Suchen
Suche

Veranstaltungs-Suche

KB400 KB400
Hintergrundbild
Sie sind hier:

Sammlung von Elektro- und Elektronikgeräten auf Wertstoffhöfen

Rechtskonformer und sicherer Umgang mit Elektro- und Elektronikaltgeräten

Beschreibung

ELEKTROG IN DER PRAXIS

Ab Januar 2022 gelten umfassende Änderungen des neuen

Elektro- und Elektronikgerätegesetzes (ElektroG3).

Dies führt zu umfangreichen Anpassungen im Praxisbetrieb bei der Erfassung und die Übergabe der Sammelgruppen in die Abholkoordination von Elektro- und Elektronikaltgeräten durch die öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger (örE).

Leistungsstarke Lithiumbatterien und asbesthaltige Nachtspeicherheizgeräte stellen enorme Anforderungen an das Betriebspersonal. Zudem sind nicht alle baulichen und technischen Voraussetzungen auf den Wertstoffhöfen vorhanden. Fehlender Witterungsschutz, Platzmangel sowie defekte Container sind nur einige Beispiele mit denen das Betriebspersonal bei der täglichen Arbeit zu kämpfen hat.

Im Tagesseminar erfahren Sie praxisnah wie Sie die Änderungen im neuen Elektro- und Elektronikgerätegesetz rechtskonform und sicher auf Ihrem Wertstoffhof umsetzen. Sie erhalten konkrete Tipps und Empfehlungen.

Das Seminar bietet Ihnen zudem Raum für Diskussionen und einen Erfahrungsaustausch untereinander.

Themen

Themenblock 1

  • Rechtsgrundlagen
    • Ziele und Inhalte des ElektroG
    • LAGA M 31 A
    • Neuerungen für kommunale Entsorgungsträger
      nach der Novelle des ElektroG
  • Grundlegende Verhaltensregeln bei der Sammlung und
    Sortierung von Elektro- und Elektronikaltgeräten
  • Umsetzung des ElektroG3 durch die öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger und die Organisation auf Wertstoffhöfen
    • Zuordnung der Elektro- und Elektronikaltgeräten
      zu den unterschiedlichen Sammelgruppen
    • Ordnungsgemäße Sammelstellen und geeignete Sammelbehältnisse für die verschiedenen Sammelgruppen
    • Übergabe der Sammelgruppen in die Abholkoordination
    • Eigenvermarktung von Elektro- und Elektronikaltgeräten durch die örE
      • Was ist bei der Optierung zu berücksichtigen?
    • Anzeige- und Informationspflichten der örE
  • Umgang mit asbesthaltigen Nachtspeicherheizgeräten
  • Umgang mit Lithiumbatterien

Themenblock 2

  • Sicherheit beim Umgang mit Elektro- und
    Elektronikaltgeräten auf Wertstoffhöfen
    • Arbeitsschutzvorschriften
    • Verantwortung und Haftung des Arbeitgebers
      und Arbeitnehmers
    • Gefährdungsbeurteilung für den Umgang mit Elektro-
      und Elektronikaltgeräten
    • Erstellung von Betriebsanweisungen
    • Persönliche Schutzausrüstung (PSA)
    • Brandschutz / Umweltschutz
      • Löschen von Lithiumbränden
    • Das neue ADR 2021
      • Neue Sondervorschriften und
        Verpackungsanweisungen für Lithiumbatterien
Abschluss mit Teilnahmebescheinigung

Zielgruppe

Verantwortliche und operativ tätige Mitarbeiter/-innen von Wertstoffhöfen der öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger sowie kommunalen und privaten Entsorgungsunternehmen.

Preise

Präsenz-Teilnahme
Regulär*
385,00 €
Verbandsmitglieder*
AAV, BDE, BDG, BVB, BWK, DGAW, DVGW, DWA, EdDE, InwesD, ITAD, ITVA, VDRK, vero, VKS im VKU, WFZruhr
350,00 €
Behörden*
325,00 €
Kommunen*
325,00 €

*zzgl. gesetzl. MwSt. auf MwSt.-pflichtige Leistungen

Im Preis enthalten

In der Teilnahmegebühr sind jeweils seminargebundene Unterlagen, das Mittagsbuffet sowie Erfrischungsgetränke enthalten.