X

Info-Hotline

Duisburg: 02065-770-0

Essen: 0201-8406-6

Themenübersicht

Themensuche

KB403
Seminar

Umgang mit Bau- und Abbruchabfällen in der Praxis

Bau- und Abbruchabfälle rechtssicher und kostengünstig entsorgen

Bauabfälle

WICHTIGE BASISKENNTNISSE UND PRAXISERFAHRUNGEN

Bau- und Abbruchabfälle bilden in Deutschland den mit Abstand größten Abfallmengenstrom. Dementsprechend groß ist das Potenzial der Ressourceneinsparung durch eine effiziente Verwertung dieser Abfälle. Die Anforderungen im Umgang mit Bau- und Abbruchabfällen sind in diesem Zusammenhang in den vergangenen Jahren stetig gestiegen. Ein unübersichtliches Abfallrecht, Querverbindungen zu anderen Rechtsbereichen, länderspezifische Regelungen und eine fehlende Ersatzbaustoffverordnung sorgen bei allen Beteiligten im Umgang mit Bau- und Abbruchabfällen für große Unsicherheiten. Unzureichende Kenntnisse der aktuellen Gesetze und ungünstige Verwertungsstrategien sorgen für Haftungsrisiken und lassen die Entsorgungskosten in die Höhe steigen. Insbesondere bei schadstoffbelasteten Abbruchmaterialien sind gute Kenntnisse bei der Beprobung, der Separation, dem Transport und der Nachweisführung eine Grundvoraussetzung für die sachgerechte und rechtssichere Entsorgung von Bau- und Abbruchmaterialien.

Das Seminar vermittelt Ihnen praxisnah die rechtlichen Vorschriften und deren Einhaltung beim Umgang mit Bau- und Abbruchabfällen. Es bietet Ihnen Hilfestellungen bei der Untersuchung von Abbruchmaterialien und schult Sie in der Erstellung eines geeigneten Entsorgungskonzeptes und der Ausschreibung der Entsorgungsleistungen.

Nutzen Sie das Seminar auch zum Erfahrungsaustausch mit dem Dozenten sowie mit den weiteren TeilnehmerInnen aus den verschiedensten Bereichen der Bau-, Abbruch- und Entsorgungsbranche.

Nächster Termin: 02. Februar 2021 von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr.

  • Rechtliche Grundlagen
    • Einführung Kreislaufwirtschaftsgesetz
    • Begriffsbestimmung Bau-und Abbruchabfälle
    • Typische Abfallarten, die auf Baustellen anfallen
    • Nicht gefährliche und gefährliche Abfälle
    • Abfallhierarchie und Grundpflichten
      der Kreislaufwirtschaft
    • Unterscheidung Beseitigung und Verwertung
    • Verantwortung und Haftung der Besitzer, Sammler, Beförderer etc. von Bau- und Abbruchabfällen
  • Umsetzung der Gewerbeabfall-Verordnung 2017
    bei Bau- und Abbrucharbeiten
    • Auswirkungen der Gewerbeabfall-Verordnung 2017 (GewAbfV 2017) und der LAGA M34 auf Bau- und Abbruchabfälle
    • Getrennthaltungspflichten / Sortierquoten
    • Dokumentationspflichten
  • Untersuchung und Einstufung von Bau-
    und Abbruchabfällen
    • Schadstoffe in Abbruchmaterialien
    • Probenahmen gemäß der LAGA PN 98
    • Untersuchung der unterschiedlichen Materialien auf deren Schadstoffgehalte — wesentliche Analyse­parameter
    • Einstufung nach der Abfallverzeichnis-Verordnung (AVV)
    • Erstellung von Schadstoffkatastern
  • Entsorgung von Bau- und Abbruchabfällen
    • Auswahl eines geeigneten Entsorgers
    • Vorbehandlungsanlagen
    • Verwertungswege für Bau- und Abbruchabfälle /
      LAGA M 20 / Einbauklassen / Qualitäten von Recycling­materialien
    • Beseitigungsmöglichkeiten
    • Bereitstellung von Bauabfällen zur Abholung — gefahr­gutrechtliche Pflichten
    • Ausschreibung von Vergabe von Entsorgungsleistungen
  • Abfallrechtliche Überwachung auf Baustellen
    • Entsorgungsnachweise, Begleitscheine, Register­pflichten, elektronisches Abfallnachweisverfahren, elektronische Signatur
    • Anzeige- und Erlaubnispflichten für Transporte
      auf öffentlichen Straßen und Wegen
  • Arbeitssicherheit

Führungs-, Fach- und Nachwuchskräfte von:

  • Bau- und Abbruchunternehmen

  • kommunalen und privaten Entsorgungsunternehmen
  • Straßenbaubetrieben
  • Behörden und örtlichen Bauaufsichten
  • Bauherren und deren Vertretungen
  • PlanerInnen und ausschreibende Institutionen

Termine

2. Februar 2021, Ort: Duisburg oder Online-Live-Veranstaltung, 09:00 bis 17:00 UhrKB403D2102
21. September 2021, Ort: Duisburg oder Online-Live-Veranstaltung, 09:00 bis 17:00 UhrKB403D2109

2. Februar 2021, Ort: Duisburg oder Online-Live-Veranstaltung

Veranstaltung Option 1: Präsenz
Regulär385,00 €*
Verbandsmitglieder
AAV, ANS, BDE, BDG, BVB, BWK, DVGW, DWA, EdDE, InwesD, ITAD, ITVA, VDRK, vero, VKS im VKU, WFZruhr
345,00 €*
Behörden300,00 €*
Kommunen300,00 €*
Veranstaltung Option 2: Online
Regulär360,00 €*
Verbandsmitglieder
AAV, ANS, BDE, BDG, BVB, BWK, DVGW, DWA, EdDE, InwesD, ITAD, ITVA, VDRK, vero, VKS im VKU, WFZruhr
320,00 €*
Behörden275,00 €*
Kommunen275,00 €*

*Preise inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer auf MwSt.-pflichtige Leistungen.

Die gesetzliche Senkung der Mehrwertsteuersätze zum 01.07.2020 wird in der Rechnungsstellung berücksichtigt und wird in voller Höhe an den Kunden weitergegeben. Aus organisatorischen Gründen sind abweichende Preise mit alten Mehrwertsteuersätzen auf Flyern oder im Internet möglich.

21. September 2021, Ort: Duisburg oder Online-Live-Veranstaltung

Veranstaltung Option 1: Präsenz
Regulär385,00 €*
Verbandsmitglieder
AAV, ANS, BDE, BDG, BVB, BWK, DVGW, DWA, EdDE, InwesD, ITAD, ITVA, VDRK, vero, VKS im VKU, WFZruhr
345,00 €*
Behörden300,00 €*
Kommunen300,00 €*
Veranstaltung Option 2: Online
Regulär360,00 €*
Verbandsmitglieder
AAV, ANS, BDE, BDG, BVB, BWK, DVGW, DWA, EdDE, InwesD, ITAD, ITVA, VDRK, vero, VKS im VKU, WFZruhr
320,00 €*
Behörden275,00 €*
Kommunen275,00 €*

*Preise inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer auf MwSt.-pflichtige Leistungen.

Die gesetzliche Senkung der Mehrwertsteuersätze zum 01.07.2020 wird in der Rechnungsstellung berücksichtigt und wird in voller Höhe an den Kunden weitergegeben. Aus organisatorischen Gründen sind abweichende Preise mit alten Mehrwertsteuersätzen auf Flyern oder im Internet möglich.