X

Info-Hotline

Duisburg: 02065-770-0

Essen: 0201-8406-6

Themenübersicht

Themensuche

UA021
Seminar

Neuigkeiten für Gewässerschutzbeauftragte

Seminar für die regelmäßige (jährliche) Fortbildung von Betriebsbeauftragten für Gewässerschutz im Sinne der §§ 64 - 66 Wasserhaushaltsgesetz

Wichtige wasserrechtliche Regelungen und deren betriebliche Umsetzung

Zu den wichtigsten Handwerkszeugen des Betriebsbeauftragten für Gewässerschutz gehören das Wissen über die umweltrechtlichen Anforderungen an die technischen Anlagen, die Fähigkeit zum sicheren Umgang mit den zahlreichen und komplizierten umweltrechtlichen Vorschriften und Regelungen sowie die fachkompetente Kommunikation mit den Behörden. Die Rechtskenntnisse des Gewässerschutzbeauftragten müssen deshalb stets auf dem aktuellsten Stand bleiben, um die erforderlichen Maßnahmen veranlassen zu können, die Rechtssicherheit gewährleisten und Haftungsrisiken vermeiden.

Ebenso fordert der Gesetzgeber, dass Sie, als Betriebsbeauftragter für Gewässerschutz, Ihre Kenntnisse durch den regelmäßigen Besuch (mindestens alle 2 Jahre, besser jährlich) von geeigneten Fachseminaren auf dem aktuellen Stand halten. Aufgrund der vielen und schnell erfolgenden Neuerungen und Änderungen der rechtlichen Vorgaben für den betrieblichen Gewässerschutz empfehlen wir Ihnen einen jährlichen Fortbildungsrhythmus.

Während des ersten Seminartages steht das Recht der Abwasserbeseitigung sowie die Anwendung wichtiger Rechtsvorschriften in der Praxis des Gewässerschutzbeauftragten im Fokus. Innerhalb des zweiten Seminartages werden Ihnen die wesentlichen Vorschriften für Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen vorgestellt und deren Anwendung anhand von Fallbeispielen umfassend erläutert. Immer wieder steht dabei die Frage „Wie können die zahlreichen rechtlichen Anforderungen vernünftig und rechtssicher im betrieblichen Alltag umgesetzt werden?“ im Mittelpunkt. Weiterhin bietet das Seminar ausreichend Gelegenheiten für die Klärung Ihrer individuellen Problemstellungen gemeinsam mit den Referenten und für einen regen Erfahrungsaustausch mit anderen Seminarteilnehmern.

Nächster Termin: 04. September 2019 von 09:00 bis 05. September 2019 um 17:00 Uhr.

Programm

 

1. Tag

  • Recht der Abwasserbeseitigung, u.a.
    • Aktuelle Vorgaben der Europäischen Union
      (u.a. Wasserrahmen-Richtlinie)
    • Aktuelles Wasserhaushaltsgesetz des Bundes (WHG)
    • Untergesetzliches Regelwerk zum WHG (u.a. Abwasserverordnung, Oberflächengewässerverordnung)
    • Anpassung des Wasserrechts in den Ländern
      an das Bundeswasserrecht
    • Genehmigung von Direkt- und Indirekteinleitungen
    • Zulassung von Abwasseranlagen
    • Umsetzung der Industrieemissions-Richtlinie (IED)
      im Wasserrecht
    • Dichtheitsprüfung von privaten Grundstücks
      entwässerungsanlagen
  • Haftung und Verantwortung des Betriebsbeauftragten
    für Gewässerschutz
    • Rechtliche Grundzüge der strafrechtlichen
      Verantwortlichkeit
    • Delegation von Aufgaben (horizontale Delegation / vertikale Delegation)
    • Hinweise für das Verhalten beim Erscheinen von Behörden im Ermittlungsverfahren

2. Tag

  • Regelungen für Anlagen zum Umgang mit
    wassergefährdenden Stoffen
    • Wasserhaushaltsgesetz, Landeswassergesetze
    • Bundesverordnung über Anlagen zum Umgang
      mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV)
    • Baurecht, Betriebssicherheitsverordnung,
      Immissionsschutzrecht
    • Technische Regeln wassergefährdende Stoffe
    • Vollzugshilfen
    • Unterschiede zwischen der neuen AwSV und den alten VAwS sowie der aktuelle Handlungsbedarf
    • Aktuelle Bau- und Anlagentechnik
    • Behördliche Verfahren, Anforderungen
      an die Antragsunterlagen
    • Fremd- und Eigenüberwachung entsprechend
      der Vorgaben des WHG
    • Betreiberpflichten
    • Bearbeitung von Fallbeispielen

Gewässerschutz- und Umweltbeauftragte aller Branchen und sonstige interessierte Personen.

4./5. September 2019 im BEW Duisburg

Dozenten
  • Dr. Uwe Nachstedt, horst weyer und partner gmbh, Düren
  • Dr. Markus W. Pauly, PAULY Rechtsanwälte, Köln
  • Hermann Spillecke, Duisburg

3./4. Dezember 2019 im BEW Duisburg

Dozenten
  • Dr. Uwe Nachstedt, horst weyer und partner gmbh, Düren
  • Dr. Markus W. Pauly, PAULY Rechtsanwälte, Köln
  • Hermann Spillecke, Duisburg

Termine

4./5. September 2019 im BEW DuisburgUA021D1909
3./4. Dezember 2019 im BEW DuisburgUA021D1912

Unterkunft und Verpflegung in Duisburg

Eine Unterbringungsmöglichkeit bietet unser Seminarhotel. Es stehen 60 komfortabel eingerichtete Einzelzimmer mit DU/WC sowie TV und Telefon zur Verfügung. Eine eigene Küche sorgt für das leibliche Wohl.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Bitte benutzen Sie die Linie 928 Richtung "DU-Winkelhausen Bruchstraße". Die entsprechenden Busse fahren entweder vom Hauptbahnhof Osteingang Bussteig 2 oder vom Bus-Bahnzentrum / Bussteig 6 West ab, mit denen Sie bis zur Haltestelle Businesspark gelangen.

Den Osteingang/Bussteig 2 finden Sie, wenn Sie sich über die Treppen in der Mitte der Bahnsteige in die Unterführung begeben. Wenn Sie den Eingang erreicht haben, gehen Sie durch den Osteingang  geradeaus - am Taxistand und Kino vorbei - und überqueren zwei Straßen (mit zwei Ampeln). Dann gehen Sie bitte nach links zur Haltestelle. (nicht die Haltestelle direkt vor dem Kino nehmen!)

Das Bus-Bahnzentrum / Bussteig 6 West finden Sie, wenn Sie sich im Hauptbahnhof Duisburg auf dem Bahnsteig zu den Treppen am Beginn der jeweiligen Bahnsteige (überdachte Bahnsteigabschnittseinteilung "A") orientieren. Am Fuße der Treppen müssen Sie nach rechts (Bahnsteige 1 oder 2), geradeaus (Bahnsteige 3 und 4) oder links (Bahnsteige 5 bis 13) gehen und durch den Ausgang neben den Geschäften den Bahnhof verlassen. Nach Überquerung der Straße befinden Sie sich auf dem Bussteig 6 West, in dessen vorderen Teil der Bus abfährt, mit dem Sie bis zur Haltestelle "Businesspark" (bitte nicht an der Haltestelle "Businesspark Nord" aussteigen) gelangen. Bitte benutzen Sie den kleinen Weg hinter der Bushaltestelle, der Sie direkt auf das Gebäude des BEW zuführt. Der Bus fährt nur einmal in der Stunde!

Sie können sich auch Ihren individuellen Reiseplan über den Verkehrsverbund Rhein-Ruhr zusammenstellen lassen. Dazu klicken Sie bitte hier.

Mit dem Taxi

Unter Nennung des Stichwortes "Seminare BEW" haben Sie die Möglichkeit, bei dem Taxiunternehmen "Taxi West", 02065-22222, Fahrten von oder nach Duisburg-Hauptbahnhof oder Düsseldorf-Flughafen zu einem günstigeren Preis selbst zu bestellen. Die Begleichung der Rechnung erfolgt durch Sie direkt beim Fahrer und zu Ihren Lasten.

4./5. September 2019 im BEW Duisburg

Preis
Regulär555,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Verbandsmitglieder
AAV, ANS, BDE, BDG, BVB, BWK, DVGW, DWA, EdDE, ITAD, ITVA, VDRK, VKS im VKU, WFZruhr
495,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)

3./4. Dezember 2019 im BEW Duisburg

Preis
Regulär555,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Verbandsmitglieder
AAV, ANS, BDE, BDG, BVB, BWK, DVGW, DWA, EdDE, ITAD, ITVA, VDRK, VKS im VKU, WFZruhr
495,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)

Unsere Bildungsdienstleistungen sind gem. § 4 Nr. 21 a) bb) UStG von der Umsatzsteuer befreit. Auf damit verbundene Leistungen (z.B. Verpflegung) erheben wir als gemeinnützige Gesellschaft einen ermäßigten Umsatzsteuersatz von 7%.

Im Preis enthalten

In der Teilnahmegebühr sind jeweils seminargebundene Unterlagen, das Mittagsbuffet sowie Erfrischungsgetränke enthalten.

Jetzt anmelden!Programm als PDF

Nachbereitung aufrufen

Neuigkeiten
zur Veranstaltung