Suchen
Suche

Veranstaltungs-Suche

AA527 AA527
Hintergrundbild
Sie sind hier:

Effektiver Bodenschutz auf Baustellen

Mit vorsorgenden Maßnahmen Boden schützen und Folgekosten vermeiden

Beschreibung

Bei Baumaßnahmen wird Boden beansprucht: Boden wird entnommen, zwischengelagert, ausgetauscht, aufgeschüttet, verdichtet oder wiederverwendet. Wenn private Bauherren oder die Bauwirtschaft Grundstücke bebauen oder umgestalten wollen, müssen sie vielfältige Aspekte des Bodenschutzes berücksichtigen (z.B. Schadstoffbelastungen, Auf- und Einbringen von Bodenmaterial, Erosion oder Verdichtung).

Vorhabenträger, Bauunternehmer und Bodenschutzbehörden wissen häufig wenig über die Anforderungen des vorsorgenden Bodenschutzes auf Baustellen. Daher wird in den letzten Jahren bei Baumaßnahmen zunehmend eine Bodenkundliche Baubegleitung gefordert. Die DIN 19639 „Bodenschutz bei Planung und Ausführung von Bauvorhaben“ stellt klarstellende Anforderungen des vorsorgenden Bodenschutzes an Bauvorhaben, so dass sie nunmehr besser in die unterschiedlichen Vorhabenphasen eingebracht werden können.

Ihr Nutzen

In diesem Seminar erhalten Sie Informationen und Handlungsempfehlungen für einen effektiven und kostengünstigen Bodenschutz auf Baustellen. Anhand konkreter Fallbeispiele werden Möglichkeiten zum Schutz von Böden bei Baumaßnahmen erläutert und diskutiert.

Themen

10.00 Uhr

  • Begrüßung und Einführung
    Dr. Heinz Neite

10.15 Uhr

  • Aktuelle Entwicklungen zum Bodenschutz auf Baustellen
    Dr. Norbert Feldwisch

11.00 – 11.15 Uhr - Kaffeepause

11.15 Uhr

  • DIN 19731 „Verwertung von Bodenmaterial und Baggergut“ (neu)
    Dr. Katrin-Nannette Scholz

12.00 – 13.00 Uhr - Mittagspause

13.00 Uhr

  • Boden – beschreiben, beschützen und bewerten
    Karl Jänike

13.45 Uhr

  • Erft-Renaturierung in Neuss-Gnadental
    Martina Jüttner

14.30 – 15.00 Uhr - Kaffeepause

15.00 Uhr

  • Offene Bauweise, Vortriebe, halboffene Bauweisen auf Linienbaustellen – Vor- und Nachteile aus bodenschutzfachlicher Sicht
    Dr. Christian Friedrich, Carlotta Koumans

15.45 Uhr

  • Abschlussdiskussion

16.00 Uhr

Ende der Veranstaltung

Abschluss mit Teilnahmebescheinigung

Zielgruppe

Beschäftigte in Bodenschutzbehörden, Ingenieur- und Planungsbüros, Vorhabenträger, technische Bauleitung sowie Vertreter der Bodenkundlichen und Ökologischen Baubegleitung, Vertreter der Land- und Forstwirtschaft.

Dozenten/Dozentinnen

Veranstaltungsleitung

  • Dr. Norbert Feldwisch, Ingenieurbüro Feldwisch, Bergisch Gladbach
  • Dr. Heinz Neite, Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW, Recklinghausen

Dozenten/Dozentinnen

  • Dr. Christian Friedrich, Ingenieurbüro Feldwisch, Bergisch Gladbach
  • Karl Jänike, Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau NRW e.V., Oberhausen
  • Martina Jüttner, Erftverband, Bergheim
  • Carlotta Koumans, Ingenieurbüro Feldwisch, Bergisch Gladbach
  • Dr. Katrin Scholz, Umweltbundesamt, Dessau

Technische Voraussetzungen

Unsere Online-Veranstaltungen führen wir grundsätzlich über die Plattform Zoom durch.

Die dafür jeweils gültigen technischen Voraussetzungen und weitere Informationen finden Sie über folgende Verlinkungen:

Preise

Präsenz-Teilnahme
Regulär*
460,00 €
Verbandsmitglieder*
AAV, BDE, BDG, BVB, BWK, DGAW, DVGW, DWA, EdDE, InwesD, ITAD, ITVA, VDRK, vero, VKS im VKU, WFZruhr
420,00 €
Bezirksregierungen und LANUV NRW*
310,00 €
Kommunale Umweltverwaltung NRW
95,00 €
Sonstige Behörden in/außerhalb NRW*
345,00 €
Online-Teilnahme
Regulär*
435,00 €
Verbandsmitglieder*
AAV, BDE, BDG, BVB, BWK, DGAW, DVGW, DWA, EdDE, InwesD, ITAD, ITVA, VDRK, vero, VKS im VKU, WFZruhr
395,00 €
Bezirksregierungen und LANUV NRW*
285,00 €
Kommunale Umweltverwaltung NRW
70,00 €
Sonstige Behörden in/außerhalb NRW*
320,00 €

*zzgl. gesetzl. MwSt. auf MwSt.-pflichtige Leistungen

Im Preis enthalten

Im Teilnahmepreis sind Unterlagen zur Veranstaltung sowie für Präsenzteilnehmer das Mittagsbuffet und Erfrischungsgetränke enthalten.