Suchen
Suche

Veranstaltungs-Suche

DW016 DW016
Hintergrundbild
Sie sind hier:

Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen

Vertiefung - Seminar für Behördenvertreter/-innen

Beschreibung

In diesem 2-tägigen Vertiefungsseminar verdeutlichen Ihnen Fallbeispiele die Anforderungen an Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen auf Grundlage der aktuell geltenden rechtlichen und technischen Vorgaben.

Die Bearbeitung der Fallbeispiele, die auch aus dem Teilnehmerkreis eingebracht werden können, erfolgt in intensiver Gruppen-arbeit.

Voraussetzung für eine erfolgreiche Teilnahme am Seminar sind vertiefte Kenntnisse im Themenbereich „Umgang mit wassergefährdenden Stoffen“.



IHR PROGRAMM

MITTWOCH, 30. NOVEMBER 2022

09:00 Uhr: Begrüßung, Einführung

PLENUM:

09:30 Uhr:

Aktuelles zum „Umgang mit wassergefährdenden Stoffen“

  • Aktuelle Themen, Entwicklungen und Veröffentlichungen zur AwSV
  • Aktuelles zu den Technischen Regeln wassergefährdender Stoffe (TRwS)
  • Themenschwerpunkte der Fragen aus dem Teilnehmerkreis

 

12:30 Uhr Mittagspause

GRUPPENARBEIT:

13:30 Uhr

Aktuelle Fragestellungen der Teilnehmer, Fallbeispiele zu Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen

17:00 UHR Ende 1. Tag

Themen

DONNERSTAG, 1. DEZEMBER 2022

GRUPPENARBEIT:

09:00 Uhr Fortsetzung vom Vortag

12:30 Uhr Mittagspause

13:00 Uhr Fortsetzung vom Vormittag

16:30 Uhr Abschlussdiskussion

17:00 Uhr Ende der Veranstaltung

 

HINWEISE ZUM PROGRAMM

Das Programm bietet den Teilnehmern die Möglichkeit, sich in der Gruppenarbeit anhand aktueller Fragestellungen der Teilnehmer und anhand von Fallbeispielen vertieft mit den aktuellen Anforderungen des WHG, der AwSV und den zugehörenden technischen Regelwerken (insbesondere den TRwS) auseinander zu setzen, Lösungsansätze zu erarbeiten und eingehend zu diskutieren, wobei fundierte Kenntnisse des Themengebietes „Umgang mit wassergefährdenden Stoffen“ vorausgesetzt werden.

Damit während des Seminars auf diese Punkte eingegangen werden kann, sind die aktuellen Fragestellungen oder ein Interesse an bestimmten Themenbereichen dem BEW mit der Anmeldung, spätestens aber bis zum 28.10.2022, unter Angabe der Kursnummer DW016E2211 mitzuteilen.



  • Inhalte und Vollzug der wasserrechtlichen, technischen und maßgeblichen baurechtlichen Vorschriften für Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (WHG, AwSV, TRwS, WasBauPVO u.a.)
  • Technische Anforderungen an Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (LAU-, HBV-, Rohrleitungs-Anlagen) an Hand von Beispielen
  • Gruppenarbeit und Erarbeitung von Lösungsvorschlägen
Abschluss mit Teilnahmebescheinigung

Zielgruppe

Beschäftigte der kommunalen und staatlichen technischen Umweltverwaltung

Dozenten/Dozentinnen

  • Kathrin Eigelshofen, Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW, Recklinghausen
  • Andreas Herrmann, Bezirksregierung Düsseldorf, Düsseldorf
  • Rolf Jazwicki, Stadt Dortmund - Umweltamt, Dortmund
  • Clemens Menebröcker, Stadt Münster Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit, Münster
  • Armin Woll, Bundesstadt Bonn, Bonn

Preise

Präsenz-Teilnahme
Bezirksregierungen und LANUV NRW*
435,00 €
Kommunale Umweltverwaltung NRW
190,00 €
Sonstige Behörden in/außerhalb NRW*
560,00 €

*zzgl. gesetzl. MwSt. auf MwSt.-pflichtige Leistungen

Im Preis enthalten

In der Teilnahmegebühr sind jeweils seminargebundene Unterlagen und bei Präsenzveranstaltungen das Mittagsbuffet sowie Erfrischungsgetränke enthalten.