X

Info-Hotline

Duisburg: 02065-770-0

Essen: 0201-8406-6

Themenübersicht

Themensuche

GB005
Seminar

Betriebsbeauftragte für Wassergewinnung

Grundlehrgang zum Erlangen der benötigten Fachkunde gemäß § 13, Abs. 2 Nr. 3 WHG

Der Fachkundelehrgang vermittelt den Teilnehmenden Kenntnisse, um die Aufgaben eines Betriebsbeauftragten Wasser gemäß die Anforderungen des Wasserhaushaltsgesetzes (WHG) § 13, Abs. 2 Nr. 3 verantwortlich und kompetent erfüllen zu können. Sie erlangen das notwendige Fachwissen, um die geforderten betrieblichen und rechtlichen Verpflichtungen, die in ihrem Verantwortungsbereich der Trinkwassergewinnung festgeschrieben sind, umzusetzen.

Die Rechtsgrundlage dieser Anordnung durch die Genehmigungsbehörden ist im Wasserhaushaltsgesetz (WHG), gültig ab 1. März 2010, geregelt. Die beauftragte Person muss die zur Erfüllung der Pflichten erforderliche Fachkunde entsprechend nachweisen und diese Fachkunde regelmäßig auffrischen.

Nächster Termin: 02. Juli 2019 von 09:00 bis 03. Juli 2019 um 17:00 Uhr.

IHR PROGRAMM

  • Teil 1: Wassergewinnungsanlagen / Arten und Klassifizierung z.B.
    • Brunnen
    • Messstellen
    • Pegel
    • Versickerungsbecken
  • Geologie/Hydrogeologie
    • Geologische und Hydrologische Grundlagen
    • Datenerfassung und Auswertung
    • Hinweise zur Überwachung von Wasserschutzgebieten
    • Grundwassergleichen- und differenzenpläne
    • Absenkungsbereich einer und Einzugsgebiet einer Wassergewinnungsanlage
    • Grundwassermodelle
    • Kriterien für die Festlegung von Wasserschutzgebieten
  • Hydrochemische Grundlagen (Wasseranalysen:
    • Parameter, Grenzwerte, Häufigkeit) Wasseranalysen
    • Physiko-chemische Parameter
    • Haupt-, Neben- und Spureninhaltsstoffe
    • Häufigkeiten und Grenzwerte
    • Organische und anorganische Gewässerbelastungen
    • Grundwassermonitoring und –aufbereitung
    • Gefahrstoffe auf Trinkwassergewinnungsanlagen
  • Teil 2: Rechtliche Grundlagen - Europäische Richtlinien
    • Wasserhaushaltsgesetz
    • Landeswassergesetze (Beispiel NRW)
    • Naturschutzgesetze (soweit relevant)
    • Wasserentnahmeentgelt
    • Trinkwasserverordnung
    • Wichtige Erlasse
    • Grundwasserschutz, Wasserschutzgebiete
    • Wasserrechtliche Gestattungen (inkl. Auflagen)
    • Maßgebliche Regelwerke (DVGW)
  • Rechte, Pflichten und Haftung des Betriebsbeauftragten
    • Grundlage der Bestellung
    • Nachweis der Fachkunde
    • Rechtsbeziehungen zwischen Behörde, Benutzer
    • und Beauftragtem
    • Aufgaben des Beauftragten
    • Rechte des Beauftragten
    • Verantwortlichkeit bei Straftaten und
    • Ordnungswidrigkeiten
    • Zivilrechtliche Haftung bei auftretenden Schäden
  • Betrieb, Überwachung und Aufzeichnung
    • Betriebsvorschrift
    • Betriebstagebuch
    • Betriebspersonal
    • Überwachung
    • Dienstanweisungen
    • Sicherheitsbericht

Wassermeister, Ingenieure in Wasserversorgungsunternehmen, Stadtwerke, im öffentlichen Dienst, aber auch in Ingenieurbüros und Industrie, die gemäß Bewilligungsbescheid die Aufgaben des Betriebsbeauftragten für Wassergewinnungsgebiete gemäß § 13, Abs. 2 Nr. 3 WHG schon ausüben oder diese Aufgabe zukünftig übernehmen.

2./3. Juli 2019 im BEW Essen

Dozenten
  • Dr. Andre Banning, Ruhr-Universität Bochum, Bochum
  • Dr. Sabine Cremer, Lippe Wassertechnik GmbH, Essen
  • Klaus-Dieter Fröhlich, Wellmann Fröhlich Langbein Partnerschaftsgesellschaft, Berlin
  • Hilger Schmedding, Consulaqua Hildesheim, Hildesheim

Termine

2./3. Juli 2019 im BEW EssenGB005E1907

Anfahrt zum Bildungszentrum Essen

Mit dem PKW

Autobahn A52 bis Abfahrt Essen-Rüttenscheid, Alfredstraße (B224) in südlicher Richtung nach Essen-Werden und Velbert folgen. Die Wimberstraße zweigt von der Bergischen Landstraße an deren höchstem Punkt ab, ca. 700 m nördlich der Stadtgrenze Essen/Velbert. Direkt zum Google-Routenplaner.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Mit der S-Bahnlinie S6 in Richtung Essen Hbf. Aussteigen an der S-Bahn Haltestelle „Essen-Werden“.

  • Mit der Buslinie 169 (BStg. 5, alle 20 min.) in Richtung Velbert. Aussteigen an der Haltestelle „Kamillushaus“ oder
  • Mit der Buslinie 190 (BStg. 2, alle 30 min) in Richtung Ruhrlandklinik. Aussteigen an der Haltestelle „Kamillushaus“.

Die Wimberstraße zweigt nach ca. 250 m stadtauswärts links ab.

Sie können sich auch Ihren individuellen Reiseplan über den Verkehrsverbund Rhein-Ruhr zusammenstellen. Dazu klicken Sie bitte hier.

2./3. Juli 2019 im BEW Essen

Preis
Regulär535,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Verbandsmitglieder
AAV, ANS, BDE, BDG, BVB, BWK, DVGW, DWA, EdDE, ITAD, ITVA, VDRK, VKS im VKU, WFZruhr
495,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)

Unsere Bildungsdienstleistungen sind gem. § 4 Nr. 21 a) bb) UStG von der Umsatzsteuer befreit. Auf damit verbundene Leistungen (z.B. Verpflegung) erheben wir als gemeinnützige Gesellschaft einen ermäßigten Umsatzsteuersatz von 7%.

Im Preis enthalten

In der Teilnahmegebühr sind jeweils seminargebundene Unterlagen, das Mittagsbuffet sowie Erfrischungsgetränke enthalten.

Jetzt anmelden!Programm als PDF
Neuigkeiten
zur Veranstaltung