Suchen
Suche

Veranstaltungs-Suche

UC114 UC114
Hintergrundbild

Hygienegerechter Betrieb von Verdunstungskühlanlagen

VDI-Partnerschulung gemäß der Richtlinie VDI 2047 Blatt 2 und VDI-MT 2047 Blatt 4 — Sicherstellung des hygienegerechten Betriebs zusammen mit der 42. BImSchV

Beschreibung

SCHULUNG INSBESONDERE FÜR VERANTWORTLICHE UND/ ODER MIT DER DURCHFÜHRUNG VON ARBEITEN BETRAUTE PERSONEN

Legionellen sind stäbchenförmige Bakterien, die bei Menschen nach dem Einatmen von feinen Flüssigkeitströpfchen (Aerosol) eine schwere Lungenentzündung, die sogenannte
Legionärskrankheit, auslösen können. In Wasserleitungen und wasserführenden technischen Systemen (u.a. Kessel, Kühler) ist immer mit dem Vorkommen von Legionellen zu rechnen. In den vergangenen Jahren kam es mehrfach zu größeren Epidemien der Legionärskrankheit, jeweils mit mehreren Todesfällen. Gehäuft stellte sich heraus, dass die Legionellen durch offene Nass-Rückkühlwerke in die Umgebungsluft verbreitet worden und diese die Infektionsquelle waren.

Der VDI hat reagiert und sein technisches Regelwerk für den Betrieb von Verdunstungskühlanlagen den neueren Erkenntnissen bzw. der neueren Risikoeinschätzung angepasst, u. a. durch die Richtlinie VDI 2047-2. Diese beschreibt bauliche, technische und organisatorische Maßnahmen für den hygienegerechten Betrieb von Verdunstungskühlanlagen.

Für den rechtssicheren Betrieb müssen die Betreiber von Verdunstungskühlanlagen die Vorgaben der Richtlinie VDI 2047-2 strikt einhalten. Dazu gehört auch, dass alle für den Betrieb und die Instandhaltung der Anlagen verantwortlichen Personen und/oder alle mit der Durchführung von Arbeiten (Errichtung, Inbetriebnahme, Wartung, Instandhaltung) betrauten Personen in Schulungen für ihre Aufgaben qualifiziert wurden. Die hier angebotene Veranstaltung ist eine entsprechend geeignete durch den VDI lizensierte und anerkannte Schulung.

Gemäß der VDI 2047-2 sollten Anlagenbetreiber bei Beauftragungen, die in der Richtlinie geforderte Schulung vertraglich für die hygienegerechte Planung, Errichtung, den Betrieb und die Instandhaltung von Verdunstungskühlanlagen vereinbaren.

INKLUSIVE AUSGABE DER RICHTLINIEN VDI 2047 BLATT 2, BLATT 3, VDI-MT 2047 BLATT 4 UND VDI 4250 BLATT 2

Themen

  • Betreiberpflichten / Verkehrssicherungspflichten
  • Einführung in die VDI-Richtlinie 2047 Blatt 2
  • Relevante Rechtsvorschriften
    • 42. Verordnung nach Bundesimmissionsschutzgesetz
      (42. BImSchV)
    • Arbeitsschutzgesetz
    • Biostoffverordnung, Gefahrstoffverordnung
    • Biozid-Verordnung
  • Aufbau und Funktion von Verdunstungskühlanlagen
  • Hygienische Gesichtspunkte im Zusammenhang mit dem Betrieb von Verdunstungskühlanlagen
  • Relevante Grundlagen der Mikrobiologie
    • Legionellen — Vorkommen und Risiken
    • Medizinische Aspekte von Legionellen
    • VDI-Richtlinie 4250 Blatt 2
  • Wichtige chemische Prozesse und Korrosionsvorgänge in wasserführenden Systemen
  • Überwachung von Verdunstungskühlanlagen, u. a.
    • Kontrollen chemischer und physikalischer Parameter
    • Mikrobiologische Bestimmungen
    • Probenahmen
    • Kontrollen beim Einsatz von Bioziden
  • Instandhaltung von Verdunstungskühlanlagen einschließlich Desinfektion, u. a.
    • Anforderungen an die Instandhaltung
    • Gefährdungsanalyse, Gefährdungsbeurteilung und Instandhaltungsplanung
    • Anforderungen an das Betriebshandbuch
    • Checkliste für regelmäßige Inspektionen
    • Ausführung wichtiger Instandhaltungsarbeiten
    • Häufige Mängel und Probleme sowie deren Beseitigung
    • Arbeitssicherheitsmaßnahmen
  • Anforderungen an die Planung und Errichtung
  • Schriftlicher Abschlusstest
Abschluss mit Zertifikat

Zielgruppe

  • Für den Betrieb und die Instandhaltung von Verdunstungs-kühlanlagen verantwortliche Personen (u.a. Geschäftsführer/-innen, Betriebsleiter/-innen, Gebäudemanager/-innen)
  • Mit der Durchführung von Wartungs- und Instandhaltungs-arbeiten betraute Personen (u.a. Haustechniker/-innen, Reparatur- und Wartungstechniker/-innen, Monteure)
  • Mitarbeiter/innen von Anlagen- und Geräteherstellern
  • Mitarbeiter/-innen von Genehmigungs- und Überwachungsbehörden, Gesundheitsämtern, etc.

Dozenten/Dozentinnen

  • Rainer Kryschi, Kryschi Wasserhygiene + UV-Technik , Kaarst
  • Dr. Norbert Schnitzler, Kreis Düren, Düren

Preise

Präsenz-Teilnahme
Regulär*
565,00 €
Verbandsmitglieder*
AAV, BDE, BDG, BVB, BWK, DGAW, DVGW, DWA, EdDE, InwesD, ITAD, ITVA, VDRK, vero, VKS im VKU, WFZruhr
510,00 €
Behörden*
380,00 €
Kommunen*
380,00 €

*Die Preise verstehen sich zzgl. der zum Zeitpunkt der Leistung gültigen Umsatzsteuer.

Im Preis enthalten

In der Teilnahmegebühr sind jeweils seminargebundene Unterlagen, das Mittagsbuffet sowie Erfrischungsgetränke enthalten.