Suchen
Suche

Veranstaltungs-Suche

WD017 WD017
Hintergrundbild
Sie sind hier:

Betriebsanalytische Untersuchungen von Belebt-, Roh- und Faulschlämmen

Workshop zur Analyse von Schlämmen aus der kommunalen Abwasserbehandlung auf der Grundlage von Selbst- bzw. Eigenüberwachungsvorschriften

Beschreibung

Theoretische Grundlagen und Durchführung von Betriebsanalytischen Untersuchungen in der Praxis

Beim Betrieb von Abwasseranlagen ist eine regelmäßige und qualitativ hochwertige Eigenkontrolle zwingend erforderlich, um die Ergebnisse des reinigungsprozesses und den betrieblichen Zustand der ANlage richtig einschätzen zu können.

Die Betriebsanalytik auf Abwasseranlagen bietet den großen Vorteil, dass Informationen über den Zustand der Abwasseranlage deutlich schneller vorliegen als bei zeitlich und instrumentell aufwändigen Referenzverfahren. Daher ist es sinnvoll, dass das Betriebspersonal über weitreichende Kenntnisse in der BEurteilung von Schlammproben verfügt. So können im Falle einer BEtriebsstörung kurzfristig Maßnahmen ergriffen werden, mit denen der ordnungsgemäße Betrieb der Anlage weiterhin sichergestellt werden kann.

Nutzen Sie diesen Workshop um sich ausführlich mit den theoretsichen und praktischen Aspekten bei der Analyse von Abwasserschlämmen auseinanderzusetzen. Sie gewinnen einen umfassenden Überblick über die Eigenschaften und das typische Verhalten unterschiedlicher Schlammarten in den verschiedenen Prozessstufen der Abwasserbehandlung. Die Abweichungen von der "normalen" Beschaffenheit der Schlämme werden dargestellt und Sie erhalten Vorgehensweisen vermittelt, um außergewöhnliche Betriebssituationen zu ergründen und zu beheben.

Als Basis der Veranstaltung dienen die Vorschriften zur Selbst- bzw. Eigenüberwachung sowie das DWA-Arbeistblatt A-704. Im Rahmen der Veranstaltung werden Ihnen praktische Fähigkeiten zur Betriebsanalytik von Abwasserschlämmen im Labor vermittelt. So erlernen Sie die Bestimmung von Trockensubstanzgehalt, Trockenrückstandsgehalt, der Säurekapazität und weiterer Kenngrößen.

Themen

Theoretische Aspekte bei der Analyse von Shclämmen aus der kommunalen Abwasserbehandlung

  • Schlämme aus Abwasseranlagen
    • Anfall, Beschaffenheit und Behandlung
  • Wichtige Untersuchungsparameter bei Roh- und Faulschlämmen und deren Informationsgehalt
    • Wassergehalt / Trockenrückstand
    • Glühverlust / Glührückstand
    • Wasserdampfflüchtige organische Säuren
    • Säurekapazität
    • CO2-Gehalt im Faulgas
  • Wichtige Untersuchungsparameter bei Belebtschlämmen und deren Informationsgehalt
    • Schlammvolumen
    • Trockensubstanz
    • Schlamm-Index
    • Glühverlust / Glührückstand
    • Sauerstoffverbrauchsrate
    • Dehydrogenaeaktivität
  • Qualitätsmanagement bei der Untersuchung von Schlammproben

 

Praktische Betriebsanalytik im Labor

  • Hinweise zur Probenahme und Probenlagerung
  • Arbeitssicherheit und Hygiene
  • Prüfmittelüberwachung relevanter Geräte, z.B. Trockenschrank(IQK-Karte9)
  • Bestimmung von Trockensubstanzgehalt (TS) und Trockenrückstandsgehalt (TR)
  • Betsimmung der Säurekapazität mittels Titration und Küvettentest
  • Betsimmung ders Schlammvolumens
  • Betsimmung der Dehydrogenaseaktivität von Belebtschlamm
  • Bestimmung der Sauerstoffverbrauchstrate von Belebtschlamm
Abschluss mit Teilnahmebescheinigung

Zielgruppe

Labor- und Betriebspersonal von kommunalen und industriellen Kläranlagen, wie Ver- und Entsorger/-innen, Fachkräfte für Abwassertechnik und Abwassermeister/-innen

Preise

Präsenz-Teilnahme
Regulär*
355,00 €
Verbandsmitglieder*
AAV, BDE, BDG, BVB, BWK, DGAW, DVGW, DWA, EdDE, InwesD, ITAD, ITVA, VDRK, vero, VKS im VKU, WFZruhr
320,00 €

*zzgl. gesetzl. MwSt. auf MwSt.-pflichtige Leistungen

Im Preis enthalten

In der Teilnahmegebühr sind jeweils seminargebundene Unterlagen und bei Präsenzveranstaltungen das Mittagsbuffet sowie Erfrischungsgetränke enthalten.