X

Info-Hotline

Duisburg: 02065-770-0

Essen: 0201-8406-6

Themenübersicht

Themensuche

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) - Webinare

Gültig ab: 21.01.2020

Geltungsbereich

Diese AGB regeln das Vertragsverhältnis zwischen der BEW – Das Bildungszentrum für die Ver- und Entsorgungswirtschaft gGmbH (BEW) und dem Kunden für die Teilnahme an BEW-Webinaren auf www.bew-webinare.edudip.com.

Abweichende AGB von Vertragspartnern haben keine Gültigkeit.

Zustandekommen des Vertrages/ Berechtigung zur Teilnahme

Die Präsentation der Webinare auf der Internetseite stellt kein rechtlich bindendes Vertragsangebot der BEW dar, sondern ist eine unverbindliche Aufforderung an den Interessenten, dieses zu buchen.

Die Anmeldung zur Teilnahme an einem Webinar erfolgt über das Online-Anmeldeformular, das der Interessent mit den darin abgefragten Daten absendet, wodurch eine verbindliche Anmeldung abgegeben wird.

Bei der Anmeldung über die BEW-Internetseite erhält der Interessent nach Absenden der Online-Bestellung zunächst eine rein informative Eingangsbestätigung seiner Anmeldung, die noch keine verbindliche Anmeldebestätigung seitens der BEW darstellt.

Nach Prüfung des Angebots wird die Anmeldung seitens der BEW per E-Mail bestätigt und ist damit rechtsverbindlich. Ein Anspruch auf Teilnahme entsteht erst durch diese Bestätigung. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

Der Vertrag zwischen der BEW und dem Kunden ist damit zustande gekommen und der Kunde erhält in einer separaten Email den Link zum Webinarraum.

In besonderen Fällen (z. B. störendes Verhalten, Zahlungsverzug) kann das BEW den Teilnehmenden von der weiteren Teilnahme ausschließen. Ein Anspruch auf Erstattung des Teilnahmebetrages besteht in diesen Fällen nicht.

Ist das Webinar kostenlos, erhält der Kunde in einer separaten Email den Link zum Webinarraum, wodurch ein Vertrag über die kostenlose Nutzung des Webinars zwischen der BEW und dem Kunden zustande kommt.

Laufzeit/Stornierung/Kündigung

Hat der Kunde den Link zum Webinarraum erhalten und sind die Inhalte online verfügbar, gilt dies als Beginn der Teilnahme. Eine Stornierung ist ab diesem Zeitpunkt nicht mehr möglich.

Das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt für beide Vertragsparteien unberührt.

Im Falle der Beendigung des Vertrages ist die BEW berechtigt, den Zugang zum Webinar sofort zu sperren. Dies gilt auch, wenn sich der Kunde im Zahlungsverzug befindet.

Preise/Zahlung

Der Teilnahmepreis gilt pro Person und Veranstaltungstermin.

Die angegebenen Preise sind Nettopreise; hinzu kommt die Umsatzsteuer in der jeweiligen gesetzlichen Höhe.

Nach Erhalt der Rechnung ist der Teilnahmebeitrag innerhalb von zehn Tagen ohne Abzug unter Angabe der vollständigen Rechnungs- und Kundennummer zu begleichen. Die Bezahlung erfolgt durch Überweisung. Die Bezahlung durch die Übersendung von Bargeld ist nicht möglich.

Kommt der Teilnehmende in Zahlungsverzug, ist die BEW berechtigt, Verzugszinsen i. H. v. 5% über dem Basiszinssatz (§ 247 Abs. 1, § 288 Abs. 1 BGB) p.a. zu fordern.

Nachträgliche Änderungen der Rechnung durch fehlerhafte Angaben zur Rechnungsadresse werden mit einer Bearbeitungsgebühr von 20,- € berechnet.

Haftung

Die in den Webinaren vermittelten Informationen werden didaktisch und fachlich nach bestem Wissen und Gewissen aufbereitet. Die BEW übernimmt keine Haftung für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit in Bezug auf die Inhalte der Webinare.

Ereignisse höherer Gewalt, die der BEW die Leistung wesentlich erschweren oder unmöglich machen, berechtigen die BEW, vom Vertrag zurückzutreten. Die bereits geleisteten Zahlungen werden von der BEW zurückerstattet.

Annahmeverzug

Kommt der Kunde mit der Annahme der Dienste des BEW in Verzug oder unterlässt bzw. verzögert der Kunde eine ihm obliegende Mitwirkung (z.B. die technischen Voraussetzungen für die Nutzung der Webinare), so kann das BEW für die infolge dessen nicht leistbaren Dienste die vereinbarte Vergütung verlangen, ohne zur Nachleistung verpflichtet zu sein.

Nutzungs- und Urheberrechte

Alle Webinare sind urheberrechtlich geschützt. Dem Kunden wird ein einfaches, nicht übertragbares Nutzungsrecht für den persönlichen Gebrauch eingeräumt. Es ist nicht zulässig, weiteren Personen die Nutzung zu ermöglichen.

Dem Kunden ist es nicht gestattet, die erbrachte Leistung oder Teile hiervon, in anderer als der mit dem BEW vertraglich vereinbarten Weise zu nutzen; insbesondere ist es nicht gestattet, die Inhalte – auch auszugsweise – inhaltlich oder redaktionell zu ändern oder geänderte Versionen zu benutzen, sie für Dritte zu kopieren, öffentlich zugänglich zu machen bzw. weiterzuleiten, ins Internet oder in andere Netzwerke entgeltlich oder unentgeltlich einzustellen, sie nachzuahmen, weiterzuverkaufen oder für kommerzielle Zwecke zu nutzen. Etwaige Urheberrechtsvermerke, Kennzeichen oder Markenzeichen dürfen nicht entfernt werden.

Die BEW ist berechtigt, bei Verstoß gegen diese Nutzungsrichtlinien, den Zugang zu sperren.

Datenschutz

Das BEW nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften. Unsere aktuelle Datenschutzerklärung finden sie unter www.bew.de/datenschutz

Sonstiges

Es gilt deutsches Recht. Soweit gesetzlich zulässig, wird als Erfüllungsort und Gerichtsstand Essen vereinbart.

Informationen zur Online-Streitbeilegung für Verbraucher

Beschwerdeverfahren via Online-Streitbeilegung für Verbraucher (OS): http://ec.europa.eu/consumers/odr/. Wir sind zur Beilegung von Streitigkeiten mit Verbrauchern vor der folgenden Verbraucherschlichtungsstelle verpflichtet. Verbraucher können sich hierzu an die folgende Verbraucherschlichtungsstelle wenden. Allgemeine Verbraucherschlichtungsstelle des Zentrums für Schlichtung e.V., Straßburger Straße 8, 77694 Kehl, Tel.: +49 7851-7957940 www.verbraucher-schlichter.de.

Widerrufsbelehrung für Verbraucher/Widerrufsrecht

Sie haben das Recht als Verbraucher i. S. d. § 13 BGB (Privatpersonen), die Anmeldung ohne Begründung schriftlich zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag der Anmeldebestätigung durch das BEW (Vertragsabschluss).

Dieses Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn die gebuchte Veranstaltung stattgefunden hat und Sie daran teilgenommen haben.

Um das Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie der BEW – Das Bildungszentrum für die Ver- und Entsorgungswirtschaft gGmbH, Wimberstraße 1, 45237 Essen, Tel.: 0201-8406-831, Fax: 0201-8406-817, scholten@bew.de, mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax, E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür auch ein Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie den Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf des Vertrages bei uns eingegangen ist. Für die Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

AGB Webinare

Dr. Nicole Hagemann-Marré

Geschäftsführerin

0201 8406-6
nicole.hagemann-marre@bew.de