X

Info-Hotline

Duisburg: 02065-770-0

Essen: 0201-8406-6

Themenübersicht

Themensuche

CB030
Seminar

Klimaschutzmanager/-in für Kommunen

Handlungsempfehlungen – Netzwerke - Leitfäden

Klimaschutz-1

KLIMASCHUTZ ALS KOMMUNALE HERAUSFORDERUNG

CO2-Bilanzierung, Erneuerbare Energien, Energieeffizienz, Stadtentwicklung unter Klimaschutzaspekten – alles Aufgabenstellungen für Klimaschutzmanager/-innen. Sie geben die notwendige Unterstützung bei der Konzeption und Umsetzung der Ziele und erarbeiten entsprechende Handlungsempfehlungen für Entscheidungsträger.

Nicht zuletzt handelt es sich hierbei um eine Schnittstelle zwischen Kommune, Bürgern und ansässigen Unternehmen. Klimaschutzmanager/-innen sollten ein gut funktionierendes Netzwerk innerhalb der Verwaltung aufbauen.

Positionieren Sie Ihre Gemeinde für die Zukunft!

Das notwendige Handwerkszeug bekommen Sie mit unserem 3-tägigen Fortbildungs-Lehrgang. Wir zeigen Ihnen, wie Sie strategisch von vorhandenen Netzwerken profitieren, welche Finanzierungsmöglichkeiten von EU, Bund und Land zu erwarten sind, aber auch wie Sie Ihre Bürger und Bürgerinnen mitnehmen und einbinden können.

So wird Ihre Fortbildung ablaufen

In drei Tagen, aufgeteilt in sechs Themenblöcke, werden Ihnen unsere Referenteninnen und Referenten aus der Praxis für die Praxis alles Wichtige zum Thema Klimaschutz in Kommunen vermitteln.

Sie erhalten eine BEW-zertifizierte Fach-Fortbildung und durchlaufen am Ende eine Prüfung. Mit dem BEW-Zertifikat können Sie Ihre Qualifizierung dokumentieren.

Die Inhalte der Veranstaltung stellen wir Ihnen digital zur Verfügung, so dass Sie auch im Nachgang jederzeit Zugriff auf die Unterlagen haben.

Die Veranstaltung wurde in 2018 von den Teilnehmer/innen mit einer Durchschnittsnote von 1,9 bewertet (Skala von 1-6; 1 ist die beste Bewertung).

Nächster Termin: 26. November 2019 von 10:00 bis 28. November 2019 um 17:00 Uhr.

 

1. Tag

Begrüßung und Einführung in den Lehrgang

Warm up: Vorstellungsrunde und Kennenlernen der Teilnehmenden

THEMENBLOCK 1: EINFÜHRUNG IN DIE KLIMASCHUTZPOLITIK

  • Ziele auf internationaler/europäischer Ebene
  • Ziele auf nationaler Ebene
  • Ziele auf Landesebene

 

THEMENBLOCK 2: KOMMUNALER KLIMASCHUTZ IN DER PRAXIS (Impulsvorträge und Arbeitsgruppen)

  • Mobilitätskonzepte
  • Praxiserfahrungen eines Klimaschutzmanagers
  • Beispiele aus dem Praxisleitfaden Klimaschutz in Kommunen

 

GRUPPENARBEIT IN PARALLELEN ARBEITSGRUPPEN (AG)

  • AG 1: Mobilität im kommunalen Klimaschutzmanagement
  • AG 2: Etablierung einer städtischen, unabhängigen Energieberatung: Ziele, Strategien, Partner & Umsetzung
  • AG 3: Klimaschutzmanagement in der Verwaltung

 

Come together: Bericht aus den Arbeitsgruppen 1-3 durch die Teilnehmenden

2. Tag

Begrüßung und Feedbackrunde des 1. Tages

Förderprogramme für Kommunen kompakt

THEMENBLOCK 3: BÜRGER FÜR DEN KLIMASCHUTZ GEWINNEN (Arbeitsgruppen im Wechsel)

  • AG 4: Bürgerenergie – Wie Bürger die Energiewende vor Ort vorantreiben
  • AG 5: Stadtradeln

 

ARBEITSGRUPPEN 4 UND 5 (2. RUNDE)

THEMENBLOCK 4:KLIMASCHUTZ IN DER KOMMUNALEN VERWALTUNG (Parallele Arbeitsgruppen)

  • AG 6: Projektentwicklung in der Kommune
  • AG 7: Nachhaltigkeitsstrategie in der Kommune

 

Come together: Bericht aus den Arbeitsgruppen 6 und 7 durch die Teilnehmenden

Handlungsfeld Klimaanpassung



3. Tag

Begrüßung und Feedbackrunde des 2. Tages

Handlungsfeld Nachhaltige Beschaffung

THEMENBLOCK 5: TOOLS FÜR DEN KOMUNALEN KLIMASCHUTZ

  • Erstellung einer kommunalen THG-Bilanz
  • KlimaKonzept.NRW

 

THEMENBLOCK 6: KLIMASCHUTZ ERFOLGREICH KOMMUNIZIEREN UND MOTIVIEREN (Arbeitsgruppen im Wechsel)

  • AG 8: Kommunikation – Tue Gutes und rede darüber
  • AG 9: Kampagnenstrategien von der Erstaufmerksamkeit bis zur Handlungsauslösung

 

ARBEITSGRUPPEN 8 UND 9 (2. RUNDE)

Feedbackrunde mit den Teilnehmenden

Die Abschlussprüfung wird optional angeboten und kann kostenlos online durch die Teilnehmenden abgelegt werden. Nach erfolgreichem Abschluss erhalten die Teilnehmenden das BEW-Zertifikat.

Umweltbeauftragte, Stadtplaner/-innen, Umweltamtsleiter/-innen, Bürgermeister/-innen, Kämmerer/-innen, Geschäftsführer/ -innen sowie Mitarbeiter/-innen aus Städte und Gemeinden, Verbänden, Stadtwerke, Städte- und Gemeindebund, Wirtschaftsförderungsgesellschaften, Planungsbüros und anderen kommunalen Institutionen

26.-28. November 2019 im BEW Essen

Moderation
  • Dr. Tobias Kemper, EnergieAgentur.NRW GmbH, Düsseldorf
  • Nils Krüger, EnergieAgentur.NRW GmbH, Wuppertal
  • Michael Müller, EnergieAgentur. NRW, Wuppertal
Dozenten
  • Janine Flocke, Flocke Kommunikation GmbH, Essen
  • Jens Hecker, Stadt Langenfeld, Langenfeld
  • Carmen Heyner, Landschaftsverband Rheinland, Köln
  • Ralph Ishorst, NRW.BANK, Münster
  • Philipp Mihajlovic, B.A.U.M. Consult GmbH, Hamm
  • Dirk von Bracht, Stadt Dortmund - Umweltamt, Dortmund
  • Dr. Jens Watenphul, Corporate Values GmbH, Bottrop
  • Sebastian Marcel Witte, Stadt Arnsberg, Arnsberg

10.-12. März 2020 im BEW Essen

Dozenten
  • Janine Flocke, Flocke Kommunikation GmbH, Essen
  • Jens Hecker, Stadt Langenfeld, Langenfeld
  • Dirk von Bracht, Stadt Dortmund - Umweltamt, Dortmund

9.-11. November 2020 im BEW Essen

Dozenten
  • Janine Flocke, Flocke Kommunikation GmbH, Essen
  • Jens Hecker, Stadt Langenfeld, Langenfeld
  • Dirk von Bracht, Stadt Dortmund - Umweltamt, Dortmund

Termine

26.-28. November 2019 im BEW EssenCB030E1911
10.-12. März 2020 im BEW EssenCB030E2003
9.-11. November 2020 im BEW EssenCB030E2011

Anfahrt zum Bildungszentrum Essen

Mit dem PKW

Autobahn A52 bis Abfahrt Essen-Rüttenscheid, Alfredstraße (B224) in südlicher Richtung nach Essen-Werden und Velbert folgen. Die Wimberstraße zweigt von der Bergischen Landstraße an deren höchstem Punkt ab, ca. 700 m nördlich der Stadtgrenze Essen/Velbert. Direkt zum Google-Routenplaner.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Mit der S-Bahnlinie S6 in Richtung Essen Hbf. Aussteigen an der S-Bahn Haltestelle „Essen-Werden“.

  • Mit der Buslinie 169 (BStg. 5, alle 20 min.) in Richtung Velbert. Aussteigen an der Haltestelle „Kamillushaus“ oder
  • Mit der Buslinie 190 (BStg. 2, alle 30 min) in Richtung Ruhrlandklinik. Aussteigen an der Haltestelle „Kamillushaus“.

Die Wimberstraße zweigt nach ca. 250 m stadtauswärts links ab.

Sie können sich auch Ihren individuellen Reiseplan über den Verkehrsverbund Rhein-Ruhr zusammenstellen. Dazu klicken Sie bitte hier.

26.-28. November 2019 im BEW Essen

Preis
Regulär890,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Verbandsmitglieder
AAV, ANS, BDE, BDG, BVB, BWK, DVGW, DWA, EdDE, InwesD, ITAD, ITVA, VDRK, vero, VKS im VKU, WFZruhr
795,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Behörden520,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Kommunen520,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)

10.-12. März 2020 im BEW Essen

Preis
Regulär890,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Verbandsmitglieder
AAV, ANS, BDE, BDG, BVB, BWK, DVGW, DWA, EdDE, InwesD, ITAD, ITVA, VDRK, vero, VKS im VKU, WFZruhr
820,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Behörden580,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Kommunen580,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)

9.-11. November 2020 im BEW Essen

Preis
Regulär890,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Verbandsmitglieder
AAV, ANS, BDE, BDG, BVB, BWK, DVGW, DWA, EdDE, InwesD, ITAD, ITVA, VDRK, vero, VKS im VKU, WFZruhr
820,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Behörden580,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Kommunen580,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)

Unsere Bildungsdienstleistungen sind gem. § 4 Nr. 21 a) bb) UStG von der Umsatzsteuer befreit. Auf damit verbundene Leistungen (z.B. Verpflegung) erheben wir als gemeinnützige Gesellschaft einen ermäßigten Umsatzsteuersatz von 7%.

Im Preis enthalten

In der Teilnahmegebühr sind jeweils seminargebundene Unterlagen, das Mittagsbuffet sowie Erfrischungsgetränke enthalten.