X

Info-Hotline

Duisburg: 02065-770-0

Essen: 0201-8406-6

Themenübersicht

Themensuche

CB023
Seminar

Kommunikation- und Moderationsworkshop für Klimaschutzmanager/-innen – Aufbaukurs

Moderationstechniken – in der Praxis geübt

Klimaschutz

Mit dem Besuch dieses Aufbaukurses festigen Sie Ihr im Grund-kurs Kommunikation- und Moderationsworkshop erlangtes oder auch bereits vorhandenes Wissen. Es werden Moderationen an praktischen Beispielen geübt und das Grundlagenwissen vertieft.

METHODEN

Unterschiedliche Settings/Rollenspiele mit vorgegebenen Themen und zugewiesenen Rollen für die Teilnehmer/-innen (z.B. Störer, Mitläufer, Clown, Moderator etc.).

VORAUSSETZUNGEN

  • Basiswissen Kommunikation und Moderation sowie Gruppendynamik
  • Fünf Axiome von Paul Watzlawik
  • Kommunikationsebenen (Inhalt, Prozess, Beziehung)
  • Eisbergmodell
  • Sender-Empfänger-Modell nach Schulz von Thun (vier Seiten einer Nachricht)
  • Gewaltfreie Kommunikation nach M. Rosenberg (Bedürfnisse des Gesprächspartners erkennen)
  • Effektives Feedback, Beziehungssperren kennen und vermeiden
  • Mit Fragen führen
  • Bedeutung der Körpersprache, Rapport aufnehmen
  • Bedeutung der inneren Haltung
  • Prozessschritte der Gruppenbildung
  • Visualisierungstechniken (Umgang mit Flipchart und Pinnwand)

 

WICHTIG: Sie bringen die Bereitschaft mit, entsprechende Rollen zu übernehmen und aktiv zu spielen.

Nächster Termin: 17. November 2020 von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr.

  • Anwenden und Vertiefen des Basiswissens zum Thema Kom-munikation im Rahmen der Übungs-Moderationen (Sender-Empfänger-Modell, aktives Zuhören, mit Fragen führen, Körpersprache, Rapport aufnehmen, innere Haltung u. ä.).
  • Anwenden und Vertiefen des Basiswissens zu den Themen Moderation und Gruppendynamik im Rahmen der Übungs-Moderationen (Methoden der Anfangsphase, Methoden der Arbeitsphase, Methoden der Abschlussphase.
  • Übungen, insbesondere mit den Methoden der Arbeitsphase (Theorie aus dem Studienbrief/ der Hausaufgabe).
  • Entscheidungen treffen über die Auswahl der geeigneten Moderationsmethoden je Setting und Evaluation bzgl. der gewählten Methoden.
  • Konfrontation und souveräner Umgang mit den zugewiesenen Rollen.
  • Wahrnehmung und Optimierung der persönlichen inneren Haltung.

Der Workshop richtet sich an Teilnehmer/-innen, die bereits im Grundlagenkurs fundierte Kenntnisse in den Techniken der Kommunikation und Moderation nach Paul Watzlawik erworben haben.

Termine

Kommunikation- und Moderationsworkshop für Klimaschutzmanager/-innen – Aufbaukurs
17. November 2020 im BEW Essen, 09:00 bis 17:00 Uhr
CB023E2011

Anfahrt zum Bildungszentrum Essen

Mit dem PKW

Autobahn A52 bis Abfahrt Essen-Rüttenscheid, Alfredstraße (B224) in südlicher Richtung nach Essen-Werden und Velbert folgen. Die Wimberstraße zweigt von der Bergischen Landstraße an deren höchstem Punkt ab, ca. 700 m nördlich der Stadtgrenze Essen/Velbert. Direkt zum Google-Routenplaner.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Mit der S-Bahnlinie S6 in Richtung Essen Hbf. Aussteigen an der S-Bahn Haltestelle „Essen-Werden“.

  • Mit der Buslinie 169 (BStg. 5, alle 20 min.) in Richtung Velbert. Aussteigen an der Haltestelle „Kamillushaus“ oder
  • Mit der Buslinie 190 (BStg. 2, alle 30 min) in Richtung Ruhrlandklinik. Aussteigen an der Haltestelle „Kamillushaus“.

Die Wimberstraße zweigt nach ca. 250 m stadtauswärts links ab.

Sie können sich auch Ihren individuellen Reiseplan über den Verkehrsverbund Rhein-Ruhr zusammenstellen. Dazu klicken Sie bitte hier.

Kommunikation- und Moderationsworkshop für Klimaschutzmanager/-innen – Aufbaukurs
17. November 2020 im BEW Essen

Preis
Regulär380,00 €*
Kommunen320,00 €*
Bezirksregierungen und LANUV320,00 €*

*Preise inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer auf MwSt.-pflichtige Leistungen.

Im Preis enthalten

In der Teilnahmegebühr sind jeweils seminargebundene Unterlagen, das Mittagsbuffet sowie Erfrischungsgetränke enthalten.