Suchen
Suche

Veranstaltungs-Suche

SA221 SA221
Hintergrundbild

Umgang mit Gefahrstoffen und Gefahrgut im Betrieb

Basiswissen zu den rechtlichen Rahmenbedingungen und betriebliche Handlungsoptionen

Beschreibung

Der Umgang mit Gefahrstoffen und Gefahrgut unterliegt immer besonderen Risiken und damit auch einer besonderen Verantwortung der handelnden Personen.

Unternehmer und Inhaber eines Betriebes, in welchem Gefahrstoffe eingesetzt und/oder gelagert werden oder die an der Beförderung gefährlicher Güter mit Straßen-, Schienen-Fahrzeugen oder Binnenschiffen beteiligt sind, haben eine Reihe von Überwachungs-, Kennzeichnungs-, Mitteilungs- oder Meldepflichten gegenüber den Aufsichtsbehörden und auch ihren Beschäftigten, im Zweifelsfall auch gegenüber der Öffentlichkeit.

Für alle Personen, die sich einen Überblick über die beiden Rechtsgebiete Gefahrstoffrecht und Gefahrgutrecht und deren Umsetzung im Betrieb verschaffen wollen, sei es als Quereinsteiger oder zur Auffrischung, ist dieses Seminar gedacht.

Nach dieser Schulung sind Sie in der Lage, die Anforderungen an Ihre Mitarbeiter oder Ihren Betrieb richtig einzuschätzen und entsprechende Schulungen gem. TRGS 519 und 520, Gefahrgut-Beauftragten-Verordnung, § 27(5) GGVSEB i.V.m. Kapitel 1.3 ADR/RID/ADN (u.a. für Beauftragte Personen) zu veranlassen.

Themen

Programm

  • Unterscheidung Gefahrstoff- und Gefahrgutrecht
  • Überblick über die gesetzlichen Grundlagen
  • Übergeordnetes Regelwerk, UN, EU und Bund
  • Unterscheidung Gefahrstoffe und Gefahrgüter
  • Vorschriften, Kennzeichnung und Verpackungen
  • Gesetzliche Begrifflichkeiten, Zuständigkeiten
  • Schnittstellen zu anderen Rechtsgebieten

Betrieblicher Umgang mit Gefahrstoffen

  • Eigenschaften, Einstufung und Kennzeichnung
  • Sicherheitsdatenblätter, Gefährdungs-beurteilung
  • Lagerung, Transport und Entsorgung
  • Die Überwachung von Gefahrstoffen
  • Risiken beim Umgang mit Gefahrstoffen
  • Gefahrstoff- und Gefahrgutunfälle
  • Straf- und zivilrechtliche Haftung
  • Ordnungswidrigkeiten-Gesetz

Betrieblicher Umgang mit Gefahrgut

  • Rechtliche Grundlagen der Beförderung gefährlicher Güter auf Straßen, Schienen und Binnenwasserstraßen
  • Verantwortliche Personen, Überwachungen
  • Schulungen, Unterweisungen, Dokumentation
  • Befreiungen, Freistellungen, Ausnahmen
  • Klassifizierung, Kennzeichnungen, Dokumentation
  • Handhabung und Verstauung
  • Ausrüstungen
  • Risiken beim Umgang mit Gefahrgütern
  • Ursachen für Gefahrgutunfälle
  • Straftaten und Ordnungswidrigkeiten
Abschluss mit Teilnahmebescheinigung

Zielgruppe

Firmeninhaber, Niederlassungsleiter, Lagerleiter, Verantwortliche Personen in Labor und Betrieb, Gefahrgutbeauftragte, Gefahrstoffbeauftragte, sonstige Beauftragte und andere Personen, die mit Gefahrstoffen oder Gefahrgütern umgehen oder deren Mitarbeiter dies tun. Alle, die sich zum Thema grundlegend informieren möchten.

Dozenten/Dozentinnen

  • Hans-Peter Lambertz, Arbeitssicherheit & Gefahrgutberatung e.K., Kirchwald
  • Sabine Schultes, DGA & C, Leverkusen
  • Dr. Georg Szczendzina, Herten

Preise

Präsenz-Teilnahme
Regulär*
590,00 €
Verbandsmitglieder*
AAV, BDE, BDG, BVB, BWK, DGAW, DVGW, DWA, EdDE, InwesD, ITAD, ITVA, VDRK, vero, VKS im VKU, WFZruhr
540,00 €

*zzgl. gesetzl. MwSt. auf MwSt.-pflichtige Leistungen

Im Preis enthalten

In der Teilnahmegebühr sind jeweils seminargebundene Unterlagen, das Mittagsbuffet sowie Erfrischungsgetränke enthalten.