Suchen
Suche

Veranstaltungs-Suche

DW088 DW088
Hintergrundbild

Elektromagnetische Felder

Beschreibung

Elektromagnetische Felder sind in Umwelt und Alltag allgegenwärtig. Künstliche Felder werden durch vielfältige ortsfeste wie mobile Anlagen und Geräte erzeugt. Sie werden gezielt für Funkdienste eingesetzt oder treten als Begleiterscheinung elektrischer Prozesse auf.

Als Quellen hochfrequenter Felder stehen oft die weitverbreiteten Anlagen des Mobilfunks im Fokus. Mit "5G" befindet sich aktuell die neueste Mobilfunkgeneration im Rollout, die wesentliche

Änderungen mit sich bringt. Zum Schließen von "Funklöchern" werden sukzessive neue Sendestandorte im Land erschlossen.

Niederfrequente Felder wie auch Gleichfelder sind aktuell insbesondere beim Stromnetzausbau (HWÜ, HGÜ) zur Energieübertragung mittels Hoch- und Höchstspannungsleitungen von Bedeutung.

Anlagenerzeugte „EMF“ können „schädliche Umwelteinwirkungen“ i.S. des Bundes-Immissionsschutzgesetzes sein und werden durch Grenzwerte in ihrer Stärke begrenzt. Entsprechende Anlagen unterliegen der behördlichen Überwachung mit Bezug zur Verordnung über elektromagnetische Felder (26. BImSchV).

Es werden immer wieder Sorgen und Befürchtungen laut, die sich auf die Folgen der künstlichen Felder für die menschliche Gesundheit beziehen. Daher ist mit Blick auf den Gesundheitsschutz der aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisstand über die Feldwirkungen zu berücksichtigen.

Unser Fachseminar gibt Ihnen einen kompakten Überblick über den Themenbereich einschließlich aktueller Entwicklungen. Der Schwerpunkt liegt auf dem Immissionsschutz und berücksichtigt den aktuellen Stand der gesetzlichen Regelungen. Das Seminar bietet Gelegenheit zur sachlichen Information und dient dem Erfahrungsaustausch im Themenbereich „EMF“.

Themen

  • Physikalische und technische Grundlagen
  • Hoch- und niederfrequente emittierende Anlagen inkl. Gleichfelder und typische Immissionen
  • Wirkungen elektromagnetischer Felder
  • Regelungen zum Personenschutz – novellierte 26. BImSchV, Durchführungshinweise, AVV
  • Mess- und rechentechnische Ermittlung elektromagnetischer Felder
  • Minderungs- und Vorsorgemöglichkeiten
  • Praktische Demonstrationen
Abschluss mit Teilnahmebescheinigung

Zielgruppe

Beschäftigte der kommunalen und staatlichen technischen Umweltverwaltung und andere Beschäftigte von staatlichen, kommunalen und nicht staatlichen Einrichtungen oder Verbänden

Dozenten/Dozentinnen

Veranstaltungsleitung

  • Rainer Kindel, Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW, Recklinghausen

Technische Voraussetzungen

Unsere Online-Veranstaltungen führen wir grundsätzlich über die Plattform Zoom durch.

Die dafür jeweils gültigen technischen Voraussetzungen und weitere Informationen finden Sie über folgende Verlinkungen:

Preise

Präsenz-Teilnahme
Regulär*
395,00 €
Verbandsmitglieder*
AAV, BDE, BDG, BVB, BWK, DGAW, DVGW, DWA, EdDE, InwesD, ITAD, ITVA, VDRK, vero, VKS im VKU, WFZruhr
380,00 €
Bezirksregierungen und LANUV NRW*
325,00 €
Kommunale Umweltverwaltung NRW
95,00 €
Sonstige Behörden in/außerhalb NRW*
360,00 €
Online-Teilnahme
Regulär*
370,00 €
Verbandsmitglieder*
AAV, BDE, BDG, BVB, BWK, DGAW, DVGW, DWA, EdDE, InwesD, ITAD, ITVA, VDRK, vero, VKS im VKU, WFZruhr
355,00 €
Bezirksregierungen und LANUV NRW*
300,00 €
Kommunale Umweltverwaltung NRW
70,00 €
Sonstige Behörden in/außerhalb NRW*
335,00 €

*zzgl. gesetzl. MwSt. auf MwSt.-pflichtige Leistungen

Im Preis enthalten

Im Teilnahmepreis sind Unterlagen zur Veranstaltung sowie für Präsenzteilnehmer das Mittagsbuffet und Erfrischungsgetränke enthalten.