Suchen
Suche

Veranstaltungs-Suche

DW087 DW087
Hintergrundbild

Umweltstrafrecht

Wahlweise als Präsenz- oder Online-Seminar buchbar!

Beschreibung

Unsere Expertin vermittelt die wesentlichen Inhalte des Umweltstrafrechts, die für die Arbeit in der staatlichen und kommunalen Umweltverwaltung, notwendig sind. Ein besonderes Augenmerk wird dabei auf den Vollzug gelegt.

Themen

IHR PROGRAMM

 

Dienstag, 10. Mai 2022

09:00 bis 16:00 Uhr

Wie kann ich strafbares Handeln vermeiden?

  • Als Betreiber einer Anlage
  • Als Amtsträger

 

1. Rechtsgrundlagen des allgemeinen Strafrechts

Rechtsgrundlagen und Grundsätze des Strafrechts

  • Prüfaufbau: Tatbestand, Rechtswidrigkeit, Schuld
  • Tun, strafbares Unterlassen, Garantenstellung
  • (Mit-)Täterschaft, Teilnahme (Anstiftung, Beihilfe)

 

Strafprozessordnung

Verfahren: Ermittlungsverfahren bei der Staatsanwaltschaft

Beendigung des Ermittlungsverfahrens: Anklage, Einstellung



2. Umweltstrafrecht

Vorschriften des Umweltstrafrechts: §§ 324 ff StGB

  • Verwaltungsakzessorietät des Umweltstrafrechts
  • Abhängigkeit vom Verwaltungsrecht (Bsp. § 20 II BIm-SchG, § 327 StGB)
  • Beispielsfall
  • Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft (Erlass)
  • Kommunikation mit der Staatsanwaltschaft
  • Spielregeln und Optimierungsmöglichkeiten

 

Amtsträgerstrafbarkeit

  • Als Anlagenbetreiber(auch Kommunen, z. B. bei Kompostie-rungsanlagen, Kanalnetze, Regenüberlaufbecken)
  • Im Rahmen der Genehmigungserteilung
  • Im Rahmen der Überwachung (unterlassenes Einschreiten)
  • Garantenstellung wg. Überwachungspflicht:
  • Störfallverordung § 16 II
  • Was hat sich durch die IED geändert?
Abschluss mit Teilnahmebescheinigung

Zielgruppe

Beschäftigte der kommunalen und staatlichen technischen Umweltverwaltung, auch für Nicht-Juristen geeignet.

Dozenten/Dozentinnen

  • Karin Uhlenbrock, Bezirksregierung Arnsberg, Arnsberg

Technische Voraussetzungen

Unsere Online-Veranstaltungen führen wir grundsätzlich über die Plattform Zoom durch.

Die dafür jeweils gültigen technischen Voraussetzungen und weitere Informationen finden Sie über folgende Verlinkungen:

Preise

Präsenz-Teilnahme
Regulär*
370,00 €
Verbandsmitglieder*
AAV, BDE, BDG, BVB, BWK, DGAW, DVGW, DWA, EdDE, InwesD, ITAD, ITVA, VDRK, vero, VKS im VKU, WFZruhr
360,00 €
Bezirksregierungen und LANUV NRW*
325,00 €
Kommunale Umweltverwaltung NRW
95,00 €
Sonstige Behörden in/außerhalb NRW*
350,00 €
Online-Teilnahme
Regulär*
345,00 €
Verbandsmitglieder*
AAV, BDE, BDG, BVB, BWK, DGAW, DVGW, DWA, EdDE, InwesD, ITAD, ITVA, VDRK, vero, VKS im VKU, WFZruhr
335,00 €
Bezirksregierungen und LANUV NRW*
300,00 €
Kommunale Umweltverwaltung NRW
70,00 €
Sonstige Behörden in/außerhalb NRW*
325,00 €

*zzgl. gesetzl. MwSt. auf MwSt.-pflichtige Leistungen

Im Preis enthalten

Im Teilnahmepreis sind Unterlagen zur Veranstaltung sowie für Präsenzteilnehmer das Mittagsbuffet und Erfrischungsgetränke enthalten.