Suchen
Suche

Veranstaltungs-Suche

UA137 UA137
Hintergrundbild
Sie sind hier:

Sachkunde für den Betrieb, die Kontrolle und Wartung von Leichtflüssigkeitsabscheideranlagen (Aufbaulehrgang)

Auffrischung der Sachkunde gemäß der DIN 1999-100 und DIN 1999-101 / Lehrgang für Betreiber von Benzin-und Ölabscheideranlagen und deren Beauftragte (z.B. Entsorger, Tankstellenbetreiber)

Beschreibung

Wichtige Kenntnisse aktualisieren und erweitern
— Erfahrungen austauschen

Das Ziel des Seminars ist die regelmäßige Fortbildung von Sachkundigen, die für den Betrieb von Benzin- und Ölabscheideranlagen im eigenen Unternehmen oder bei Kunden zuständig und/oder verantwortlich sind. Um auf dem aktuellen Stand zu bleiben, empfiehlt es sich mindestens alle zwei Jahre ein solches Fortbildungsseminar zu besuchen.

Die Schwerpunkte dieser Veranstaltung sind zwei Themenkomplexe, die für einen kostengünstigen und rechtssicheren Betrieb von Abscheideranlagen von besonderer Bedeutung sind:

  1. Häufige Planungs- und Betriebsfehler, die unnötig hohe Kosten verursachen und den sicheren Betrieb von Abscheideranlagen gefährden. Im schlimmsten Fall kann es zur Strafver­folgung und zum völligen Verlust des Versicherungs­schutzes kommen. Es wird ausführlich erläutert wie Planungsfehler vermieden und im Betrieb befindliche Anlagen dokumentiert ordnungs- und sachgemäß betrieben werden können.
  2. Der Unternehmer ist gemäß Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) verpflichtet, die Arbeitsbedingungen zu beurteilen und zu dokumentieren. Während des Seminars werden die Anforderungen des Arbeitsschutzes ausführlich dargelegt und die Arbeitsbedingungen an Abscheideranlagen umfassend beurteilt. Auf der Grundlage der Beurteilung werden Maßnahmen aufgezeigt, wie ein gesundheitsgerechtes Arbeiten sichergestellt werden kann. Die Aufgaben des Unternehmers werden damit bereits im Rahmen des Workshops abgear­beitet.

HINWEIS

Diese Fortbildung gilt auch als Sicherheitsdialog im Sinne der §§ 4 (Grundsätze) und 5 (Beurteilung der Arbeitsbedingungen) des ArbSchG, zu der der Unternehmer verpflichtet ist. Die Teilnehmer erhalten hierüber einen Nachweis.

Themen

Programm

  • Änderungen und Neuerungen wichtiger Rechtsvorschriften und Normen
  • Aktuelle technologische Entwicklungen
  • Der Sachkundige: Die gute Versicherung und der Garant des Unternehmens
  • Verantwortung und Haftung des Betreibers und des Sachkundigen
  • Der Sachkundige spart Kosten
  • Was „verkauft“ wird, wenn der Anlagenbetreiber nicht hinschaut …
  • Mangelhafte Anlagen / Nicht geeignete Anlagen
  • Instandhaltung von Abscheideranlagen, u.a.
  • Begleitung von Generalinspektionen
  • Bewertung von Prüfberichten
  • Beurteilung der Notwendigkeit von Reparaturen und Sanierungen
  • Erkennung mangelhafter Sanierungen
  • Ertüchtigung statt Sanierung
  • Führen des Betriebstagebuchs
  • Allgemeiner Aufbau
  • Anlagenspezifischer Aufbau
  • Berücksichtigung des Arbeitsschutzes
  • Grundlage für die „Bedarfsgerechte Entsorgung“
  • Gefährdungsbeurteilung(en)
  • Grundlagen
  • ArbSchG/BioStoffV/GefStoffV/LasthandhabV
  • Konkretisierende Normungen
  • Persönliche Schutzausrüstung (PSA-BV - Persönliche Schützausrüstungsbenutzungsverordnung)
  • Dokumentation von Maßnahmen zur Arbeitssicherheit bei Arbeiten an Leichtflüssigkeitsabscheidern, z.B. das Explosionsschutzdokument
  • Austausch von Praxiserfahrungen / Erarbeitung von Lösungsansätzen für häufige Problemstellungen
Abschluss mit Teilnahmebescheinigung

Zielgruppe

Sachkundige gemäß DIN 1999-100 und DIN 1999-101 zur regelmäßigen Fortbildung (alle zwei Jahre). Sonstige Personen, die in Industriebetrieben, Dienstleistungsunternehmen (z.B. Entsorger) und im öffentlichen Dienst für den Betrieb, die Kontrolle und Wartung von Benzin- und Ölabscheideranlagen gemäß der DIN 1999-100 zuständig bzw. verantwortlich sind.

Dozenten/Dozentinnen

  • Holger Wende, Lemgo

Preise

Präsenz-Teilnahme
Regulär*
395,00 €
Verbandsmitglieder*
AAV, BDE, BDG, BVB, BWK, DGAW, DVGW, DWA, EdDE, InwesD, ITAD, ITVA, VDRK, vero, VKS im VKU, WFZruhr
355,00 €

*Die Preise verstehen sich zzgl. der zum Zeitpunkt der Leistung gültigen Umsatzsteuer.

Im Preis enthalten

In der Teilnahmegebühr sind jeweils seminargebundene Unterlagen, das Mittagsbuffet sowie Erfrischungsgetränke enthalten.