X

Info-Hotline

Duisburg: 02065-770-0

Essen: 0201-8406-6

Themenübersicht

Themensuche

MB082
Seminar

Führen im digitalen Zeitalter

Führung

WAS KOMMT DA AUF UNS ZU?

Dieses beunruhigende, ja beängstigende Gefühl plagt zurzeit viele Führungskräfte im Hinblick auf die immer schneller werdende Digitalisierung fast aller Lebensbereiche. In den kommenden Jahren muss sich auch in den öffentlichen Verwaltungen einiges ändern.

Führung erhält neue technologische, aber auch soziale und psychologische Herausforderungen. Führung muss den Übergang steuern von der analogen in die digitale Welt. Sie muss neues Vertrauen generieren in die Eigenverantwortung und Kompetenz der Mitarbeiter/-innen. Im Sinne der Zukunftsfähigkeit koordiniert sie die Zusammenarbeit mit anderen Bereichen und externen Experten. Und Führung fördert den Austausch, gibt Impulse und schafft neue Sicherheit im digitalen Zeitalter.

Nächster Termin: 19. September 2019 von 09:00 bis 20. September 2019 um 17:00 Uhr.

 

  • Digitale Urteilsfähigkeit, Chancen und Risiken des technischen/digitalen Fortschritts einschätzen und einen Zukunftsblick entwickeln
  • Das Potenzial neuer Kommunikationskanäle zum Aufbau eines Beziehungsnetzwerkes einsetzen
  • Beteiligung, vernetzte Zusammenarbeit und sozialen Zusammenhalt stärken
  • Neue Führungskompetenz entwickeln hin zur Fähigkeit, Transparenz zu schaffen, Richtung zu weisen und Orientierung zu geben
  • Das Team mitnehmen bei Unsicherheit und unüberschaubaren Verhältnissen in der digitalen Welt
  • Das (digitale) Wissen und die Eigenverantwortung des Teams nutzen – vom allwissenden Anführer zum Moderator der Lösungsfindung
  • Mit System und Methode zu mehr Innovation und Kreativkraft gelangen
  • Eine neue Balance finden zwischen Vertrauen und dem Umgang mit Fehlern
  • Mit „Gewinnern“ und „Verlierern“ umgehen
  • Was bleibt und was muss ausgebaut werden bei der eigenen Digital-, Beziehungs- und Persönlichkeitskompetenz – die eigenen Stärken und Schwächen vor dem Hintergrund „Führen im digitalen Zeitalter“ reflektieren

Führungskräfte und Stellvertreter, die in besonderer Weise mit den digitalen Herausforderungen im öffentlichen Sektor konfrontiert sind, ihre Führungskonzepte überdenken und ihren Bereich erfolgreich in die Zukunft steuern wollen.

19./20. September 2019 im BEW Essen

Dozenten
  • Hans-Georg Braun, Lübeck
  • Alexander Lutzius, Hamburg

Termine

19./20. September 2019 im BEW EssenMB082E1905

Anfahrt zum Bildungszentrum Essen

Mit dem PKW

Autobahn A52 bis Abfahrt Essen-Rüttenscheid, Alfredstraße (B224) in südlicher Richtung nach Essen-Werden und Velbert folgen. Die Wimberstraße zweigt von der Bergischen Landstraße an deren höchstem Punkt ab, ca. 700 m nördlich der Stadtgrenze Essen/Velbert. Direkt zum Google-Routenplaner.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Mit der S-Bahnlinie S6 in Richtung Essen Hbf. Aussteigen an der S-Bahn Haltestelle „Essen-Werden“.

  • Mit der Buslinie 169 (BStg. 5, alle 20 min.) in Richtung Velbert. Aussteigen an der Haltestelle „Kamillushaus“ oder
  • Mit der Buslinie 190 (BStg. 2, alle 30 min) in Richtung Ruhrlandklinik. Aussteigen an der Haltestelle „Kamillushaus“.

Die Wimberstraße zweigt nach ca. 250 m stadtauswärts links ab.

Sie können sich auch Ihren individuellen Reiseplan über den Verkehrsverbund Rhein-Ruhr zusammenstellen. Dazu klicken Sie bitte hier.

19./20. September 2019 im BEW Essen

Regulär
Veranstaltung995,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Verbandsmitglieder
AAV, ANS, BDE, BDG, BVB, BWK, DVGW, DWA, EdDE, ITAD, ITVA, VDRK, VKS im VKU, WFZruhr
Veranstaltung955,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)

Unsere Bildungsdienstleistungen sind gem. § 4 Nr. 21 a) bb) UStG von der Umsatzsteuer befreit. Auf damit verbundene Leistungen (z.B. Verpflegung) erheben wir als gemeinnützige Gesellschaft einen ermäßigten Umsatzsteuersatz von 7%.

Im Preis enthalten

In der Teilnahmegebühr sind jeweils seminargebundene Unterlagen, das Mittagsbuffet sowie Erfrischungsgetränke enthalten.