwicklungen der Rechtsprechung
    zum Umweltrechtsbehelfsgesetz

Herr Prof. Dr. Martin Beckmann

10:30 UHR KAFFEEPAUSE

10:50 UHR

  • Die Umweltverträglichkeitsprüfung im Rahmen
    von BImSchG-Genehmigungsverfahren

Herr Prof. Dr. Martin Beckmann

11:40 UHR

  • Stand und aktuelle Entwicklungen im europäischen
    und nationalen Emissionshandel

Herr Dr. Jürgen Landgrebe

12:20 UHR

  • Aktuelles im Lärmschutz

Frau Dr. Stöcker-Meier

13:00 UHR MITTAGSPAUSE

14:00 UHR

  • Aktuelles Kreislaufwirtschaftsrecht bei der Genehmigung
    und Überwachung von BImSchG-Anlagen

Herr Dr. Frank Petersen

14:35 UHR

  • Einstufung von Abfällen

Frau Dr. Marianne Hegemann

15:10 UHR KAFFEEPAUS

15:30 UHR

  • Umsetzung der 44. BImSchV — Praxiserfahrungen
    Herr Thomas Terstappen

16:10 UHR

  • Der angemessene Sicherheitsabstand und
    das Störfallrecht

Herr Dr. Andreas Wasielewski

16:50 UHR Abschlussdiskussion/Schlusswort

Frau Anja Jürgensen

ca. 17:00 UHR ENDE DER VERANSTALTUNG

Anlagenbetreiber, Betriebsleiter/-innen, Immissionsschutz-, Störfall- und Umweltbeauftragte, Mitarbeiter/-innen aus Planungs- und Ingenieurbüros, Umweltgutachter/-innen sowie Vertreter/-innen von Genehmigungs- und Überwachungsbehörden.

20./21.04.2021, Ort: Online-Live-Fachtagung

Veranstaltungsleitung
  • Anja Jürgensen, Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz NRW, Düsseldorf
Dozenten
  • Prof. Dr. Martin Beckmann, Münster
  • Dr. Simon Burger, Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz NRW, Düsseldorf
  • Dr. Elisabeth Edom, Niedersächsisches Ministerium, Hannover
  • Achim Halmschlag, Bezirksregierung Köln, Köln
  • Isabel Heesen, Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz NRW, Düsseldorf
  • Dr. Marianne Hegemann, Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz, Recklinghausen
  • Dr. Gordo Jain, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit, Bonn
  • Dr. Ernst-Friedrich Kiel, Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz NRW, Düsseldorf
  • Isabell Koch, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit, Bonn
  • Dr. Jürgen Landgrebe, Umweltbundesamt, Berlin
  • Annegret Lippold, Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz NRW, Düsseldorf
  • Dr. Frank Petersen, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit, Bonn
  • Rainer Remus, Umweltbundesamt, Dessau
  • Dr. Elke Stöcker-Meier, Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz NRW, Düsseldorf
  • Thomas Terstappen, Bezirksregierung Köln, Köln
  • Dr. Andreas Wasielewski, Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung, Kiel

Termine

Online-Fachtagung: Aktuelle Problemstellungen und Entwicklungen im Immissionsschutzrecht
20./21.04.2021, Ort: Online-Live-Fachtagung, 09:00 bis 17:00 Uhr
UA059O2104

Online-Fachtagung: Aktuelle Problemstellungen und Entwicklungen im Immissionsschutzrecht
20./21.04.2021, Ort: Online-Live-Fachtagung

Preis
Regulär535,00 €*
Verbandsmitglieder
AAV, ANS, BDE, BDG, BVB, BWK, DVGW, DWA, EdDE, InwesD, ITAD, ITVA, VDRK, vero, VKS im VKU, WFZruhr
480,00 €*
Kommunale Umweltverwaltung NRW140,00 €*
Sonstige Behörden in und außerhalb NRW385,00 €*
Bezirksregierungen und LANUV385,00 €*

*Preise inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer auf MwSt.-pflichtige Leistungen.

Im Preis enthalten

Im Teilnahmepreis sind jeweils seminargebundene Unterlagen und bei Präsenzveranstaltungen das Mittagsbuffet sowie Erfrischungsgetränke enthalten.

Unsere Online-Veranstaltungen führen wir auf unterschiedlichen Drittanbieter-Plattformen durch (vor allem edudip und Zoom).

Die dafür jeweils gültigen technischen Voraussetzungen und weitere Informationen finden Sie über folgende Verlinkungen:

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich auch gerne persönlich zur Verfügung.

Jetzt anmelden!Programm als PDF

Dr. Edgar Tschech
Planung

Fon: 02065-770-124
E-Mail an Kontakt

Helge Schwarze
Planungsassistenz

Fon: 02065-770-127
E-Mail an Kontakt