X

Info-Hotline

Duisburg: 02065-770-0

Essen: 0201-8406-6

Themenübersicht

Themensuche

KA145
Seminar

Aktuelle Entwicklungen und Neuigkeiten im Kreislaufwirtschaftsrecht

Vorträge, Diskussionen und Erfahrungsaustausch zu aktuellen und zukünftigen Rechtsvorgaben für die Kreislaufwirtschaft

Das Abfall- bzw. Kreislaufwirtschaftsrecht war in den vergangenen ca. 20 Jahren durch eine ungewöhnlich dynamische Entwicklung geprägt. In kaum einem anderen Rechtsgebiet gab es so zahlreiche Neuerungen innerhalb desselben Zeitraums. Insbesondere machten neue Anforderungen des Umwelt­schutzes und der Ressourcensicherung, Vorgaben des EU-Rechts sowie Entwicklungen in der Rechtsprechung auf europäischer und nationaler Ebene die ständige Anpassung und Ergänzung des deutschen Abfallrechts notwendig. Mittlerweile wird das im Zentrum des Abfallrechts stehende Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG) durch über 20 Rechtsverordnungen konkretisiert. Hinzu kommt eine umfangreiche Rechtsprechung. Die Zahl der Einzelregelungen im deutschen Abfallrecht wird von Abfallrechtsexperten auf über 40.000 beziffert.

Weiterhin aktuell ist in Deutschland die Umsetzung der novellierten EU-Abfallrahmenrichtlinie durch das am 01.06.2012 in Kraft getretene Kreislaufwirtschaftsgesetz. Dieses brachte zahlreiche Änderungen und Neuerungen mit sich, die von den Akteuren der Entsorgungswirtschaft umzu­setzen sind. Während der Fachtagung werden die bisherigen Erfahrungen mit dem neuen Kreislaufwirtschaftsgesetz ausführlich vorgestellt und erläutert sowie ein Ausblick auf die weiteren Ent­wicklungen gegeben. Darüber hinaus wird zu weiteren bedeutsamen und zur Zeit aktuellen abfallrechtlichen Themen referiert und diskutiert werden.



Die Ziele der Veranstaltung sind insbesondere die Information der Teilnehmer/-innen über die Hintergründe neuer Rechtsvorgaben und die Vermittlung von Lösungsansätzen für die Praxisanwendung.

Der Veranstaltungsleiter und die Vortragenden sind heraus­ragende Fachleute, die selbst an der Gestaltung des Abfallrechts mitwirken bzw. tagtäglich mit dessen Umsetzung befasst sind. Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an Mitarbeiter/-innen, die in Entsorgungsunternehmen und bei Vollzugsbehörden für die Praxisumsetzung des Kreislauf­wirtschafts- und Abfallrechts verantwortlich sind.

Ein wesentliches Ziel der Veranstaltung ist der Erfahrungs­austausch. Rege Wortmeldungen und Beiträge der Teil­nehmenden sind deshalb ausdrücklich erwünscht. Neben der Veranstaltung bieten die Veranstaltungspausen gute Gelegen­heiten zu Fachdiskussionen und zum Erfahrungsaustausch.

Vormittag

MODERATION: THOMAS BUCH

 

09:00 Uhr

Begrüßung

Dr. Edgar Tschech

09:05 Uhr

Einführung

Thomas Buch

09:15 Uhr

Die aktuellen Entwicklungen des Kreislaufwirtschaftsrechts im EU-Recht sowie auf nationaler Ebene

  • Stand des Legislativpakets der EU (Novellierung der
    Abfallrahmen-Richtlinie und weiterer Richtlinien)
  • Umsetzung der Abfallhierarchie nach Aufhebung
    der Heizwertregelung
  • Aktuelle Rechtsfragen des Kreislaufwirtschaftsgesetzes (insbesondere Urteile des BVerwG zu gewerblichen Sammlungen)
  • Umsetzung der (unter-)gesetzlichen Regelungen zum KrWG (GewerbeabfallV, EntsorgungsfachbetriebeV, AbfallbeauftragtenV, KlärschlammV, VerpackungsG etc.)
  • Tendenzen der Fortentwicklungen der Kreislaufwirtschaft in der neuen Legislaturperiode

Dr. Frank Petersen

10:15 Uhr

Diskussion

10:30 Uhr

Kaffeepause

11:00 Uhr

Die Umsetzung der neuen Gewerbeabfall-Verordnung

Vera Reppold

11:30 Uhr

Diskussion

11:45 Uhr

Aktuelle Entwicklungen bei der Marktüberwachung
im Abfallbereich

Tanja Meinert

12:15 Uhr

Neuigkeiten beim Abfallnachweisverfahren

Hartmut Laabs

12:45 Uhr

Diskussion

13:00 Uhr

Mittagspause



Nachmittag

Moderation: Thomas Buch

 

14:00 Uhr

Die Umsetzung der POP-Abfall-Überwachungs-Verordnung
in Nordrhein-Westfalen

Dr. Michael Oberdörfer

14:25 Uhr

Die Einstufung von Abfällen nach der Störfallverordnung

Dr. Marianne Hegemann

14:50 Uhr

Diskussion

15:00 Uhr

Kaffeepause

15:15 Uhr

Die NRW-Regelungen zur Verwertung mineralischer Abfälle — im Spannungsfeld der Mantelverordnung

Petra Umlauf-Schülke

15:45 Uhr

Die Umsetzung der novellierten Klärschlammverordnung
in NRW

Ulrich Sauerland

16:15 Uhr

Der Stand der Planung von Deponien

Anita Lerho

16:45 Uhr

Abschlussdiskussion

ca. 17:00 Uhr

Ende der Veranstaltung

Kommunale und private Entsorgungs- und Recyclingwirtschaft, Abfall- und Umweltbehörden

Veranstaltungsleitung
  • Thomas Buch, Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf
Dozenten
  • Dr. Marianne Hegemann, Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW, Recklinghausen
  • Hartmut Laabs, Bezirksregierung Düsseldorf , Düsseldorf
  • Anita Lerho, Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf
  • Tanja Meinert, Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf
  • Dr. Michael Oberdörfer, Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf
  • Dr. Frank Petersen, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz , Bonn
  • Vera Reppold, Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf
  • Petra Umlauf-Schülke, Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf

Termine

7. Dezember 2017 im BEW DuisburgKA145D1712

Unterkunft und Verpflegung in Duisburg

Eine Unterbringungsmöglichkeit bietet unser Seminarhotel. Es stehen 60 komfortabel eingerichtete Einzelzimmer mit DU/WC sowie TV und Telefon zur Verfügung. Eine eigene Küche sorgt für das leibliche Wohl.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Bitte benutzen Sie die Linie 928 Richtung "DU-Winkelhausen Bruchstraße". Die entsprechenden Busse fahren entweder vom Hauptbahnhof Osteingang Bussteig 2 oder vom Bus-Bahnzentrum / Bussteig 6 West ab, mit denen Sie bis zur Haltestelle Businesspark gelangen.

Den Osteingang/Bussteig 2 finden Sie, wenn Sie sich über die Treppen in der Mitte der Bahnsteige in die Unterführung begeben. Wenn Sie den Eingang erreicht haben, gehen Sie durch den Osteingang  geradeaus - am Taxistand und Kino vorbei - und überqueren zwei Straßen (mit zwei Ampeln). Dann gehen Sie bitte nach links zur Haltestelle. (nicht die Haltestelle direkt vor dem Kino nehmen!)

Das Bus-Bahnzentrum / Bussteig 6 West finden Sie, wenn Sie sich im Hauptbahnhof Duisburg auf dem Bahnsteig zu den Treppen am Beginn der jeweiligen Bahnsteige (überdachte Bahnsteigabschnittseinteilung "A") orientieren. Am Fuße der Treppen müssen Sie nach rechts (Bahnsteige 1 oder 2), geradeaus (Bahnsteige 3 und 4) oder links (Bahnsteige 5 bis 13) gehen und durch den Ausgang neben den Geschäften den Bahnhof verlassen. Nach Überquerung der Straße befinden Sie sich auf dem Bussteig 6 West, in dessen vorderen Teil der Bus abfährt, mit dem Sie bis zur Haltestelle "Businesspark" (bitte nicht an der Haltestelle "Businesspark Nord" aussteigen) gelangen. Bitte benutzen Sie den kleinen Weg hinter der Bushaltestelle, der Sie direkt auf das Gebäude des BEW zuführt. Der Bus fährt nur einmal in der Stunde!

Sie können sich auch Ihren individuellen Reiseplan über den Verkehrsverbund Rhein-Ruhr zusammenstellen lassen. Dazu klicken Sie bitte hier.

Mit dem Taxi

Unter Nennung des Stichwortes "Seminare BEW" haben Sie die Möglichkeit, bei dem Taxiunternehmen "Taxi West", 02065-22222, Fahrten von oder nach Duisburg-Hauptbahnhof oder Düsseldorf-Flughafen zu einem günstigeren Preis selbst zu bestellen. Die Begleichung der Rechnung erfolgt durch Sie direkt beim Fahrer und zu Ihren Lasten.

7. Dezember 2017 im BEW Duisburg

Regulär
Veranstaltung445,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Verbandsmitglieder
AAV, ANS, BDE, BVB, BWK, DVGW, DWA, EdDE, ITAD, ITVA, VDRK, VKS im VKU, WFZruhr
Veranstaltung395,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Kommunale Umweltverwaltung NRW
Veranstaltung70,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Sonstige Behörden in und außerhalb NRW
Veranstaltung295,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Bezirksregierungen und LANUV
Veranstaltung295,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)

Unsere Bildungsdienstleistungen sind gem. § 4 Nr. 21 a) bb) UStG von der Umsatzsteuer befreit. Auf damit verbundene Leistungen (z.B. Verpflegung) erheben wir als gemeinnützige Gesellschaft einen ermäßigten Umsatzsteuersatz von 7%.

Abschluss mit Teilnahmebescheinigung
Jetzt anmelden!Programm als PDFNeuigkeiten
zur Veranstaltung