Suchen
Suche

Veranstaltungs-Suche

KA145 KA145
Hintergrundbild
Sie sind hier:

Aktuelle Entwicklungen und Neuigkeiten im Kreislaufwirtschaftsrecht

Vorträge, Diskussionen und Erfahrungsaustausch zu aktuellen und zukünftigen Rechtsvorgaben für die Kreislaufwirtschaft

Beschreibung

Das Kreislaufwirtschaftsrecht war in den vergangenen ca. 30 Jahren durch eine ungewöhnlich dynamische Entwicklung geprägt. In kaum einem anderen Rechtsgebiet gab es so zahlreiche Neuerungen innerhalb desselben Zeitraums. Insbesondere machten neue Anforderungen des Umweltschutzes und der Ressourcensicherung, Vorgaben des EU-Rechts sowie Entwicklungen in der Rechtsprechung auf europäischer und nationaler Ebene die ständige Anpassung und Ergänzung des deutschen Kreislaufwirtschaftsrechts notwendig. Mittlerweile wird das im Zentrum des Kreislaufwirtschaftsrechts stehende Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG) durch über 20 Rechtsverordnungen konkretisiert. Hinzu kommt eine umfangreiche Rechtsprechung. Die Zahl der Einzelregelungen im deutschen Kreislaufwirtschaftsrecht wird von Experten auf über 40.000 beziffert.

Auch aktuell gibt es wieder viele bedeutende Entwicklungen, die während der Fachtagung ausführlich vorgestellt und erläutert
werden, wie zum Beispiel:

  • die Entwicklungen auf der Ebene der Europäischen Union und deren Umsetzung in Deutschland (u.a. Green Deal, EU-Einweg-Kunststoff-Richtlinie);
  • aktuelle Rechtsetzungsprojekte des Bundesumweltministeriums;
  • neue Rechtsprechung zur Umsetzung des Kreislaufwirtschaftsrechts;
  • die am 09.07.2021 im Bundesgesetzblatt veröffentlichte Ersatzbaustoff- bzw. Mantelverordnung für die Verwertung mineralischer Abfälle;
  • die Umsetzung des Verpackungsgesetzes sowie
  • des Novelle des europäischen Abfallverbringungsrechts.

 

Die Ziele der Veranstaltung sind insbesondere die Information der Teilnehmer/-innen über die Hintergründe neuer Rechtsvorgaben und die Vermittlung von Lösungsansätzen für die Praxisanwendung.

Die Veranstaltungsleiterin und die Vortragenden sind herausragende Fachleute, die selbst an der Gestaltung des Abfallrechts mitwirken bzw. tagtäglich mit dessen Umsetzung befasst sind. Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an Mitarbeiter/-innen, die in Entsorgungsunternehmen und bei Vollzugsbehörden für die Praxisumsetzung des Kreislaufwirtschafts- und Abfallrechts verantwortlich sind.

Ein wesentliches Ziel der Veranstaltung ist der Erfahrungsaustausch. Rege Wortmeldungen und Beiträge der Teilnehmenden sind deshalb ausdrücklich erwünscht.

Themen

09:00 UHR

Begrüßung/ Einführung

DR. EDGAR TSCHECH/ SILVIA STRECKER

09:15 UHR

  • Die aktuellen Entwicklungen des Kreislaufwirtschaftsrechts im EU-Recht sowie auf nationaler Ebene
    • Green Deal und Abfall: Was kommt auf die deutsche Kreislaufwirtschaft zu?
    • Nationale Kreislaufwirtschaftsstrategie/ Umsetzung der Koalitionsvereinbarung
    • Aktuelles zum Kreislaufwirtschaftsgesetz
    • Aktuelle Rechtsetzungsprojekte des BMUV

DR. FRANK PETERSEN

10:15 UHR

  • Diskussion

10:30 UHR

  • Kaffeepause

10:45 UHR

  • Ersatzbaustoffverordnung: Eckpunkte, aktuelle Entwicklungen, LAGA-AG/ Vollzugshilfe

CLAUDIA LODWIG

11:15 UHR

  • Ersatzbaustoffverordnung: System der Güteüber- wachung, die Einbautabellen und die geänderten Untersuchungsmethoden

DR. KLAUS MESTERS/ GEREON HEESE/ HEIKO HUCKENBECK

12:00 UHR

  • Neueste Entwicklungen in der Grenzüberschreitenden Abfallverbringung

DR. JOACHIM WUTTKE

12:45 UHR

  • Diskussion

13:00 UHR

  • Mittagspause


14:00 UHR

  • Ein aktueller Überblick zur Umsetzung des Verpackungsgesetzes

NICOLA STEINBUSCH

14:30 UHR

  • Der neue Einwegkunststofffonds und seine Bedeutung für die Kommunen

RA DR. HOLGER THÄRICHEN

15:00 UHR

  • Diskussion

 

15:15 UHR

  • Kaffeepause

 

15:30 UHR

  • Herausforderungen in der kommunalen Abfallentsorgung (u. a. Änderung der BioabfallVerordnung, Falschbefüllung von Abfallgefäßen, ElektroG)

DR. PETER QUEITSCH

16:00 UHR

  • Kreislaufwirtschaft bei Textilien

PHILIP HELDT

16:30 UHR

  • Diskussion

 

ca. 17:00 UHR

  • Ende der Veranstaltung
Abschluss mit Teilnahmebescheinigung

Zielgruppe

Kommunale und private Entsorgungs- und Recyclingwirtschaft, Abfall- und Umweltbehörden

Dozenten/Dozentinnen

Veranstaltungsleitung

  • Silvia Strecker, Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Verkehr NRW, Düsseldorf

Dozenten/Dozentinnen

  • Gerion Heese, KM GmbH für Straßenbau- und Umwelttechnik, Bochum
  • Philip Heldt, Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen e. V., Düsseldorf
  • Claudia Lodwig, Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW, Recklinghausen
  • Dr. Frank Petersen, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz, Bonn
  • Dr. Peter Queitsch, Kommunal Agentur NRW GmbH, Düsseldorf
  • Nicola Steinbusch, Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Verkehr NRW, Düsseldorf
  • Dr. Holger Thärichen, Verband kommunaler Unternehmen e.V. (VKU), Berlin
  • Dr. Joachim Wuttke, SJW-Beratung, Berlin

Technische Voraussetzungen

Unsere Online-Veranstaltungen führen wir grundsätzlich über die Plattform Zoom durch.

Die dafür jeweils gültigen technischen Voraussetzungen und weitere Informationen finden Sie über folgende Verlinkungen:

Preise

Online-Teilnahme
Regulär*
400,00 €
Verbandsmitglieder*
AAV, BDE, BDG, BVB, BWK, DGAW, DVGW, DWA, EdDE, InwesD, ITAD, ITVA, VDRK, vero, VKS im VKU, WFZruhr
360,00 €
Bezirksregierungen und LANUV NRW*
275,00 €
Kommunale Umweltverwaltung NRW
70,00 €
Sonstige Behörden in/außerhalb NRW*
275,00 €

*zzgl. gesetzl. MwSt. auf MwSt.-pflichtige Leistungen

Im Preis enthalten

Im Teilnahmepreis sind Unterlagen zur Veranstaltung enthalten.