X

Info-Hotline

Duisburg: 02065-770-0

Essen: 0201-8406-6

Themenübersicht

Themensuche

UA230
Seminar

Brandschutz in der Entsorgungs- und Recyclingwirtschaft

Kompaktseminar zur Vermeidung von Bränden und zu wirkungsvollen Vorsorgemaßnahmen, falls es dennoch zu einem Brand kommt

Spezifische Vermeidungs- und Vorsorgemaßnahmen in Entsorgungs- und Recyclingbetrieben

In Abfallentsorgungs- und Recyclingbetrieben ist das Risiko eines Brandes vergleichsweise hoch. Dementsprechend ist die Bedeutung des Brandschutzes besonders groß.

Letztendlich wird man die Entstehung eines Schadensfeuers in unserer hoch technisierten Welt nie 100 %-ig ausschließen können. Ob ein Feuer jedoch zu mehr oder weniger Schaden führt, ob Menschen verletzt oder gar getötet werden, ob Produktions- oder Anlagenausfälle zur Einschränkung der Geschäftsfähigkeit oder gar zu Betriebs- oder Standortschließungen führen, hängt ganz wesentlich mit Maßnahmen des vorbeugenden und abwehrenden Brandschutzes zusammen.

Brandschutz als Bestandteil des Business-Continuity-Planning-Prozesses eines Betriebes ist ein wesentlicher Beitrag zur Standortsicherung und gesellschaftlichen Akzeptanz im umweltpolitischen und nachbarschaftlichen Umfeld von Entsorgungs- und Recyclingbetrieben.

Das Seminar dient sowohl der Vermittlung von brandschutztechnischem Grundlagenwissen als auch der Erweiterung bestehender Kenntnisse. Es werden Anregungen zur Erkennung möglicherweise bestehender Brandschutzprobleme im eigenen Betrieb gegeben, wobei gleichzeitig verhältnismäßige und kostengünstige Lösungsansätze aufgezeigt werden können.

Nächster Termin: 04. April 2019 von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr.

Programm

  • Rechtliche Grundlagen — wichtige Gesetze, Verordnungen und Normen
  • Physikalisch-chemische Bedingungen und Abläufe
    bei Verbrennungs- und Löschprozessen
    • Verbrennungsbedingungen
    • Löschmittel und deren Wirkungen
    • Möglichkeiten der Brandausbreitung
  • Grundlagen des vorbeugenden und abwehrenden
    Brandschutzes
    • Bauliche und technische Maßnahmen
    • Organisatorische Maßnahmen
  • Brandschutz in der Praxis
    • Ratschläge und Tipps zu grundsätzlichen Möglichkeiten
      zur Brandvermeidung und Reduzierung der Brandauswirkungen
    • Die Betrachtung von Brandschutz als System (Brandschutz ist mehr als Sprinkleranlage und Feuerwehr)
    • Vermittlung von Grundkompetenzen zur Priorisierung von Brandschutzmaßnahmen (Wieviel Brandschutz muss sein / soll sein? Welche Brandschutzmaßnahmen sind zu bevorzugen?)
  • Hinweise zu besonderen Umgebungsbedingungen
    • Zusammenlagerungsverbote
    • Mengenbegrenzungen
    • Selbstentzündungsprozesse
  • Besondere brandschutztechnische Risiken bei ausgewählten Abfallbehandlungs- und Recyclinganlagen, z.B.
    • Deponien
    • Abfallverbrennungsanlagen
    • Schrottplätzen
  • Risikoabwägung und Orientierungshilfe für die Umsetzung verhältnismäßiger Kompensationsmaßnahmen bei bestehenden Problemen
  • Strategien und Tipps für das Führen von Gesprächen mit Behördenvertreter/-innen (u.a. bei Bauvorhaben)
  • Verantwortliche Personen von Abfallentsorgungs- und Recyclingbetrieben
  • Sicherheitsfachkräfte, Brandschutzbeauftragte
  • Vertreter von Genehmigungs- und Überwachungsbehörden
  • Nebenberufliche Feuerwehrleute

4. April 2019 im BEW Duisburg

Dozent
  • Hans-Gerd Wachtel, Incidentcontrol Hans-Gerd Wachtel, Marl

24. September 2019 im BEW Duisburg

Dozent
  • Hans-Gerd Wachtel, Incidentcontrol Hans-Gerd Wachtel, Marl

Termine

4. April 2019 im BEW DuisburgUA230D1903
24. September 2019 im BEW DuisburgUA230D1909

Unterkunft und Verpflegung in Duisburg

Eine Unterbringungsmöglichkeit bietet unser Seminarhotel. Es stehen 60 komfortabel eingerichtete Einzelzimmer mit DU/WC sowie TV und Telefon zur Verfügung. Eine eigene Küche sorgt für das leibliche Wohl.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Bitte benutzen Sie die Linie 928 Richtung "DU-Winkelhausen Bruchstraße". Die entsprechenden Busse fahren entweder vom Hauptbahnhof Osteingang Bussteig 2 oder vom Bus-Bahnzentrum / Bussteig 6 West ab, mit denen Sie bis zur Haltestelle Businesspark gelangen.

Den Osteingang/Bussteig 2 finden Sie, wenn Sie sich über die Treppen in der Mitte der Bahnsteige in die Unterführung begeben. Wenn Sie den Eingang erreicht haben, gehen Sie durch den Osteingang  geradeaus - am Taxistand und Kino vorbei - und überqueren zwei Straßen (mit zwei Ampeln). Dann gehen Sie bitte nach links zur Haltestelle. (nicht die Haltestelle direkt vor dem Kino nehmen!)

Das Bus-Bahnzentrum / Bussteig 6 West finden Sie, wenn Sie sich im Hauptbahnhof Duisburg auf dem Bahnsteig zu den Treppen am Beginn der jeweiligen Bahnsteige (überdachte Bahnsteigabschnittseinteilung "A") orientieren. Am Fuße der Treppen müssen Sie nach rechts (Bahnsteige 1 oder 2), geradeaus (Bahnsteige 3 und 4) oder links (Bahnsteige 5 bis 13) gehen und durch den Ausgang neben den Geschäften den Bahnhof verlassen. Nach Überquerung der Straße befinden Sie sich auf dem Bussteig 6 West, in dessen vorderen Teil der Bus abfährt, mit dem Sie bis zur Haltestelle "Businesspark" (bitte nicht an der Haltestelle "Businesspark Nord" aussteigen) gelangen. Bitte benutzen Sie den kleinen Weg hinter der Bushaltestelle, der Sie direkt auf das Gebäude des BEW zuführt. Der Bus fährt nur einmal in der Stunde!

Sie können sich auch Ihren individuellen Reiseplan über den Verkehrsverbund Rhein-Ruhr zusammenstellen lassen. Dazu klicken Sie bitte hier.

Mit dem Taxi

Unter Nennung des Stichwortes "Seminare BEW" haben Sie die Möglichkeit, bei dem Taxiunternehmen "Taxi West", 02065-22222, Fahrten von oder nach Duisburg-Hauptbahnhof oder Düsseldorf-Flughafen zu einem günstigeren Preis selbst zu bestellen. Die Begleichung der Rechnung erfolgt durch Sie direkt beim Fahrer und zu Ihren Lasten.

4. April 2019 im BEW Duisburg

Preis
Regulär395,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Verbandsmitglieder
AAV, ANS, BDE, BDG, BVB, BWK, DVGW, DWA, EdDE, ITAD, ITVA, VDRK, VKS im VKU, WFZruhr
365,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Behörden265,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Kommunen265,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)

24. September 2019 im BEW Duisburg

Preis
Regulär395,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Verbandsmitglieder
AAV, ANS, BDE, BDG, BVB, BWK, DVGW, DWA, EdDE, ITAD, ITVA, VDRK, VKS im VKU, WFZruhr
365,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Behörden265,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Kommunen265,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)

Unsere Bildungsdienstleistungen sind gem. § 4 Nr. 21 a) bb) UStG von der Umsatzsteuer befreit. Auf damit verbundene Leistungen (z.B. Verpflegung) erheben wir als gemeinnützige Gesellschaft einen ermäßigten Umsatzsteuersatz von 7%.

Im Preis enthalten

In der Teilnahmegebühr sind jeweils seminargebundene Unterlagen, das Mittagsbuffet sowie Erfrischungsgetränke enthalten.

Jetzt anmelden!Programm als PDF
Neuigkeiten
zur Veranstaltung