X

Info-Hotline

Duisburg: 02065-770-0

Essen: 0201-8406-6

Themenübersicht

Themensuche

GA009
Seminar

Hydrologische und hydraulische Grundlagen

Der Einfluss von Wasserdargebot und Abfluss auf den Sedimenttransport und die Strukturbildung als Grundlage für die Planung hydromorphologischer Maßnahmen

Physikalische Einflussgrößen bestimmen die Gewässerstruktur

Naturnahe Gewässer sind dynamische Systeme. Je nach Abflussgeschehen, Wasserstand, Fließgeschwindigkeit und Sedimentbeschaffenheit verändern sie ihre Gestalt und damit den Lebensraum der aquatischen Biozönosen ständig. Bestimmt wird diese Dynamik der Gewässer von hydrologischen und hydraulischen Phänomenen wie Erosion und Sedimentation, die wiederrum u. a. abhängen von der Korngröße der Sedimente, dem Abfluss und der Fließgeschwindigkeit. Um hydromorphologische Maßnahmen an Fließgewässern zum Erfolg zu führen, müssen die Grundlagen der Hydraulik und der Hydrologie bekannt sein. Unter welchen Bedingungen kann die Gewässerentwicklung eigendynamisch erfolgen? Wie wirkt sich ein umgestürzter Baum auf das Abflussverhalten des Gewässers aus? Wie verändert sich die Sohlenstruktur hinter Hindernissen und welche Auswirkungen hat dies auf die Wanderungsaktivitäten von aquatischen Lebewesen?

Dieses Seminar richtet sich an Beschäftigte in den für die Gewässerunterhaltung und -entwicklung zuständigen kommunalen Umweltbehörden und den Wasser- und Bodenverbänden, die noch keine oder wenig Erfahrung und Kenntnisse der hydraulischen und hydrologischen Zusammenhänge der Gewässerdynamik haben. Es soll die weitere Umsetzung der Ziele der EU-WRRL unterstützen. Vorgesehen sind neben den theoretischen Anteilen auch praktische Demonstrationen im Strömungslabor des Instituts für Wasserbau und Wasserwirtschaft an der RWTH Aachen, z.B. einige wichtige Messungen und Untersuchungen zum Strömungsverhalten an Hindernissen.

Diese Veranstaltung ist Teil einer vom MKULNV NRW angebotenen Seminarreihe zur Umsetzung hydromorphologischer Maßnahmen, die mit diesem Seminar beginnt und mit drei weiteren thematisch abgestimmten Veranstaltungen durchgeführt wird.

Abschließend erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung / optional Zertifikat nach Prüfung ausgestellt von MKLUNV und BEW.

Nächster Termin: 28. August 2019 von 09:00 bis 29. August 2019 um 17:00 Uhr.

1. Tag

  • Einführung
  • Grundlagen der Hydrologie
    • Begriffe der Hydrologie inkl. hydrologische Kennwerte
    • Der Wasserhaushalt und seine Komponenten
    • Hydrologische Messverfahren
      - Abflussbildung
  • Grundlagen der Hydraulik
    • Die physikalischen Eigenschaften des Wassers
    • Die Grundlagen der Hydraulik
    • Gerinnehydraulik: Wirkung von Maßnahmen an und im Gewässer auf die Gewässerhydraulik

 

2. Tag

  • Grundlagen des Sedimenttransportes und der Morphodynamik
    • Eigenschaften von Sedimenten
    • Formen des Sedimenttransportes
    • Grundlagen der Morphodynamik
    • Praxisberichte aus dem Münsterland
    • Berücksichtigung hydraulischer und morphodynamischer Prozesse bei der Planung hydromorphologischer Maßnahmen
    • Wirkung von Maßnahmen an und im Gewässer auf den Sedimenttransport und die Morphodynamik
  • Übungen im Strömungslabor
    • Messungen von Strömungsgeschwindigkeiten und Wasserständen
    • Untersuchungen zur Wirkung von Maßnahmen auf die Gewässerentwicklung

 

Hinweis zum Online-Lernen:
Zur Vorbereitung auf die Veranstaltung stellen wir Ihnen unter https://bew2learn.bew.de einige Anwendungsfälle zur Verfügung, die sie interaktiv bearbeiten können und sich bereits im Vorfeld der Veranstaltung informieren und vorbereiten können.

Beschäftigte der kommunalen Umweltverwaltung sowie der Wasser- und Bodenverbände als Träger der Gewässerunterhaltung und -entwicklung

28./29. August 2019, Ort: Aachen

Dozenten
  • Carsten Bohn, Westfälisch Lippischer Landwirtschaftsverband, Münster
  • Marco Pfeil, Westfälisch Lippischer Landwirtschaftsverband, Münster
  • Prof. Dr. Ing. Holger Schüttrumpf, Institut für Wasserbau und Wasserwirtschaft, Aachen

Termine

28./29. August 2019, Ort: AachenGA009A1908

28./29. August 2019, Ort: Aachen

Preis
Regulär480,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Kommunale Umweltverwaltung NRW140,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Wasserverbände/Verbandsmitglieder
AAV, ANS, BDG, BVB, BDE, DVGW, DWA, EdDE, ITAD, ITVA, VDRK, VKS im VKU, WFZruhr
440,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Sonstige Behörden in und außerhalb NRW390,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Bezirksregierungen und LANUV355,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)

Unsere Bildungsdienstleistungen sind gem. § 4 Nr. 21 a) bb) UStG von der Umsatzsteuer befreit. Auf damit verbundene Leistungen (z.B. Verpflegung) erheben wir als gemeinnützige Gesellschaft einen ermäßigten Umsatzsteuersatz von 7%.