X

Info-Hotline

Duisburg: 02065-770-0

Essen: 0201-8406-6

Themenübersicht

Themensuche

Sammlung von Elektro- und Elektronikaltgeräten auf Wertstoffhöfen: Rechtskonformer und sicherer Umgang mit Elektro- und Elektronikaltgeräten für die operativ tätigen Mitarbeiter/innen auf Wertstoffhöfen

Die Praxisumsetzung des neuen ElektroG 2015 auf Wertstoffhöfen

Am 01.12.2018 traten mit der Änderung der Sammelgruppenbezeichnungen, dem Start der Abholkoordination mit den neuen Gruppen sowie der Überführung bestehender Optierungen die letzten Änderungen des neuen Elektro- und Elektronikgerätegesetzes (ElektroG 2015) vom 20.10.2015 in Kraft.

Dies führte zu umfangreichen Änderungen im Praxisbetrieb bei der Erfassung von Elektro- und Elektronikaltgeräten durch die öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger (örE). Zwar hat die Bund/Länder-Arbeitsgemeinschaft Abfall (LAGA) mit der LAGA Mitteilung 31 A eine Konkretisierung der gesetzlichen Regelungen für einen einheitlichen Vollzug herausgegeben, dennoch liegt es in der Praxis weitestgehend im Ermessen der jeweiligen Kommunen wie die Sammlung und die Übergabe in die Abholkoordination von Elektroaltgeräten zu gestalten ist. Dabei werden, insbesondere im Umgang mit leistungsstarken Lithiumbatterien und asbesthaltigen Nachtspeicherheizgeräten, neue Anforderungen an das Personal und an die baulichen beziehungsweise technischen Voraussetzungen der Wertstoffhöfe gestellt.

In diesem eintägigen Seminar am 13. Juni, 16. September oder 25. November 2019 erfahren Sie praxisnah, wie Sie die Änderungen im neuen Elektro- und Elektronikgerätegesetz rechtskonform und sicher auf Ihrem Wertstoffhof umsetzen können. Nutzen Sie das Seminar für einen Erfahrungsaustausch mit den weiteren TeilnehmerInnen und den Referenten.

Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeit unter: www.bew.de/kb400

Ihr Ansprechpartner

Jan Stammermann
Projektmanager
Fon: 02065-770-123
Fax: 02065-770-117
E-Mail: stammermann@bew.de