Suchen
Suche

Veranstaltungs-Suche

KA068 KA068
Hintergrundbild

Praxistipps zur Umsetzung der Nachweis- und Registerpflichten bei der Abfallentsorgung

Schulung und praktische Übungen zur Anwendung des elektronischen Abfallnachweisverfahrens (eANV)

Beschreibung

REIBUNGSLOSE DURCHFÜHRUNG DES ELEKTRONISCHEN ABFALLNACHWEISVERFAHRENS

Die Nachweisverordnung (NachwV) regelt die Überwachung der Entsorgung von gefährlichen Abfällen sowie die Registerführung durch die beteiligten Unternehmen. In der Vergangenheit erfolgte die besondere Überwachung durch Entsorgungsnachweise und Begleitscheine sowie persönlicher Unterschrift mit Hilfe von Formularen in Papierform. Seit nunmehr 5 Jahren ist es gesetz­liche Pflicht das elektronische Abfallnachweisverfahren, das eANV, anzuwenden. Seitdem müssen die Nachweisdokumente als elektronische Dokumente am PC erstellt und über das Internet an die beteiligten Unternehmen und Behörden übermittelt werden. Ferner müssen diese Dokumente elektronisch signiert und in ein elektronisches Register überführt werden.

Die anfänglichen Schwierigkeiten, Fragestellungen und Organisationsanpassungen gehören der Geschichte an. Das komplette System läuft mittlerweile rund. Das eANV in seiner Anwendungstiefe kann jedoch von Anwendern nicht sofort aktiv umgesetzt werden. Bei der Nutzung des eANV in der Praxis ergeben sich dem Anwender zahlreiche Fragen und Fehler­möglichkeiten. Damit die Umsetzung der abfallrechtlichen Überwachung in elektronischer Form reibungslos ablaufen kann, empfiehlt es sich, dass die Nutzer an einer Schulung zum Thema eANV teilnehmen.

Themen

IHR PROGRAMM

  • Grundlagen der Nachweis- und Registerpflichten
    • Kurze Einführung in das Abfallrecht
    • Nachweis- und Registerpflichten im Abfallrecht
    • Nachweisverordnung — Aufbau und wichtige Regelungen
    • Entsorgungsnachweise / Begleitscheine
    • Sammelentsorgungsnachweise / Übernahmescheine
    • Elektronische Form der Nachweispflicht
    • Signatur — welchen Sinn und welche Rechtsfolgen hat sie?
    • Registerpflichten
    • Elektronische Register
    • Papierregister
    • Problemstellungen und Zweifelsfragen in der Praxis
  • Aktuelle Nutzung des eANV`s
    • Ablauf des elektronischen Verfahrens
    • Softwarelösungen
    • BMU-Quittung
    • Prüfbibliothek
    • Neue Regelungen in der NachwV für das eANV
    • Das elektronische Register
    • Die qualifizierte elektronische Signatur
    • Signaturdatum und Annahmedatum
    • Kurzfristige Lagerung und Umschlag
    • Aktuelle Anwenderfragen
  • Das eANV und die Registerführung in der Praxis — praktische Vorführungen und Übungen
    • Nutzung der verschiedenen Softwarelösungen
    • Die Nutzung des Länder-eANV
    • Beispiele für elektronische Registerführung
    • Elektronische Registeranforderung durch die Behörde
    • Elektronischer Registerauszug
    • Die Handhabung der Signaturkarte
    • Der Umgang mit den Informationen der BMU-Quittung und der Prüfbibliothek
    • Frage- und Problemstellungen der Teilnehmer/-innen

Abschluss mit Teilnahmebescheinigung

Zielgruppe

Personen bei Abfallerzeugern, Abfallbeförderern und Abfallentsorgern, die verantwortlich für die Umsetzung der Nachweis- und Registerpflichten sind, sowie mit dem elektronischen Abfallnachweisverfahren (eANV) vor Ort praktisch arbeiten.

Dozenten/Dozentinnen

  • Stephan Pawlytsch, proveho GmbH, Tostedt

Preise

Präsenz-Teilnahme
Regulär*
410,00 €
Verbandsmitglieder*
AAV, BDE, BDG, BVB, BWK, DGAW, DVGW, DWA, EdDE, InwesD, ITAD, ITVA, VDRK, vero, VKS im VKU, WFZruhr
370,00 €
Behörden*
300,00 €
Kommunen*
300,00 €

*Die Preise verstehen sich zzgl. der zum Zeitpunkt der Leistung gültigen Umsatzsteuer.

Im Preis enthalten

In der Teilnahmegebühr sind jeweils seminargebundene Unterlagen, das Mittagsbuffet sowie Erfrischungsgetränke enthalten.