X

Info-Hotline

Duisburg: 02065-770-0

Essen: 0201-8406-6

Themenübersicht

Themensuche

WD022
Seminar

Instandhaltungsmanagement für abwassertechnische Anlagen

Wichtige Grundkenntnisse und Tipps für die Praxis

Abwasserbehandlungsanlagen

OPTIMIEREN SIE IHR INSTANDHALTUNGSMANAGEMENT UNTER BERÜCKSICHTIGUNG EIGENER ANFORDERUNGEN UND BETRIEBLICHER GEGEBENHEITEN

Um den zuverlässigen und wirtschaftlichen Betrieb von abwassertechnischen Anlagen zu gewährleisten, ist ein gutes Instandhaltungsmanagement von entscheidender Bedeutung.

In dieser Veranstaltung erfahren Sie, wie Sie mit modernen Methoden und Vorgehensweisen Ihre Ressourcen effizient und vorbeugend einsetzen und dadurch einen nachhaltigen, sicheren und langfristigen Betrieb der abwassertechnischen Anlage erreichen. Außerdem erkennen Sie Verbesserungspotentiale für Ihre Anlage und bekommen Lösungsansätze und Handlungsempfehlungen für die Praxis vermittelt. Dies geschieht unter anderem anhand detaillierter Praxisbeispiele.

Weiterhin bietet das Seminar genügend Spielräume, Ihre individuellen Fragestellungen zu klären und Ihnen somit zielgerichtete Problemlösungen für die Betriebspraxis mitzugeben.

Nächster Termin: 19. November 2019 von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr.

Teil A – Allgemeines:

  • Definition Instandhaltung
  • Ziele der Instandhaltung und
    des Instandhaltungsmanagements
  • Instandhaltungsstrategien – Pro und Contra
    • Zuverlässigkeitsbasierte Strategien (Präventivstrategien)
    • Ausfallbasierte Strategien
    • Inspektionsstrategien
  • Organisation der Instandhaltung
    • Personalmanagement
    • Managementsysteme und Dokumentenmanagement
  • Inspektions- und Wartungspläne erstellen und optimieren, Ersatzteilmanagement
  • Instandhaltungscontrolling, Automatisierung
  • Risikomanagement und Notfallpläne
  • Fehler- und Schwachstellenmanagement
    in der Instandhaltung
  • Zukunftsentwicklungen in der Instandhaltung
  • Rechts- und Haftungsfragen bei der Instandhaltung

 

Teil B – Praktische Umsetzung der Instandsetzung:

  • Praktische Vorgehensweise einer Instandhaltung
    an Hand von Beispielen
  • Bestandsaufnahme, Istzustand
  • Erstellung von Prioritätenlisten für die Aufstellung
    der Wirtschaftspläne
  • Eigenleistung und Fremdvergabe bei der Instandhaltung
  • Branchenspezifischer IT-Sicherheitsstandard
    Wasser/Abwasser (B3S WA)
  • Einsatz von Hilfsmitteln für die Instandhaltung,
    Veranschaulichung einer Software
  • Erfahrungsaustausch
  • Betriebspersonal von Kläranlagen
  • Mitarbeiter/-innen von Genehmigungs- und Überwachungsbehörden
  • Mitarbeiter/-innen von Abwasserverbänden
  • Mitarbeiter/-innen von Ingenieurbüros

19. November 2019 im BEW Essen

Dozent
  • Klaus Eberle, Eberle Ingenieurbüro für Abwassertechnik und Bausachverständigenwesen, Mannheim

Termine

19. November 2019 im BEW EssenWD022E1911

Anfahrt zum Bildungszentrum Essen

Mit dem PKW

Autobahn A52 bis Abfahrt Essen-Rüttenscheid, Alfredstraße (B224) in südlicher Richtung nach Essen-Werden und Velbert folgen. Die Wimberstraße zweigt von der Bergischen Landstraße an deren höchstem Punkt ab, ca. 700 m nördlich der Stadtgrenze Essen/Velbert. Direkt zum Google-Routenplaner.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Mit der S-Bahnlinie S6 in Richtung Essen Hbf. Aussteigen an der S-Bahn Haltestelle „Essen-Werden“.

  • Mit der Buslinie 169 (BStg. 5, alle 20 min.) in Richtung Velbert. Aussteigen an der Haltestelle „Kamillushaus“ oder
  • Mit der Buslinie 190 (BStg. 2, alle 30 min) in Richtung Ruhrlandklinik. Aussteigen an der Haltestelle „Kamillushaus“.

Die Wimberstraße zweigt nach ca. 250 m stadtauswärts links ab.

Sie können sich auch Ihren individuellen Reiseplan über den Verkehrsverbund Rhein-Ruhr zusammenstellen. Dazu klicken Sie bitte hier.

19. November 2019 im BEW Essen

Preis
Regulär395,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Verbandsmitglieder
AAV, ANS, BDE, BDG, BVB, BWK, DVGW, DWA, EdDE, ITAD, ITVA, VDRK, VKS im VKU, WFZruhr
355,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Behörden295,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Kommunen295,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)

Unsere Bildungsdienstleistungen sind gem. § 4 Nr. 21 a) bb) UStG von der Umsatzsteuer befreit. Auf damit verbundene Leistungen (z.B. Verpflegung) erheben wir als gemeinnützige Gesellschaft einen ermäßigten Umsatzsteuersatz von 7%.

Im Preis enthalten

In der Teilnahmegebühr sind jeweils seminargebundene Unterlagen, das Mittagsbuffet sowie Erfrischungsgetränke enthalten.

Jetzt anmelden!Programm als PDF

Nachbereitung aufrufen

Neuigkeiten
zur Veranstaltung