X

Info-Hotline

Duisburg: 02065-770-0

Essen: 0201-8406-6

Themenübersicht

Themensuche

DW086
Seminar

Der Sicherheitsbericht nach Störfall-Verordnung

Bundesweit anerkannter Fortbildungslehrgang für Immissionsschutz- und Störfallbeauftragte gemäß § 9 Absatz 1 Satz 2 in Verbindung mit § 7 Nr. 2 der 5. BImSchV

Das Fachseminar gibt einen Überblick über den Aufbau und die wesentlichen Inhalte eines gemäß Störfallverordnung anzufertigenden Sicherheitsberichts.

Ihr Nutzen

Unsere langjährigen Dozenten geben Ihnen Hilfestellungen zur Erstellung und zur Prüfung von Sicherheitsberichten.

Profitieren Sie von den langjährigen Erfahrungen unserer Praktiker!



• Aufbau und Inhalt des Sicherheitsberichts, Prüfung und Begutachtung des Sicherheitsberichts aus

Behörden- und Betreibersicht

• Systematische Prüfmethoden, Ermittlung sicherheitsrelevanter Anlagenteile,

Auswirkungsbetrachtungen, Darstellung des Sicherheitsmanagementsystems

• Beispiele aus der Praxis, Workshop zur Vertiefung der Inhalte

Nächster Termin: 17. Juni 2020 von 09:30 bis 18. Juni 2020 um 16:00 Uhr.

IHR PROGRAMM

MITTWOCH, 17. JUNI 2020

09:30 Uhr:

Begrüßung

DIPL.-ING. WOLFGANG SCHLÖSINGER, LANUV NRW

09:45 Uhr:

Der Sicherheitsbericht nach Störfall-Verordnung

DIPL.-ING. WOLFGANG SCHLÖSINGER, LANUV NRW

10:45 Uhr:

Kaffeepause

11:00 Uhr:

Sicherheitsberichte für Vielzweckanlagen

M. ENG. DAVID SCHÖNEN, LANUV NRW

12:00 Uhr:

Mittagspause

13:00 Uhr:

Die Darstellung der Gefahrenanalyse im Sicherheitsbericht

M. SC. STEPHAN GEBHARD, LANUV NRW

14:00 Uhr:

Sicherheitsrelevante Prozessleittechnik im Sicherheitsbericht

M. SC. STEPHAN GEBHARD, LANUV NRW

15:00 Uhr:

Kaffeepause

15:30 Uhr:

Auswirkungsbetrachtungen nach Störfall-Verordnung

DIPL.-ING. MARTIN KLAEREN, SAVAS GMBH

16:30 Uhr:

Abfall im Geltungsbereich der Störfall-Verordnung

DR. MARIANNE HEGEMANN, LANUV NRW

17:30 Uhr:

Ende des 1. Seminartages



DONNERSTAG, 18. JUNI 2020

08:30 Uhr:

Die Fortschreibung des Sicherheitsberichts – Was können wir besser machen?

DIPL. CHEM.-ING. RAPHAEL MÜLLER, INBUREX Consulting GmbH, Hamm

09:15 Uhr :

Sicherheitsmanagementsysteme im Sicherheitsbericht

DIPL. CHEM.-ING. RAPHAEL MÜLLER, INBUREX Consulting GmbH, Hamm

09:45 Uhr:

Kaffeepause

10:15 Uhr:

Die Anwendung der AwSV im Rahmen von BImSchG-Anlagen, die der Störfall-Verordnung unterliegen

ARTUR GERST, Bezirksregierung Köln

11:15 Uhr:

Die Beschreibung der gefährlichen Stoffe im Sicherheitsbericht

DR. BIRGIT MEYER, LANUV NRW

12:15 Uhr:

Mittagspause

13:15 Uhr:

Aktuelle Entwicklungen im Störfallrecht (KAS, LAI, TA Abstand)

DR. NORBERT WIESE, LANUV NRW

14:45 Uhr:

Kaffeepause

15:15 Uhr:

Begutachtung und Prüfung von Sicherheitsberichten im LANUV

DIPL.-ING. WOLFGANG SCHLÖSINGER, LANUV NRW

16:15 Uhr:

Ende der Veranstaltung

Änderungen vorbehalten

Beschäftigte der kommunalen und staatlichen technischen Umweltverwaltung, Betreiber von Betriebsbereichen nach Störfallverordnung, Störfallbeauftragte, Planungs- und Ingenieurbüros sowie Sachverständige

17./18. Juni 2020 im BEW Essen

Dozenten
  • Stephan Gebhard, Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW, Recklinghausen
  • Artur Gerst, Bezirksregierung Köln, Köln
  • Dr. Marianne Hegemann, Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW, Recklinghausen
  • Martin Klaeren, SAVAS GmbH, Aachen
  • Dr. Birgit Meyer, Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW, Recklinghausen
  • Raphael Müller, Inburex Consulting GmbH, Hamm
  • David Schönen, Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW, Recklinghausen
  • Dr. Norbert Wiese, Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW, Recklinghausen

Termine

17./18. Juni 2020 im BEW EssenDW086E2006

Anfahrt zum Bildungszentrum Essen

Mit dem PKW

Autobahn A52 bis Abfahrt Essen-Rüttenscheid, Alfredstraße (B224) in südlicher Richtung nach Essen-Werden und Velbert folgen. Die Wimberstraße zweigt von der Bergischen Landstraße an deren höchstem Punkt ab, ca. 700 m nördlich der Stadtgrenze Essen/Velbert. Direkt zum Google-Routenplaner.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Mit der S-Bahnlinie S6 in Richtung Essen Hbf. Aussteigen an der S-Bahn Haltestelle „Essen-Werden“.

  • Mit der Buslinie 169 (BStg. 5, alle 20 min.) in Richtung Velbert. Aussteigen an der Haltestelle „Kamillushaus“ oder
  • Mit der Buslinie 190 (BStg. 2, alle 30 min) in Richtung Ruhrlandklinik. Aussteigen an der Haltestelle „Kamillushaus“.

Die Wimberstraße zweigt nach ca. 250 m stadtauswärts links ab.

Sie können sich auch Ihren individuellen Reiseplan über den Verkehrsverbund Rhein-Ruhr zusammenstellen. Dazu klicken Sie bitte hier.

17./18. Juni 2020 im BEW Essen

Preis
Regulär520,00 €*
Verbandsmitglieder
AAV, ANS, BDE, BDG, BVB, BWK, DVGW, DWA, EdDE, InwesD, ITAD, ITVA, VDRK, vero, VKS im VKU, WFZruhr
485,00 €*
Kommunale Umweltverwaltung NRW190,00 €*
Sonstige Behörden in und außerhalb NRW470,00 €*
Bezirksregierungen und LANUV435,00 €*

*Preise inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer auf MwSt.-pflichtige Leistungen.

Im Preis enthalten

In der Teilnahmegebühr sind jeweils seminargebundene Unterlagen, das Mittagsbuffet sowie Erfrischungsgetränke enthalten.