X

Info-Hotline

Duisburg: 02065-770-0

Essen: 0201-8406-6

Themenübersicht

Themensuche

KA037
Seminar

Transporte von gefährlichen Abfällen

Gefahrgutrechtliche Regelungen und weitere Vorgaben (u.a. Gefahrstoff- und Straßenverkehrsrecht) für Erzeuger, Beförderer und Entsorger von Abfällen

Bei Transporten von gefährlichen Abfällen im öffentlichen Verkehrsraum können die Risiken besonders hoch sein, so dass vergleichsweise strenge Sicherheitsvorschriften gelten. Bereits leichte Verstöße können erhebliche Strafen und unabsehbare Haftungsansprüche zur Folge haben.

Das Tagesseminar stellt ausführlich die wichtigsten

Vorschriften vor, die

  • beim Verpacken von Abfällen
  • bei der Bereitstellung zur Abholung von Abfällen
  • beim Verladen von Abfällen
  • beim Versenden von Abfällen
  • beim Befördern von Abfällen auf öffentlichen
  • Straßen und Wegen
  • beim Empfang von Abfällen

unbedingt zu beachten sind. Insofern ist die Veranstaltung für Erzeuger, Beförderer und Entsorger von Abfällen gleichermaßen von großem Interesse.

Während der Veranstaltung wird ausführlich besprochen, wie die Gefährlichkeit von Abfällen zu ermitteln ist und welche Vorschriften in Abhängigkeit von dem Gefährdungspotenzial zu beachten sind. Im Mittel- punkt steht dabei immer wieder die Frage, wie die einzelnen Vorschriften rechtssicher und wirtschaftlich vernünftig umgesetzt werden können.

Intensiv wird innerhalb des Seminars auch die Fragestellung behandelt, welche an Abfalltransporten beteiligte Personen welche Aufgaben und Pflichten zu erfüllen haben.

Nächster Termin: 25. September 2019 von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr.

  • Die Beurteilung von Abfällen nach ihren Gefahren
    • Welche Gefahren können von Abfällen ausgehen? Wie können Abfälle reagieren? Was kann passieren? Welche Unfälle und Schäden gab es bereits? Was sind gefährliche Abfälle?
    • Welche gefährlichen Abfälle sind Gefahrgut?
  • Die praktische Vorgehensweise bei der Klassifizierung von gefährlichen Abfällen nach dem Gefahrgutrecht
    • durch Recherche von Gefährlichkeitsmerkmalen und Sicherheitsdaten
    • anhand von Sicherheitsdatenblättern
    • anhand von Probenahmen und chemischen Analysen
  • Die Anwendung gefahrgutrechtlicher Regelungen
    • Auswahl zugelassener Transportbehälter
    • Kennzeichnungen der Abfälle
    • Begleitpapiere („Alles klar im Begleitschein?“)
    • Ausnahmevorschriften („Bleibt alles beim Alten?“)
  • Die Berücksichtigung weiterer Rechtsvorschriften
    • Begleitende Kennzeichnung nach dem Gefahrstoffrecht/Anwendung der TRGS 201
    • Wassergefährdungsklassen
  • Der Versand von Proben gefährlicher Abfälle („Ab geht die Post?“)
    • Welche Vorschriften sind zu beachten?
    • ADR Kapitel 1.10 („Vorschriften für die Sicherung in der Entsorgung? Ja oder nein?“)
  • Die Ladungssicherung (VDI Richtlinie 2700 ff., CTU) Die Verantwortlichkeiten
    • Wer hat beim Transport gefährlicher Abfälle welche Aufgaben und Pflichten?
  • Die Folgen bei Verstößen gegen geltende Vorschriften
    • Ordnungswidrigkeiten Strafverfahren Schadensersatzansprüche
    • Wegfall von Versicherungsleistungen

Erzeuger, Beförderer und Entsorger von Abfällen

Termine

25. September 2019 im BEW DuisburgKA037D1909

Unterkunft und Verpflegung in Duisburg

Eine Unterbringungsmöglichkeit bietet unser Seminarhotel. Es stehen 60 komfortabel eingerichtete Einzelzimmer mit DU/WC sowie TV und Telefon zur Verfügung. Eine eigene Küche sorgt für das leibliche Wohl.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Bitte benutzen Sie die Linie 928 Richtung "DU-Winkelhausen Bruchstraße". Die entsprechenden Busse fahren entweder vom Hauptbahnhof Osteingang Bussteig 2 oder vom Bus-Bahnzentrum / Bussteig 6 West ab, mit denen Sie bis zur Haltestelle Businesspark gelangen.

Den Osteingang/Bussteig 2 finden Sie, wenn Sie sich über die Treppen in der Mitte der Bahnsteige in die Unterführung begeben. Wenn Sie den Eingang erreicht haben, gehen Sie durch den Osteingang  geradeaus - am Taxistand und Kino vorbei - und überqueren zwei Straßen (mit zwei Ampeln). Dann gehen Sie bitte nach links zur Haltestelle. (nicht die Haltestelle direkt vor dem Kino nehmen!)

Das Bus-Bahnzentrum / Bussteig 6 West finden Sie, wenn Sie sich im Hauptbahnhof Duisburg auf dem Bahnsteig zu den Treppen am Beginn der jeweiligen Bahnsteige (überdachte Bahnsteigabschnittseinteilung "A") orientieren. Am Fuße der Treppen müssen Sie nach rechts (Bahnsteige 1 oder 2), geradeaus (Bahnsteige 3 und 4) oder links (Bahnsteige 5 bis 13) gehen und durch den Ausgang neben den Geschäften den Bahnhof verlassen. Nach Überquerung der Straße befinden Sie sich auf dem Bussteig 6 West, in dessen vorderen Teil der Bus abfährt, mit dem Sie bis zur Haltestelle "Businesspark" (bitte nicht an der Haltestelle "Businesspark Nord" aussteigen) gelangen. Bitte benutzen Sie den kleinen Weg hinter der Bushaltestelle, der Sie direkt auf das Gebäude des BEW zuführt. Der Bus fährt nur einmal in der Stunde!

Sie können sich auch Ihren individuellen Reiseplan über den Verkehrsverbund Rhein-Ruhr zusammenstellen lassen. Dazu klicken Sie bitte hier.

Mit dem Taxi

Unter Nennung des Stichwortes "Seminare BEW" haben Sie die Möglichkeit, bei dem Taxiunternehmen "Taxi West", 02065-22222, Fahrten von oder nach Duisburg-Hauptbahnhof oder Düsseldorf-Flughafen zu einem günstigeren Preis selbst zu bestellen. Die Begleichung der Rechnung erfolgt durch Sie direkt beim Fahrer und zu Ihren Lasten.

25. September 2019 im BEW Duisburg

Preis
Regulär375,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Verbandsmitglieder
AAV, ANS, BDE, BDG, BVB, BWK, DVGW, DWA, EdDE, ITAD, ITVA, VDRK, VKS im VKU, WFZruhr
335,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Behörden295,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)

Unsere Bildungsdienstleistungen sind gem. § 4 Nr. 21 a) bb) UStG von der Umsatzsteuer befreit. Auf damit verbundene Leistungen (z.B. Verpflegung) erheben wir als gemeinnützige Gesellschaft einen ermäßigten Umsatzsteuersatz von 7%.

Im Preis enthalten

In der Teilnahmegebühr sind jeweils seminargebundene Unterlagen, das Mittagsbuffet sowie Erfrischungsgetränke enthalten.

Jetzt anmelden!
Neuigkeiten
zur Veranstaltung