X

Info-Hotline

Duisburg: 02065-770-0

Essen: 0201-8406-6

Themenübersicht

Themensuche

WD016
Lehrgang

Betriebsanalytische Untersuchungen von Abwasser

Praxisschulung auf der Grundlage von Selbst- bzw. Eigenüberwachungsvorschriften

Abwasserbehandlungsanlagen

GRUNDLAGENWISSEN, PRAKTISCHE DURCHFÜHRUNG UND QUALITÄTSMANAGEMENT

Abwässer müssen auf Grund verschiedener Verordnungen (z. B.: SüwV-kom) sowie im Rahmen der Vorschriften zur Eigenüberwachung von Abwasserbehandlungsanlagen kontinuierlich untersucht und analysiert werden, um den ordnungsgemäßen Betrieb der Kläranlage sicherzustellen.

In den Betriebslaboratorien der Kläranlagen treten dabei, neben der Routine, oft Situationen auf, in denen ein fundiertes Fachwissen neben dem „Alltagsgeschäft“ gefragt ist.

Mit der Teilnahme an dieser Veranstaltung erhalten Sie wichtige Hilfestellungen und Vorgehensweisen an die Hand, um auch außergewöhnliche Betriebssituationen zu ergründen und folgerichtige Maßnahmen einzuleiten. Als Basis dienen die Vorschriften zur Selbst- bzw. Eigenüberwachung sowie das DWA-Arbeitsblatt A-704. Darüber hinaus werden Ihnen Methoden vorgestellt, die eine genaue und umfassende Analyse einer Betriebssituation ermöglichen.

Die Veranstaltung besticht dabei durch einen außerordentlich hohen Praxisanteil, der Ihnen hilft, die theoretischen Kenntnisse und Erfahrungen weiter zu festigen und zu vertiefen.

Nächster Termin: 09. Oktober 2019 von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr.

  • Aufgaben und Ziele der Betriebsanalytik auf Kläranlagen
  • Vorgaben für die Betriebsanalytik auf Kläranlagen
    • Vorschriften für die Selbstüberwachung von Kläranlagen
    • Arbeitsblatt DWA A-704: Betriebsmethoden für die Abwasseranalytik
  • Qualitätsmanagement bei der Betriebsanalytik
    • Übersicht über das IQK-Kartensystem (IQK-Karten 1, 2, 10, 11, 12)
    • Prüfmittelüberwachung (IQK-Karte 9)
  • Arbeitssicherheit und Hygiene im Betriebslabor
  • Durchführung von Untersuchungen an Abwasserproben
    • Vorbehandlung der Probe (Homogenisierung, Filtration, Konservierung)
    • Verdünnung von Proben
    • Qualitätssicherungs-Maßnahmen beim Testansatz
    • Fehler und Außer-Kontrollsituationen erkennen
    • Störfaktoren bei der fotometrischen Bestimmung einzelner Parameter
    • Mehrfachbestimmung (IQK-Karte 3)
    • Messungen von Standards (IQK-Karte 4)
    • Plausibilitätsprüfungen durch Verdünnungs- bzw. Aufstockverfahren (IQK-Karte 5)
  • Durchführung von Fotometerküvettentests mit Modelllösungen und Realproben
  • Fehler und deren Vermeidung bei der praktischen Arbeit im Betriebslabor
  • Verdünnungs- und Aufstockverfahren in der Praxis
  • Analysenergebnisse rechtssicher dokumentieren
  • Korrekter Umgang mit Abweichungen (IQK-Karte 11)
  • Aktuelle Themen und weitere Entwicklungen in der Betriebsanalytik

Labor- und Betriebspersonal von kommunalen und industriellen Kläranlagen, wie Ver- und Entsorger/-innen, Fachkräfte für Abwassertechnik, Abwassermeister/-innen

9. Oktober 2019 im BEW Essen

Dozent
  • Dr. Gregor Braun, Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz, Recklinghausen

Termine

9. Oktober 2019 im BEW EssenWD016E1910

Anfahrt zum Bildungszentrum Essen

Mit dem PKW

Autobahn A52 bis Abfahrt Essen-Rüttenscheid, Alfredstraße (B224) in südlicher Richtung nach Essen-Werden und Velbert folgen. Die Wimberstraße zweigt von der Bergischen Landstraße an deren höchstem Punkt ab, ca. 700 m nördlich der Stadtgrenze Essen/Velbert. Direkt zum Google-Routenplaner.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Mit der S-Bahnlinie S6 in Richtung Essen Hbf. Aussteigen an der S-Bahn Haltestelle „Essen-Werden“.

  • Mit der Buslinie 169 (BStg. 5, alle 20 min.) in Richtung Velbert. Aussteigen an der Haltestelle „Kamillushaus“ oder
  • Mit der Buslinie 190 (BStg. 2, alle 30 min) in Richtung Ruhrlandklinik. Aussteigen an der Haltestelle „Kamillushaus“.

Die Wimberstraße zweigt nach ca. 250 m stadtauswärts links ab.

Sie können sich auch Ihren individuellen Reiseplan über den Verkehrsverbund Rhein-Ruhr zusammenstellen. Dazu klicken Sie bitte hier.

9. Oktober 2019 im BEW Essen

Preis
Regulär310,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Verbandsmitglieder
AAV, ANS, BDE, BDG, BVB, BWK, DVGW, DWA, EdDE, ITAD, ITVA, VDRK, vero, VKS im VKU, WFZruhr
280,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)

Unsere Bildungsdienstleistungen sind gem. § 4 Nr. 21 a) bb) UStG von der Umsatzsteuer befreit. Auf damit verbundene Leistungen (z.B. Verpflegung) erheben wir als gemeinnützige Gesellschaft einen ermäßigten Umsatzsteuersatz von 7%.

Im Preis enthalten

In der Teilnahmegebühr sind jeweils seminargebundene Unterlagen, das Mittagsbuffet sowie Erfrischungsgetränke enthalten.