Suchen
Suche

Veranstaltungs-Suche

DW053 DW053
Hintergrundbild
Sie sind hier:

Bauleitplanung – Grundlagen- und Aufbaukurs Wappenseminare durch das BEW

Planung und Genehmigung von Vorhaben im Hinblick auf den vorbeugenden Umweltschutz

Beschreibung

Bauleitplanung – Grundlagen- und Aufbaukurs
Seminar

Bei der Aufstellung von Bauleitplänen sind die Stellungnahmen der Träger öffentlicher Belange (TÖB) zum Umweltschutz zu berücksichtigen.

  • Wie werden Umweltschutzbelange im Planaufstellungsverfahren eingebracht und abgewogen?
  • Welche Regelungen bleiben nachfolgenden Plan- oder Genehmigungsverfahren vorbehalten?
  • Welche Unterschiede ergeben sich bei der vorhabenbezogenen Planung und der Angebotsplanung der Gemeinde?
  • Was ist zu tun bei Planungen in Konfliktsituationen?

Die Bauleitplanung legt das Baurecht fest und beeinflusst damit maßgeblich für die Zulässigkeit von Anlagen und Betrieben in nachgeordneten Genehmigungsverfahren. Anhand von Beispielen aus der Praxis wird dargelegt, wie Baugebiete mit Abständen, Betriebstypen, Immissionswerten und weiteren Anforderungen festgelegt werden und welche Auswirkungen sich daraus auch für die Anlagenüberwachung ergeben.

Das Seminar vermittelt die hierzu erforderlichen Grundlagen. Fortgeschrittene Planungs- und Problemfälle werden anhand von Beispielen aus der Praxis und aus der aktuellen Rechtsprechung erläutert. Vertiefungsmöglichkeiten liefert zusätzlich ein Workshop zur Bauleitplanung im zweiten Halbjahr.

Die Veranstaltung ist von der Architektenkammer NRW für die Fachrichtungen Architektur, Landschaftsarchitektur und Stadtplanung anerkannt.



  • Grundlagen für eine umweltgerechte Bauleitplanung, Abwägungen und Gestaltungen
  • Grundzüge des Bauleitverfahrens
  • Festlegung von Immissionsschutzmaßnahmen im Bebauungsplan, z.B. zum Lärm und zu Gerüchen
  • Grundzüge der bauleitplanerischen Konfliktbewältigung
  • Umgang mit Gemengelagen, Nachbarschutz
  • Beurteilung von Vorhaben nach im beplanten und im unbeplanten Innenbereich
  • Privilegierte und nicht privilegierte Anlagen im Außenbereich
  • Berücksichtigung von Sport- und Versammlungsstätten
  • Berücksichtigung der SEVESO-II-Richtlinie in der Bauleitplanung
  • Berücksichtigung weiterer Umweltbelange (z.B. Hochwasserschutz)

Themen

PROGRAMM

MONTAG, 22. APRL 2024

09:15 Uhr: Stellungnahmen im Rahmen von Bauleitplanverfahren

  • Anregungen zur Konfliktbewältigung aus der Sicht des Immissionsschutzes im Bauleitplanverfahren
  • Beispiele zu Stellungnahmen aus der Praxis

JOACHIM KRUSENBAUM, Umweltamt der Stadt Essen

10:15 Uhr Kaffeepause

10:30 Uhr: Ausgewählte Rechtsfragen zur Bauleitplanung und zur Genehmigung von Vorhaben, u. a. Rechtsprechung zu

  • Auswirkungen der Transformation (Energiewende)
  • Privilegierungen für EE-Anlagen (Erneuerbare Energien)
  • Innenentwicklung
  • TA Lärm

ACHIM HALMSCHLAG, Bezirksregierung Köln

12:00 Uhr Mittagspause

13:15 Uhr: Der vorhabenbezogene Bebauungsplan

  • Form, Inhalt und Verfahren
  • Vertragliche Regelungen

ISABEL HAHNEN, Amt für Stadtplanung und Wirtschaftsförderung, Mülheim

14:45 Uhr Kaffeepause

15:00 Uhr: Konfliktfälle durch Geräuschimmissionen in der Bauleitplanung

  • Gewerbegeräusche (Planung mit Emissionskontingenten)
  • Sportanlagen und heranrückende Wohnbebauung
  • Baulicher Schallschutz nach der DIN 4109-2018

NORBERT SÖKELAND, ACCON Köln GmbH

16:30 Uhr: Berücksichtigung von Gerüchen in der Bauleitplanung und Genehmigungsverfahren

  • Theorie und Praxis

FRANK MÜLLER, Müller-BBM GmbH, Gelsenkirchen

17:45 Uhr: Erfahrungsaustausch zu aktuellen Fragen seitens der Teilnehmer: Gesammelte Fälle aus der Praxis

JOACHIM KRUSENBAUM, Umweltamt der Stadt Essen

ca. 18:15 Uhr Ende des 1. Seminartages



DIENSTAG, 23. APRIL 2024

08:30 Uhr: Bauleitplanung in verdichteten Gebieten

  • Baugebiete, Zulässigkeiten, Schutzansprüche
  • Abstandswahrende Planung (u. a. Gliederungen)
  • Elektrolyseure und Wasserstoff-Tankstellen

JOACHIM KRUSENBAUM, Umweltamt der Stadt Essen

09:30 Uhr: Wohnungen in Gewerbegebieten

  • Herkunft, Planungsfehler und Maßnahmen

JOACHIM KRUSENBAUM, Umweltamt der Stadt Essen

10:30 Uhr Kaffeepause

10:45 Uhr: Planung und Genehmigung im Außenbereich

  • Agri-PV-Anlagen, PV-Anlagen in Kleingärten

JOACHIM KRUSENBAUM, Umweltamt der Stadt Essen

12:00 Uhr Mittagspause

13:15 Uhr: Planung und Genehmigung von Vorhaben im Außenbereich

  • Planung im Außenbereich
  • Vorhabenbeurteilung im Außenbereich
  • Praxisbeispiele anhand von Windenergieanlagen und Tierhaltungsanlagen – neue Privilegierungen und Aus-gleichsmaßnahmen

DR. MARTIN ROTHEUT, Amt für Umweltschutz, Mülheim Untere Immissionsschutzbehörde

15:15 Uhr Abschlussdiskussion

16:00 Uhr Ende der Veranstaltung

Abschluss mit Teilnahmebescheinigung

Zielgruppe

Beschäftigte der kommunalen und staatlichen technischen Umweltverwaltung sowie von Planungsbüros, die mit der Bauleitplanung selbst oder die mit Genehmigungen und Fragen des Nachbarschutzes befasst sind

Dozenten/Dozentinnen

Veranstaltungsleitung

  • Joachim Krusenbaum, Stadt Essen, Essen

Dozenten/Dozentinnen

  • Isabel Hahnen, Stadt Mülheim, Mülheim
  • Achim Halmschlag, Bezirksregierung Köln, Köln
  • Frank Müller, Müller-BBM Industry Solutions GmbH, Gelsenkirchen
  • Dr. Martin Rotheut, Stadt Mülheim an der Ruhr, Moers
  • Norbert Sökeland, ACCON Köln GmbH, Köln

Technische Voraussetzungen

Unsere Online-Veranstaltungen führen wir grundsätzlich über die Plattform Zoom durch.

Die dafür jeweils gültigen technischen Voraussetzungen und weitere Informationen finden Sie über folgende Verlinkungen:

Preise

Präsenz-Teilnahme
Regulär*
605,00 €
Verbandsmitglieder*
AAV, BDE, BDG, BVB, BWK, DGAW, DVGW, DWA, EdDE, InwesD, ITAD, ITVA, VDRK, vero, VKS im VKU, WFZruhr
585,00 €
Bezirksregierungen und LANUV NRW
475,00 €
Kommunale Umweltverwaltung NRW
190,00 €
Sonstige Behörden in/außerhalb NRW*
565,00 €
Online-Teilnahme
Regulär*
555,00 €
Verbandsmitglieder*
AAV, BDE, BDG, BVB, BWK, DGAW, DVGW, DWA, EdDE, InwesD, ITAD, ITVA, VDRK, vero, VKS im VKU, WFZruhr
535,00 €
Bezirksregierungen und LANUV NRW
425,00 €
Kommunale Umweltverwaltung NRW
140,00 €
Sonstige Behörden in/außerhalb NRW*
515,00 €

*zzgl. gesetzl. MwSt. auf MwSt.-pflichtige Leistungen

Im Preis enthalten

Im Teilnahmepreis sind Unterlagen zur Veranstaltung sowie für Präsenzteilnehmer das Mittagsbuffet und Erfrischungsgetränke enthalten.