Suchen
Suche

Veranstaltungs-Suche

DW100 DW100
Hintergrundbild

Workshop: Umweltalarm-Richtlinie

Fachgespräch für Umweltschutzbehörden

Beschreibung

Die Umweltalarmrichtlinie trifft fachliche Regelungen zur Entgegennahme und Weiterleitung von Meldungen über Schadens- oder Gefahrenfälle im Bereich des Umweltschutzes sowie zur Einsatzbereitschaft von Umweltschutzbehörden i. S. d. § 1 der Zuständigkeitsverordnung Umweltschutz (ZustVU) in Schadens- oder Gefahrenfällen.

Die Veranstaltung ist als Fachgespräch konzipiert und dient der Umsetzung der Umweltalarm-Richtlinie, deren Inhalte und Ziele als bekannt vorausgesetzt werden.

Ihr Nutzen

Experten erläutern die Umsetzung im Bereich Immissionsschutz sowie bei Gewässer- und Bodenverunreinigungen sowie die Herangehensweise verschiedenster Stellen im Schadens- und Gefahrenfall. In einem Planspiel werden Sie in Gruppenarbeiten anhand von ausgewählten Praxisbeispielen selbständig Lösungen erarbeiten. Sie erhalten ausreichend Gelegenheit, Ihre eigenen Erfahrungen mit Schadens- und Gefahrenfällen einzubringen und Fragen zu diskutieren

Themen

  • Umweltalarm-Richtlinie aus Sicht des MULNV NRW: Kommunikation & Information – behördenintern und nach außen
  • Umweltalarm-Richtlinie aus Sicht des MIK NRW: Feuer und Katastrophenschutz
  • Nachrichtenbereitschaftszentrale und Sondereinsatz des LANUV
  • Umsetzung der Umweltalarm-Richtlinie im LANUV: Probenahmemöglichkeiten bei Gewässerverunreinigungen
  • Analytische Taskforce der Feuerwehren in NRW: Möglichkeiten und Grenzen
  • Rechtsgrundlagen für den Vollzug
  • Umweltalarm-Richtlinie aus Sicht der Trinkwasserversorger: Umgang mit Umweltalarmfällen bei den Wasserwerken an der Ruhr
  • Zusammenarbeit in der Praxis am Beispiel der Schrottinsel im Duisburger Hafen
  • Planspiel (Gruppenarbeit)
Abschluss mit Teilnahmebescheinigung

Zielgruppe

Beschäftigte der kommunalen und staatlichen technischen Umweltverwaltung

Dozenten/Dozentinnen

Veranstaltungsleitung

  • Jörg Eltfeld, LANUV NRW, Duisburg

Preise

Präsenz-Teilnahme
Regulär*
590,00 €
Verbandsmitglieder*
AAV, BDE, BDG, BVB, BWK, DGAW, DVGW, DWA, EdDE, InwesD, ITAD, ITVA, VDRK, vero, VKS im VKU, WFZruhr
560,00 €
Bezirksregierungen und LANUV NRW*
475,00 €
Kommunale Umweltverwaltung NRW
190,00 €
Sonstige Behörden in/außerhalb NRW*
540,00 €

*zzgl. gesetzl. MwSt. auf MwSt.-pflichtige Leistungen

Im Preis enthalten

In der Teilnahmegebühr sind jeweils seminargebundene Unterlagen und bei Präsenzveranstaltungen das Mittagsbuffet sowie Erfrischungsgetränke enthalten.