X

Info-Hotline

Duisburg: 02065-770-0

Essen: 0201-8406-6

Themenübersicht

Themensuche

UA112
Tagung

Genehmigung und Überwachung von Biogasanlagen nach dem Störfallrecht

Biogasanlage

Biogas ist ein hochentzündliches Gas, sodass der Betrieb von Biogasanlagen mit hohen Risiken für Brände und Explosionen verbunden ist. Überschreitet die Menge an Biogas, die in einer Biogasanlage insgesamt vorhanden ist, bestimmte Schwellenwerte, gelten deshalb die Regelungen der Störfallverordnung (12. BImSchV). Dieser entsprechend müssen dann bestimmte organisatorische und technische Maßnahmen zur Vermeidung von Störfällen und zur Vorsorge bei Dennoch-Störfällen umgesetzt werden.

Die Kommission für Anlagensicherheit (KAS) hat in ei- ner Auswertung festgestellt, dass eine hohe Zahl an Biogasanlagen mit erheblichen sicherheitstechnischen Mängeln behaftet sind. Dies betrifft vor allem die Bereiche Explosionsschutz, obligatorische Prüfnachweise, Brandschutz und Betriebsorganisation. Vor diesem Hintergrund kommt der behördlichen Überwachung von Biogasanlagen, insbesondere denjenigen, die der 12. BImSchV unterliegen, eine besonders hohe Bedeutung zu.

Das Seminar wendet sich an die Vertreter/-innen der Umweltbehörden, die für die Genehmigung und Über- wachung von Biogasanlagen, die dem Störfallrecht unterliegen, zuständig sind.

  • 12. BImSchV in der Anwendung/Grundpflichten der Betreiber

 

  • Behördenpflichten/Überwachung von Betriebs- bereichen

 

  • Prüfung von Betriebsbereichen in Genehmigungs- verfahren

 

  • Achtungsabstände gemäß der Seveso-II-Richtlinie

 

  • Systematische Gefahrenanalysen

 

  • Explosionsschutz/Betriebssicherheitsverordnung

 

  • Arbeitssicherheit

 

  • Wasserrechtliche Anforderungen

 

  • Notfall- und Krisenmanagement

 

  • Erfahrungsaustausch zur Vollzugspraxis

Beschäftigte der kommunalen und staatlichen technischen Umweltverwaltung