X

Info-Hotline

Duisburg: 02065-770-0

Essen: 0201-8406-6

Themenübersicht

Themensuche

DW031
Seminar

Anwendung von hydrologischen Modellen in der Wasserwirtschaft

In Nordrhein-Westfalen werden hydrologische Modelle zunehmend nicht mehr selber aufgestellt. Die Auftragsbearbeitung erfolgt in der Wasserwirtschaft durch Ingenieurbüros.

Ihr Nutzen

Unsere Experten übermitteln Ihnen einen allgemeinen Überblick, mit welchen Datengrundlagen hydrologische Modelle erstellt werden und wie die Aufstellung und Anwendung dieser Modelle geprüft werden kann.



• Hinweise für die Beauftragung der Erstellung von hydrologischen Modelldatensätzen

• Begleitung der Erstellung von hydrologischen Modelldatensätzen

• Grundlagendaten für die Erstellung und Anwendung hydrologischer Modelle

• Prüfung von hydrologischen Modelldatensätzen

• Anwendungsbeispiele: z.B. Ermittlung des Bemessungshochwassers gemäß DIN 19700

Nächster Termin: 05. Juni 2019 von 09:00 Uhr bis 16:30 Uhr.

09:00 Uhr

Begrüßung und Eröffnung der Veranstaltung

DIPL.-ING. BERND MEHLIG, Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW

09:30 Uhr

Überblick und Grundlagen hydrologischer Modelle, Hinweise für die Vorbereitung einer Beauftragung von

Modellen

DIPL.-ING. BERND MEHLIG, Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW

10:30 Uhr

Datengrundlagen für die Aufstellung und Anwendung hydrologischer Modelle

DR.-ING. OLIVER BUCHHOLZ, Hydrotec GmbH, Aachen

11:00 Uhr

Prüfung der Aufstellung und Anwendung von hydrologischen Modellen

DR.-ING. OLIVER BUCHHOLZ, Hydrotec GmbH, Aachen

12:00 Uhr

Mittagspause



13:30 Uhr

Anwendungsbeispiele für Aufstellung und Prüfung von hydrologischen Modellen aus allgemeiner Sicht der Bilan-

zierung des Wasserhaushalts (Flussgebietsmodellierung)

DR. HUBERT LOHR, Sydro GmbH, Darmstadt

14:30 Uhr

Kaffeepause

15:00 Uhr

Anwendungsbeispiele für Aufstellung und Prüfung von hydrologischen Modellen aus Sicht der DIN 19700

(Ermittlung von Bemessungsabflüssen)

DR. HUBERT LOHR, Sydro GmbH, Darmstadt

16:00 Uhr

Abschlussdiskussion

16:30 Uhr

Ende der Veranstaltung

Die Vortragszeiten beinhalten jeweils ca. 10 Minuten für eine Diskussion.

Beschäftigte der kommunalen und staatlichen technischen Umweltverwaltung sowie der Wasserverbände

5. Juni 2019 im BEW Essen

Veranstaltungsleitung
  • Bernd Mehlig, Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz, Recklinghausen
Dozenten
  • Dr. Oliver Buchholz, Hydrotec Ingenieurgesellschaft für Wasser und Umwelt mbH, Aachen
  • Dr. Hubert Lohr, Sydro Consult GmbH, Darmstadt

Termine

5. Juni 2019 im BEW EssenDW031E1906

Anfahrt zum Bildungszentrum Essen

Mit dem PKW

Autobahn A52 bis Abfahrt Essen-Rüttenscheid, Alfredstraße (B224) in südlicher Richtung nach Essen-Werden und Velbert folgen. Die Wimberstraße zweigt von der Bergischen Landstraße an deren höchstem Punkt ab, ca. 700 m nördlich der Stadtgrenze Essen/Velbert. Direkt zum Google-Routenplaner.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Mit der S-Bahnlinie S6 in Richtung Essen Hbf. Aussteigen an der S-Bahn Haltestelle „Essen-Werden“.

  • Mit der Buslinie 169 (BStg. 5, alle 20 min.) in Richtung Velbert. Aussteigen an der Haltestelle „Kamillushaus“ oder
  • Mit der Buslinie 190 (BStg. 2, alle 30 min) in Richtung Ruhrlandklinik. Aussteigen an der Haltestelle „Kamillushaus“.

Die Wimberstraße zweigt nach ca. 250 m stadtauswärts links ab.

Sie können sich auch Ihren individuellen Reiseplan über den Verkehrsverbund Rhein-Ruhr zusammenstellen. Dazu klicken Sie bitte hier.

5. Juni 2019 im BEW Essen

Preis
Regulär375,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Verbandsmitglieder
AAV, ANS, BDE, BDG, BVB, BWK, DVGW, DWA, EdDE, ITAD, ITVA, VDRK, VKS im VKU, WFZruhr
325,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Kommunale Umweltverwaltung NRW70,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Wasserverbände/Verbandsmitglieder
AAV, ANS, BDG, BVB, BDE, DVGW, DWA, EdDE, ITAD, ITVA, VDRK, VKS im VKU, WFZruhr
325,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Sonstige Behörden in und außerhalb NRW325,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Bezirksregierungen und LANUV295,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)

Unsere Bildungsdienstleistungen sind gem. § 4 Nr. 21 a) bb) UStG von der Umsatzsteuer befreit. Auf damit verbundene Leistungen (z.B. Verpflegung) erheben wir als gemeinnützige Gesellschaft einen ermäßigten Umsatzsteuersatz von 7%.

Im Preis enthalten

In der Teilnahmegebühr sind jeweils seminargebundene Unterlagen, das Mittagsbuffet sowie Erfrischungsgetränke enthalten.