X

Info-Hotline

Duisburg: 02065-770-0

Essen: 0201-8406-6

Themenübersicht

Themensuche

UA006
Seminar

Fachkraft für Abfallentsorgung

Grundlagen und Tipps für alle Praktiker in Gewerbe-, Industrie-, Dienstleistungs-, Transport- und Entsorgungsbetrieben

Sachgerechter und rechtsicherer Umgang
mit Abfällen in der Betriebspraxis

Bei der Abfallentsorgung sind zahlreiche Regelungen und Vorschriften aus dem Abfall- und Umweltrecht zu beachten. Die Nichtbefolgung birgt erhebliche Haftbarkeits- und Strafbarkeitsrisiken in sich. Gute Kenntnisse der Materie schützen vor diesen Risiken und helfen Kosten sparen, die bei unsachgemäßer Abfallentsorgung anfallen können. Des Weiteren können Gefahren für die Arbeitssicherheit und die Umwelt vermieden werden.

Jeder Mitarbeiter, der im Betrieb mit der Abfallentsorgung befasst ist und mitverantwortlich ist, sollte sich zuvor intensiv mit der Rechtsmaterie und den Abläufen bei der Entsorgung vertraut machen. Dies gilt insbesondere für Fachkräfte auf Facharbeiter-, Vorarbeiter- oder Meisterebene, die

  • in Erzeugerbetrieben bei der Abfallentsorgung mitwirken (Einsammeln, Sortieren, Verpacken, Bereitstellen zur Abholung, Übergabe an den Entsorger) oder dem Betriebsbeauftragten für Abfall zuarbeiten (Überwachen, Kontrollieren),
  • am Transport von Abfällen beteiligt sind (z.B. Verlader, Fahrer),
  • in Abfallsammel- und Abfallannahmestellen bei der Eingangskontrolle und Überwachung mitarbeiten,
  • abfallrechtliche Nachweise und Dokumente im Sinne der Abfallnachweisverordnung erstellen und handhaben müssen.

 

Während dieses 4-tägigen Lehrgangs werden Sie über die wesentlichen, im betrieblichen Alltag notwendigen, Rechts­grundlagen der Abfallentsorgung informiert und erlernen deren praktische Anwendung anhand von Fallbeispielen. Das Einstufen von Abfällen und das Ausfüllen abfallrechtlicher Nachweispapiere wird intensiv eingeübt. Weitere Themenschwerpunkte sind das Sammeln und Zwischenlagern sowie die Entsorgungsmöglichkeiten für Abfälle. Ausführlich wird die Zuordnung von Abfällen zu einem Entsorgungsverfahren erläutert.

Programm

  • Die Aufgaben und Pflichten der Fachkraft für Abfallentsorgung

 

  • Überblick über die wichtigsten rechtlichen Regelungen und Vorschriften bei der Abfallentsorgung, insbesondere:
  • Kreislaufwirtschaftsgesetz sowie
    untergesetzliches Regelwerk
  • Zulassung/Genehmigung von Anlagen
  • Gefahrstoffrecht, Gefahrgutrecht
  • Arbeitssicherheit

 

  • Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG) in der Praxis, u.a.
  • Abfallbegriff und abfallrechtliche Grundfragen
  • Abgrenzung Produkt/Abfall

 

  • Entsorgungsanlagen
  • Technische Möglichkeiten und Verfahren
  • Welcher Abfall muss wohin?
  • Verbrennung (MVA, SAV)
  • Deponierung (HD, SD)
  • CPB-Behandlung (u.a. Emulsionsspaltung)
  • Zwischenlager

 

  • Einstufen von Abfällen, abfallrechtliche Überwachung,
    elektronisches Abfallnachweisverfahren
  • Abfallschlüsselnummern
  • Überwachungsbedürftigkeit
  • Anzeige bzw. Erlaubnis für Abfallbeförderungen
  • Entsorgungsnachweise, Begleitscheine, Registerführung
  • Erstellen von elektronischen Begleitscheinen
  • Aufbau von elektronischen Registern
  • Handhabung von elektronischen Signaturkarten
  • Übungen mit Praxisbeispielen

 

  • Sammeln und Zwischenlagern von Abfällen
  • Sammelbehälter, Sammelsysteme
  • Sammelfahrzeuge, Spezialfahrzeuge
  • Kennzeichnung von gefährlichen Abfällen
  • Bereitstellung zur Abholung/Übergabe

 

  • Verantwortung und Haftung bei der Abfallentsorgung

Mit den operativen Aufgaben vor Ort betraute Mitarbeiter/-innen von Abfallerzeugern, Abfallbeförderern und Abfallentsorgern, welche Grundkenntnisse der abfall- und umweltrechtlichen Vorgaben haben müssen. Außerdem diejenigen Mitarbeiter/-innen, die dem Betriebsbeauftragten für Abfall zuarbeiten.

Dozenten
  • Dr. Andreas J. Bittner, Dr. Andreas J. Bittner, Bielefeld
  • RA Hans-Leo Bock, Bock Rechtsanwälte, Köln
  • Cornelia Bothen, Kreis Weseler Abfallgesellschaft mbH & Co.KG, Kamp-Lintfort
  • Johannes Klausen, Krefeld
  • Leonhard Unterberg, UMS Umwelt- und Management Service Unterberg, Nörvenich

Termine

20.-23. November 2017 im BEW DuisburgUA006D1711
12.-15. März 2018 im BEW DuisburgUA006D1803
2.-5. Juli 2018 im BEW DuisburgUA006D1807
19.-22. November 2018 im BEW DuisburgUA006D1811

Unterkunft und Verpflegung in Duisburg

Eine Unterbringungsmöglichkeit bietet unser Seminarhotel. Es stehen 60 komfortabel eingerichtete Einzelzimmer mit DU/WC sowie TV und Telefon zur Verfügung. Eine eigene Küche sorgt für das leibliche Wohl.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Bitte benutzen Sie die Linie 928 Richtung "DU-Winkelhausen Bruchstraße". Die entsprechenden Busse fahren entweder vom Hauptbahnhof Osteingang Bussteig 2 oder vom Bus-Bahnzentrum / Bussteig 6 West ab, mit denen Sie bis zur Haltestelle Businesspark gelangen.

Den Osteingang/Bussteig 2 finden Sie, wenn Sie sich über die Treppen in der Mitte der Bahnsteige in die Unterführung begeben. Wenn Sie den Eingang erreicht haben, gehen Sie durch den Osteingang  geradeaus - am Taxistand und Kino vorbei - und überqueren zwei Straßen (mit zwei Ampeln). Dann gehen Sie bitte nach links zur Haltestelle. (nicht die Haltestelle direkt vor dem Kino nehmen!)

Das Bus-Bahnzentrum / Bussteig 6 West finden Sie, wenn Sie sich im Hauptbahnhof Duisburg auf dem Bahnsteig zu den Treppen am Beginn der jeweiligen Bahnsteige (überdachte Bahnsteigabschnittseinteilung "A") orientieren. Am Fuße der Treppen müssen Sie nach rechts (Bahnsteige 1 oder 2), geradeaus (Bahnsteige 3 und 4) oder links (Bahnsteige 5 bis 13) gehen und durch den Ausgang neben den Geschäften den Bahnhof verlassen. Nach Überquerung der Straße befinden Sie sich auf dem Bussteig 6 West, in dessen vorderen Teil der Bus abfährt, mit dem Sie bis zur Haltestelle "Businesspark" (bitte nicht an der Haltestelle "Businesspark Nord" aussteigen) gelangen. Bitte benutzen Sie den kleinen Weg hinter der Bushaltestelle, der Sie direkt auf das Gebäude des BEW zuführt. Der Bus fährt nur einmal in der Stunde!

Sie können sich auch Ihren individuellen Reiseplan über den Verkehrsverbund Rhein-Ruhr zusammenstellen lassen. Dazu klicken Sie bitte hier.

Mit dem Taxi

Unter Nennung des Stichwortes "Seminare BEW" haben Sie die Möglichkeit, bei dem Taxiunternehmen "Taxi West", 02065-22222, Fahrten von oder nach Duisburg-Hauptbahnhof oder Düsseldorf-Flughafen zu einem günstigeren Preis selbst zu bestellen. Die Begleichung der Rechnung erfolgt durch Sie direkt beim Fahrer und zu Ihren Lasten.

20.-23. November 2017 im BEW Duisburg

Regulär
Veranstaltung1.055,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Verbandsmitglieder
AAV, ANS, BDE, BVB, BWK, DVGW, DWA, EdDE, ITAD, ITVA, VDRK, VKS im VKU, WFZruhr
Veranstaltung955,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)

12.-15. März 2018 im BEW Duisburg

Regulär
Veranstaltung1.055,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Verbandsmitglieder
AAV, ANS, BDE, BVB, BWK, DVGW, DWA, EdDE, ITAD, ITVA, VDRK, VKS im VKU, WFZruhr
Veranstaltung955,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)

2.-5. Juli 2018 im BEW Duisburg

Regulär
Veranstaltung1.055,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Verbandsmitglieder
AAV, ANS, BDE, BVB, BWK, DVGW, DWA, EdDE, ITAD, ITVA, VDRK, VKS im VKU, WFZruhr
Veranstaltung955,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)

19.-22. November 2018 im BEW Duisburg

Regulär
Veranstaltung1.055,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Verbandsmitglieder
AAV, ANS, BDE, BVB, BWK, DVGW, DWA, EdDE, ITAD, ITVA, VDRK, VKS im VKU, WFZruhr
Veranstaltung955,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)

Unsere Bildungsdienstleistungen sind gem. § 4 Nr. 21 a) bb) UStG von der Umsatzsteuer befreit. Auf damit verbundene Leistungen (z.B. Verpflegung) erheben wir als gemeinnützige Gesellschaft einen ermäßigten Umsatzsteuersatz von 7%.

Im Preis enthalten

In der Teilnahmegebühr sind jeweils seminargebundene Unterlagen, das Mittagsbuffet sowie Erfrischungsgetränke enthalten.

Abschluss mit Teilnahmebescheinigung
Jetzt anmelden!Programm als PDFNeuigkeiten
zur Veranstaltung