Suchen
Suche

Veranstaltungs-Suche

DW045 DW045
Hintergrundbild
Sie sind hier:

Immissionsschutz - Tierhaltungsanlagen Wappenseminare durch das BEW

Wahlweise als Präsenz- oder Online-Seminar buchbar!

Beschreibung

Immissionsschutz - Tierhaltungsanlagen
Seminar

In der Landwirtschaft werden zur Produktion von Nahrungsmitteln Anlagen zur Aufzucht und Haltung von Tieren betrieben. Bei den Tieren handelt es sich überwiegend um Rinder, Schweine oder Geflügel. Die Anlagen selbst emittieren in erheblichem Ausmaß Luftverunreinigungen, wie Ammoniak und andere Stickstoffverbindungen, Geruchsstoffe, Stäube und Bioaerosole.

Um die Umgebung vor immissionsbedingten schädlichen Umwelteinwirkungen bzw. vor Gefahren, erheblichen Nachteilen und erheblichen Belästigungen zu schützen, sind sowohl für genehmigungspflichtige als auch für nicht genehmigungspflichtige Tierhaltungsanlagen vor der Errichtung oder Veränderungen z. T. umfangreiche Prüfungen erforderlich. Die Praxis zeigt, dass bei der Festlegung des Untersuchungsrahmens zur Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) sowie bei der Erstellung der erforderlichen Gutachten in den Zulassungsverfahren die komplexen Zusammenhänge häufig unterschätzt werden.

Ihr Nutzen

Dieses Fachseminar vermittelt sowohl die rechtlichen als auch die fachlichen Grundlagen für die umfassende Beurteilung der Auswirkung von Tierhaltungsanlagen Diese werden Ihnen anhand von aktuellen Praxisbeispielen erläutert. Auch aktuelle Aspekte aus dem Bereich „Landwirtschaft und Umwelt“ sind Thema, z. B. mögliche Zielkonflikte zwischen Tierwohl und Immissionsschutz oder neue Regeln im Düngerecht.



  • Rechtliche Rahmenbedingungen für Tierhaltungsanlagen
  • Emissionen aus der Tierhaltung einschließlich aktueller Messergebnisse
  • Bewertung von Stickstoffeinträgen (Immissions-/Naturschutz)
  • Wirkung von Gerüchen, Stäuben/Aerosolen und Mikroorganismen aus der Tierhaltung
  • Abluftreinigungsmaßnahmen für Tierhaltungsanlagen
  • Immissionsprognosen im Bereich der Tierhaltungs- anlagen
  • Praxisbeispiele zu UVP und Genehmigungsverfahren für Tierhaltungsanlagen
  • Landwirtschaft und Umwelt

Themen

  • Rechtliche Rahmenbedingungen für Tierhaltungsanlagen
  • Emissionen aus der Tierhaltung einschließlich aktueller Messergebnisse
  • Bewertung von Stickstoffeinträgen (Immissions-/Naturschutz)
  • Wirkung von Gerüchen, Stäuben/Aerosolen und Mikroorganismen aus der Tierhaltung
  • Abluftreinigungsmaßnahmen für Tierhaltungsanlagen
  • Immissionsprognosen im Bereich der Tierhaltungsanlagen
  • Praxisbeispiele zu UVP und Genehmigungsverfahren für Tierhaltungsanlagen
  • Landwirtschaft und Umwelt
Abschluss mit Teilnahmebescheinigung

Zielgruppe

Beschäftigte der kommunalen und staatlichen technischen Umweltverwaltung sowie Planungsbüros und Betreiber, die in immissionsschutzrechtlichen Genehmigungsverfahren für Tierhaltungsanlagen eingebunden sind.

Dozenten/Dozentinnen

Veranstaltungsleitung

  • Kathrin Kwiatkowski, Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz, Recklinghausen
  • Nils Rehmann, Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz, Recklinghausen

Dozenten/Dozentinnen

  • Jürgen Taplik, Kreis Borken, Borken

Preise

Präsenz-Teilnahme
Regulär*
605,00 €
Verbandsmitglieder*
AAV, BDE, BDG, BVB, BWK, DGAW, DVGW, DWA, EdDE, InwesD, ITAD, ITVA, VDRK, vero, VKS im VKU, WFZruhr
585,00 €
Bezirksregierungen und LANUV NRW
475,00 €
Kommunale Umweltverwaltung NRW
190,00 €
Sonstige Behörden in/außerhalb NRW*
565,00 €
Online-Teilnahme
Regulär*
555,00 €
Verbandsmitglieder*
AAV, BDE, BDG, BVB, BWK, DGAW, DVGW, DWA, EdDE, InwesD, ITAD, ITVA, VDRK, vero, VKS im VKU, WFZruhr
535,00 €
Bezirksregierungen und LANUV NRW
425,00 €
Kommunale Umweltverwaltung NRW
140,00 €
Sonstige Behörden in/außerhalb NRW*
515,00 €

*zzgl. gesetzl. MwSt. auf MwSt.-pflichtige Leistungen

Im Preis enthalten

In der Teilnahmegebühr sind jeweils seminargebundene Unterlagen und bei Präsenzveranstaltungen das Mittagsbuffet sowie Erfrischungsgetränke enthalten.