Suchen
Suche

Veranstaltungs-Suche

KB400 KB400
Hintergrundbild
Sie sind hier:

Sammlung von Elektro- und Elektronikgeräten auf Wertstoffhöfen

Rechtskonformer und sicherer Umgang mit Elektro- und Elektronikaltgeräten

Beschreibung

UMSETZUNG DES ELEKTROG IN DER PRAXIS

Seit 1. Januar 2022 gelten die umfassenden Änderungen des neuen Elektro- und Elektronikgerätegesetzes (ElektroG3), die durch eine „Mini-Novelle“ mit Gesetzeskraft zum 31.12.2022 ergänzt wurde.

Umfangreiche Anpassungen im Praxisbetrieb bei der Erfassung und der Übergabe der Sammelgruppen in die Abholkoordination von Elektro- und Elektronikaltgeräten durch die öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger (örE) sind umzusetzen.

Leistungsstarke Lithiumbatterien und asbesthaltige Nachtspeicherheizgeräte stellen enorme Anforderungen an das Betriebspersonal. Zudem sind nicht alle baulichen und technischen Voraussetzungen auf den Wertstoffhöfen vorhanden. Fehlender Witterungsschutz, Platzmangel sowie defekte Container sind nur einige Beispiele mit denen das Betriebspersonal bei der täglichen Arbeit zu kämpfen hat.

Im Tagesseminar erfahren Sie praxisnah wie Sie die Änderungen im neuen Elektro- und Elektronikgerätegesetz rechtskonform und sicher auf Ihrem Wertstoffhof umsetzen. Sie erhalten konkrete Tipps und Empfehlungen.

Das Seminar bietet Ihnen zudem Raum für Diskussionen und einen Erfahrungsaustausch untereinander.

Themen

Rechtliche Grundlagen

  • Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG)
  • Elektro- und Elektronikgerätegesetz (ElektroG)
  • Vollzugshilfe zum ElektroG: LAGA M 31 A

Daten und Fakten zu Elektro- und Elektronikaltgeräten (EAG)

  • Produzierte Mengen
  • Erfassungs- und Recyclingraten
  • Herkunft und Sammelstellen

Allgemeine Anforderungen des ElektroG

  • Abfallwirtschaftliche Prämisse/ Abfallhierarchie
  • Übersicht der wesentlichen Regelungsbereiche
  • Ziele
  • Anwendungsbereich
  • Sammlung und Rücknahme von EAG
  • Einheitliche Kennzeichnung

 

Anforderungen an die Sammlung und Sortierung von EAG aus privaten Haushalten durch die öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger (örE)

  • Bereitstellung/ Optierung
  • Sammelgrupppen
  • Zugelassene Tätigkeiten bei der Erfassung
  • Informations-, Anzeige- und Mitteilungspflichten
  • Nachweis- und Registerpflichten
  • Eigenvermarktung von EAG durch die örE

 

Anforderungen an Sammelstellen auf Recycling-
bzw. Wertstoffhöfen

  • Sammel- und Lagerbereiche
  • Genehmigungen und Zulassungen
  • Geeignete Sammelbehältnisse für die verschiedenen Sammelgruppen
  • Betriebsorganisation
  • Qualifizierung des Personals


Sammlung und Sortierung von Elektro- und Elektronikaltgeräten
im Praxisbetrieb

  • Grundlegende Sicherheits- und Verhaltensregeln bei der Annahme und beim Umgang mit EAG
  • Zuordnung der EAG zu den unterschiedlichen Sammelgruppen/ Umgang mit Zweifelsfällen
  • Vermeidung von Fehlwürfen
  • Umgang mit EAG mit Batterien
  • Umgang mit stark beschädigten EAG
  • Umgang mit asbesthaltigen Nachtspeicherheizgeräten
  • Umgang mit Akkumulatoren und Batterien/ Besonderheiten bei Lithiumbatterien
  • Illegale Entsorgung von Munition
  • Vermeidung von Gefährdungen von Anlieferern und Mitarbeitern
  • Zentrale Expositionsdatenbank
  • Abfallrechtliche Einstufung von EAG/ Zuordnung von Abfallschlüsselnummern
  • Verpackungen und Verpackungskonzepte
  • Kennzeichnung
  • Bereitstellung der Sammelfraktionen
    zur Abholung
  • Annahme von Containern im Tausch

 

Wichtige Regelungen des Gefahrgutrechts

  • Pflichten des Verpackers und Versenders

Entsorgungs bzw. Verwertungstechniken

Sicherheit beim Umgang mit Elektro- und Elektronikaltgeräten auf Wertstoffhöfen

  • Arbeitsschutzvorschriften
  • Verantwortung und Haftung des Arbeitgebers und Arbeitnehmers
  • Gefährdungsbeurteilungen für den Umgang mit Elektro- und Elektronikaltgeräten
  • Erstellung von Betriebsanweisungen
  • Persönliche Schutzausrüstung (PSA)
  • Brandschutz
  • Verhalten bei Bränden
  • Löschen von Lithiumbränden
Abschluss mit Teilnahmebescheinigung

Zielgruppe

Verantwortliche und operativ tätige Mitarbeiter/-innen von Wertstoffhöfen der öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger sowie kommunalen und privaten Entsorgungsunternehmen.

Dozenten/Dozentinnen

  • Ralf Bothe, Zentraler Betriebshof Gladbeck, Gladbeck
  • Heike Holst, Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW, Duisburg

Preise

Präsenz-Teilnahme
Regulär*
385,00 €
Verbandsmitglieder*
AAV, BDE, BDG, BVB, BWK, DGAW, DVGW, DWA, EdDE, InwesD, ITAD, ITVA, VDRK, vero, VKS im VKU, WFZruhr
350,00 €
Behörden*
325,00 €
Kommunen*
325,00 €

*zzgl. gesetzl. MwSt. auf MwSt.-pflichtige Leistungen

Im Preis enthalten

In der Teilnahmegebühr sind jeweils seminargebundene Unterlagen, das Mittagsbuffet sowie Erfrischungsgetränke enthalten.