X

Info-Hotline

Duisburg: 02065-770-0

Essen: 0201-8406-6

Themenübersicht

Themensuche

KA101
Tagung

Die Novelle der Gewerbeabfallverordnung

Vorstellung der neuen Regelungen — Diskussionen zu den Herausforderungen — Lösungsansätze für die Praxisumsetzung

Die neue Gewerbeabfallverordnung wurde am 21. April 2017 verkündet und trat in den maßgeblichen Teilen am 1. August 2017 in Kraft.

Durch die Novelle wurde die ca. 15 Jahre alte Gewerbeabfallverordnung an die aktuellen abfallrechtlichen Regelungen der Europäischen Union und des deutschen Kreislaufwirtschaftsrechts angepasst.

Ein wesentliches Ziel der Neufassung der Verordnung ist die fünfstufige Abfallhierarchie auch im Umgang mit gewerblichen Siedlungs- sowie bestimmten Bau- und Abbruchabfällen anzuwenden. Die Abfallhierarchie ist in der EU-Richtlinie 2008/98/EG (EU-Abfallrahmenrichtlinie) sowie im Kreislaufwirtschaftsgesetz verankert. Die Regelungen der bisherigen Gewerbeabfallverordnung basieren noch auf dem grundsätzlichen Gleichrang von stofflicher und energetischer Verwertung.

Die neue Verordnung setzt bereits beim Abfallerzeuger an und verpflichtet zur Getrennthaltung und zum Recycling von Gewerbeabfällen und bestimmten Bau- und Abbruchabfällen. Unvermeidliche Abfallgemische müssen vorbehandelt und aufbereitet werden. Die dazu notwendigen Vorbehandlungsanlagen haben in Zukunft anspruchsvolle Anforderungen an die Sortierung der Abfälle zu erfüllen, damit auch Gemische hochwertig verwertet werden können.

Die Fachtagung stellt die neue Gewerbeabfallverordnung umfassend vor und diskutiert wichtige Frage- und Problemstellungen, die sich bei der Umsetzung ergeben können.

Im Vorfeld können Fragen bitte an die folgende E-Mail-Adresse eingesandt werden: [UH]tschech@bew.de[/UH]

Vormittag

Moderation: Thomas Buch

 

09:00 Uhr

Begrüßung/Einführung

Dr. Edgar Tschech / Thomas Buch

09:15 Uhr

Die Novelle der Gewerbeabfallverordnung — die neuen
Regelungen im Überblick

Dr. Jean Doumet

10:00 Uhr

Einzelfragen zur Umsetzung der neuen Gewerbe­abfallverordnung

Thomas Buch

10:20 Uhr

Diskussion

11:00 Uhr

Kaffeepause

11:15 Uhr

Die Umsetzung der neuen Gewerbeabfallverordnung
aus der Sicht der Abfallerzeuger

Dr. Armin Rockholz

11:35 Uhr

Die Umsetzung der neuen Gewerbeabfallverordnung
aus der Sicht der kommunalen Entsorgungswirtschaft

RA Dr. Holger Thärichen

11:55 Uhr

Die Umsetzung der neuen Gewerbeabfallverordnung
aus der Sicht der privaten Entsorgungswirtschaft

N.N.

12:25 Uhr

Quo vadis Gewerbeabfallverordnung — die Sicht
einer unteren Abfallwirtschaftsbehörde

Michael Fastring

12:45 Uhr

Diskussion

13:00 Uhr

Mittagspause



Nachmittag

Moderation: Dr. Holger Thärichen

 

14:00 Uhr

Abfallgebührenrechtliche Aspekte

Dr. Peter Queitsch

14:45 Uhr

Diskussion

15:00 Uhr

Kaffeepause

15:15 Uhr

Möglichkeiten und Grenzen der Gewerbeabfallsortierung

Prof. Dr. Thomas Pretz

15:45 Uhr

Die (neue) Gewerbeabfallverordnung in Duisburg:
Chancen, Risiken, Herausforderungen?!

Christiane Steinmetz

16:15 Uhr

Gewerbeabfallverordnung vor Ort — Praxis im
kommunalen Vertrieb

Ralf Biehl

16:45 Uhr

Abschlussdiskussion

ca. 17:00 Uhr

Ende der Veranstaltung

  • Abfallerzeuger
  • Kommunale und private Entsorgungs- und Recyclingwirtschaft
  • Öffentlich-rechtliche Entsorgungsträger
  • Abfallbehörden
Veranstaltungsleitung
  • Thomas Buch, Betriebshof Bad Homburg v.d. Höhe, Bad Homburg
Dozenten
  • Ralf Biehl, EDG Entsorgung Dortmund GmbH, Dortmund
  • Dr. Jean Doumet, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz , Bonn
  • Michael Fastring, Kreis Wesel - Der Landrat, Wesel
  • Prof. Thomas Pretz, RWTH Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen, Aachen
  • Dr. Peter Queitsch, Kommunal Agentur NRW GmbH, Düsseldorf
  • Dr. Armin Rockholz, Deutscher Industrie- u. Handelskammertag, Berlin
  • Christiane Steinmetz, Wirtschaftsbetriebe Duisburg - AöR, Duisburg
  • Dr. Holger Thärichen, Verband kommunaler Unternehmen e.V. (VKU) , Berlin

Termine

28. September 2017 im BEW DuisburgKA101D1709

Unterkunft und Verpflegung in Duisburg

Eine Unterbringungsmöglichkeit bietet unser Seminarhotel. Es stehen 60 komfortabel eingerichtete Einzelzimmer mit DU/WC sowie TV und Telefon zur Verfügung. Eine eigene Küche sorgt für das leibliche Wohl.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Bitte benutzen Sie die Linie 928 Richtung "DU-Winkelhausen Bruchstraße". Die entsprechenden Busse fahren entweder vom Hauptbahnhof Osteingang Bussteig 2 oder vom Bus-Bahnzentrum / Bussteig 6 West ab, mit denen Sie bis zur Haltestelle Businesspark gelangen.

Den Osteingang/Bussteig 2 finden Sie, wenn Sie sich über die Treppen in der Mitte der Bahnsteige in die Unterführung begeben. Wenn Sie den Eingang erreicht haben, gehen Sie durch den Osteingang  geradeaus - am Taxistand und Kino vorbei - und überqueren zwei Straßen (mit zwei Ampeln). Dann gehen Sie bitte nach links zur Haltestelle. (nicht die Haltestelle direkt vor dem Kino nehmen!)

Das Bus-Bahnzentrum / Bussteig 6 West finden Sie, wenn Sie sich im Hauptbahnhof Duisburg auf dem Bahnsteig zu den Treppen am Beginn der jeweiligen Bahnsteige (überdachte Bahnsteigabschnittseinteilung "A") orientieren. Am Fuße der Treppen müssen Sie nach rechts (Bahnsteige 1 oder 2), geradeaus (Bahnsteige 3 und 4) oder links (Bahnsteige 5 bis 13) gehen und durch den Ausgang neben den Geschäften den Bahnhof verlassen. Nach Überquerung der Straße befinden Sie sich auf dem Bussteig 6 West, in dessen vorderen Teil der Bus abfährt, mit dem Sie bis zur Haltestelle "Businesspark" (bitte nicht an der Haltestelle "Businesspark Nord" aussteigen) gelangen. Bitte benutzen Sie den kleinen Weg hinter der Bushaltestelle, der Sie direkt auf das Gebäude des BEW zuführt. Der Bus fährt nur einmal in der Stunde!

Sie können sich auch Ihren individuellen Reiseplan über den Verkehrsverbund Rhein-Ruhr zusammenstellen lassen. Dazu klicken Sie bitte hier.

Mit dem Taxi

Unter Nennung des Stichwortes "Seminare BEW" haben Sie die Möglichkeit, bei dem Taxiunternehmen "Taxi West", 02065-22222, Fahrten von oder nach Duisburg-Hauptbahnhof oder Düsseldorf-Flughafen zu einem günstigeren Preis selbst zu bestellen. Die Begleichung der Rechnung erfolgt durch Sie direkt beim Fahrer und zu Ihren Lasten.

28. September 2017 im BEW Duisburg

Regulär
Veranstaltung445,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Verbandsmitglieder
AAV, ANS, BDG, BVB, BDE, DVGW, DWA, EdDE, ITAD, ITVA, VDRK, VKS im VKU, WFZruhr
Veranstaltung395,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Behörden
Veranstaltung295,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Kommunale Umweltverwaltung NRW
Veranstaltung70,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Bezirksregierungen und LANUV
Veranstaltung295,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)

Unsere Bildungsdienstleistungen sind gem. § 4 Nr. 21 a) bb) UStG von der Umsatzsteuer befreit. Auf damit verbundene Leistungen (z.B. Verpflegung) erheben wir als gemeinnützige Gesellschaft einen ermäßigten Umsatzsteuersatz von 7%.

Abschluss mit Teilnahmebescheinigung
Jetzt anmelden!Programm als PDFNeuigkeiten
zur Veranstaltung