X

Info-Hotline

Duisburg: 02065-770-0

Essen: 0201-8406-6

Themenübersicht

Themensuche

UA020
Lehrgang

Betriebsbeauftragter für Gewässerschutz

Grundlehrgang zur Erlangung der Fachkunde im Sinne der §§ 64 - 66 Wasserhaushaltsgesetz

Fachwissen und Arbeitshilfen für die betriebliche
Praxis

 

Die wesentlichste Aufgabe des Betriebsbeauftragten für Gewässerschutz ist die betriebsinterne Kontrolle und Überwachung der Einrichtungen zur Behandlung und Ableitung von Abwässern sowie der Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (Chemikalienlager, Tankanlagen, Rohrleitungen, etc.).

Innerhalb des Lehrgangs werden Ihnen fundierte und praxisrelevante Kenntnisse vermittelt, die Sie zur Wahrnehmung Ihrer außerordentlich verantwortungsvollen Aufgaben als Gewässerschutzbeauftragte/-r in der betrieblichen Praxis benötigen und die Sie gegenüber der Behörde nachweisen müssen.

Im Mittelpunkt stehen dabei die rechtlichen Anforderungen an Anlagen, die behördliche Überwachung, sowie die betriebliche Selbstüberwachung und alle weiteren wichtigen rechtlichen Fragen, die die Tätigkeit des Gewässerschutzbeauftragten betreffen. An zahlreichen Praxisbeispielen werden Ihnen diese vielen gesetzlichen Regelungen und Vorschriften, sowie deren Anwendung, veranschaulicht. Darüber hinaus erhalten Sie umfassende Informationen über den Stand der Technik sowohl im Bereich der Abwasserbeseitigung als auch im Bereich der Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen.

Programm

  • Grundlagen (u. a.)
  • Gewässerbelastungen und Gewässergüte
  • Belastungskenngrößen für Abwasser

 

  • Betriebsbeauftragter für Gewässerschutz
  • Bestellpflicht des Anlagenbetreibers
  • Funktion, Aufgaben und Pflichten des Beauftragten
  • Einbindung in die Betriebsorganisation
  • Verantwortung und Haftung des Beauftragten

 

  • Rechtliche Rahmenbedingungen der Abwasserableitung
  • Wasserhaushaltsgesetz (WHG)
  • Regelungen für Direkteinleiter
  • Regelungen für Indirekteinleiter
  • Abwasserabgabe und Abwassergebühr

 

  • Abwassertechnik
  • Mechanisch-biologische Kläranlagen (Aufbau, Funktion, Möglichkeiten und Grenzen)
  • Chemisch-physikalische Behandlung von Industrieabwässern (Verfahrenstechnik, Einsatzbereiche)

 

  • Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen
  • §§ 62 - 63 Wasserhaushaltsgesetz
  • Bundesverordnung über Anlagen zum Umgang
    mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV)
  • Technische Regeln (u.a. TRwS, DWA)
  • Weitere relevante Rechtsvorschriften (u.a. Landesbauordnungen, Betriebssicherheitsverordnung)
  • Betreiberpflichten
  • Fallbeispiele

 

  • Betriebliche Selbstüberwachung
  • Probenahme, Betriebsanalytik
  • Begehungen und Kontrollen
  • Wartung und Instandhaltung
  • Betriebstagebuch

 

  • Behördliche Überwachung und Konsequenzen bei Ordnungswidrigkeiten

 

  • Verantwortung und Haftung für unerlaubte Einleitungen und bei Gewässerschäden

Meister, Techniker und Ingenieure im Handwerk, in der Industrie, in Dienstleistungsunternehmen und im öffentlichen Dienst, die für die Abwasserentsorgung und den Umgang mit wassergefährdenden Stoffen innerhalb ihrer Betriebsstätte verantwortlich sind.

Dozenten
  • Veit Flöser, Ingenieurbüro Veit Flöser, Hannover
  • Dr. Jürgen Hinrichsen, AgU-TSO Technische Sachverständigen-Organisation Dr. Hinrichsen, Lengede
  • Dr. Markus W. Pauly, PAULY Rechtsanwälte, Köln
  • Dr. Michael Rottschäfer, Bezirksregierung Köln, Köln
  • Ludger Wegmann, Wasserwirtschaft Stadt Essen, Essen
  • Holger Wende, Lemgo

Termine

19.-23. März 2018 im BEW DuisburgUA020D1803
17.-21. September 2018 im BEW DuisburgUA020D1809

Unterkunft und Verpflegung in Duisburg

Eine Unterbringungsmöglichkeit bietet unser Seminarhotel. Es stehen 60 komfortabel eingerichtete Einzelzimmer mit DU/WC sowie TV und Telefon zur Verfügung. Eine eigene Küche sorgt für das leibliche Wohl.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Bitte benutzen Sie die Linie 928 Richtung "DU-Winkelhausen Bruchstraße". Die entsprechenden Busse fahren entweder vom Hauptbahnhof Osteingang Bussteig 2 oder vom Bus-Bahnzentrum / Bussteig 6 West ab, mit denen Sie bis zur Haltestelle Businesspark gelangen.

Den Osteingang/Bussteig 2 finden Sie, wenn Sie sich über die Treppen in der Mitte der Bahnsteige in die Unterführung begeben. Wenn Sie den Eingang erreicht haben, gehen Sie durch den Osteingang  geradeaus - am Taxistand und Kino vorbei - und überqueren zwei Straßen (mit zwei Ampeln). Dann gehen Sie bitte nach links zur Haltestelle. (nicht die Haltestelle direkt vor dem Kino nehmen!)

Das Bus-Bahnzentrum / Bussteig 6 West finden Sie, wenn Sie sich im Hauptbahnhof Duisburg auf dem Bahnsteig zu den Treppen am Beginn der jeweiligen Bahnsteige (überdachte Bahnsteigabschnittseinteilung "A") orientieren. Am Fuße der Treppen müssen Sie nach rechts (Bahnsteige 1 oder 2), geradeaus (Bahnsteige 3 und 4) oder links (Bahnsteige 5 bis 13) gehen und durch den Ausgang neben den Geschäften den Bahnhof verlassen. Nach Überquerung der Straße befinden Sie sich auf dem Bussteig 6 West, in dessen vorderen Teil der Bus abfährt, mit dem Sie bis zur Haltestelle "Businesspark" (bitte nicht an der Haltestelle "Businesspark Nord" aussteigen) gelangen. Bitte benutzen Sie den kleinen Weg hinter der Bushaltestelle, der Sie direkt auf das Gebäude des BEW zuführt. Der Bus fährt nur einmal in der Stunde!

Sie können sich auch Ihren individuellen Reiseplan über den Verkehrsverbund Rhein-Ruhr zusammenstellen lassen. Dazu klicken Sie bitte hier.

Mit dem Taxi

Unter Nennung des Stichwortes "Seminare BEW" haben Sie die Möglichkeit, bei dem Taxiunternehmen "Taxi West", 02065-22222, Fahrten von oder nach Duisburg-Hauptbahnhof oder Düsseldorf-Flughafen zu einem günstigeren Preis selbst zu bestellen. Die Begleichung der Rechnung erfolgt durch Sie direkt beim Fahrer und zu Ihren Lasten.

19.-23. März 2018 im BEW Duisburg

Regulär
Veranstaltung1.410,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Verbandsmitglieder
AAV, ANS, BDE, BVB, BWK, DVGW, DWA, EdDE, ITAD, ITVA, VDRK, VKS im VKU, WFZruhr
Veranstaltung1.270,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)

17.-21. September 2018 im BEW Duisburg

Regulär
Veranstaltung1.410,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Verbandsmitglieder
AAV, ANS, BDE, BVB, BWK, DVGW, DWA, EdDE, ITAD, ITVA, VDRK, VKS im VKU, WFZruhr
Veranstaltung1.270,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)

Unsere Bildungsdienstleistungen sind gem. § 4 Nr. 21 a) bb) UStG von der Umsatzsteuer befreit. Auf damit verbundene Leistungen (z.B. Verpflegung) erheben wir als gemeinnützige Gesellschaft einen ermäßigten Umsatzsteuersatz von 7%.

Im Preis enthalten

In der Teilnahmegebühr sind jeweils seminargebundene Unterlagen, das Mittagsbuffet sowie Erfrischungsgetränke enthalten.

Abschluss mit Teilnahmebescheinigung
Jetzt anmelden!Neuigkeiten
zur Veranstaltung