X

Info-Hotline

Duisburg: 02065-770-0

Essen: 0201-8406-6

Themenübersicht

Themensuche

UA005
Seminar

Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen

Praxisumsetzung der neuen Bundesverordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV)

Rechtssichere und wirtschaftlich vernünftige Lösungen

Zum sicheren Schutz des Bodens und Grundwassers müssen Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV-Anlagen) dem Risiko angemessen sicherheitstechnisch ausgerüstet und überwacht werden. Die organisatorischen und technischen Anforderungen an den Bau und Betrieb von AwSV-Anlagen sind im Wesentlichen in der neuen Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV) geregelt.

Diese neue Bundesverordnung zum Wasserhaushaltsgesetz (WHG) gilt seit dem 01.08.2017. Sie löst die alten Verordnungen der Länder (VAwS) ab, sodass jetzt bundesweit die gleichen Vorschriften gelten.

Planer, Hersteller, Betreiber, Sachverständige und Behörden müssen nun die geänderten Anforderungen an die Anlagen und deren Über­wachung beachten. Sie sollten sich über die Abweichungen von den alten Verordnungen gründlich informieren, um rechtssicher arbeiten zu können.

Nach einer Übersicht und Vorstellung der Rechtsgrundlagen wird das Seminar die wesentlichen Vorschriften der AwSV und des dazugehörigen Technischen Regelwerks umfassend vorstellen und die Anwendung anhand von Fallbeispielen aus der Praxis ausführlich diskutieren. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen aktuell besonders die Unterschiede der neuen „AwSV“ zu den alten „VAwS“ und die daraus resultierenden Konsequenzen für die Planungs- und Betriebspraxis.

Die Veranstaltung wendet sich einerseits an Personen, die vorhandene Kenntnisse und Praxiserfahrungen aktualisieren und vertiefen wollen. Andererseits wird das Themengebiet von Grund auf darge­stellt, sodass sich die Veranstaltung auch für Einsteiger mit technischer Grundausbildung gut eignet.

Nächster Termin: 26. Juni 2018 von 09:00 bis 27. Juni 2018 um 17:00 Uhr.

Programm

  • Wesentliche Rechtsgrundlagen
    • Wasserhaushaltsgesetz (WHG)
    • Landeswassergesetz Nordrhein-Westfalen
      (LWG-NW)
    • Bundesverordnung über Anlagen zum Umgang
      mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV)
    • Weitere relevante Rechtsgebiete (u.a. Baurecht, Betriebssicherheitsverordnung, Immissionsschutzrecht, Strafrecht)
    • Technische Regelwerke (u.a. TRwS)

 

  • Anwendung der AwSV im Detail — Erläuterungen
    anhand von Fallbeispielen
    • Begriffsbestimmungen (u.a. Anlagen, Stoff, Gemisch)
    • Grundsatzanforderungen
    • Technische und organisatorische Anforderungen
    • Gefährdungspotenzial / Wassergefährdungsklassen / Gefährdungsstufen
    • Rückhalteeinrichtungen und Dichtflächen
    • Anzeigepflicht
    • Eignungsfeststellung
    • Anlagendokumentation
    • Betriebsanweisungen
    • Fachbetriebspflicht
    • Überprüfung und Überwachung von Anlagen
    • Prüfung durch Sachverständige
    • Anlagen in Schutzgebieten und Überschwemmungsgebieten

 

  • Betreiberpflichten

 

  • Behördliche Verfahren

 

  • Unterschiede zwischen der neuen AwSV und den alten VAwS sowie der aktuelle Handlungsbedarf
  • Diskussionen zu von den Teilnehmern vorgestellten individuellen Problemstellungen aus der betrieblichen Praxis

Betriebsinhaber, Betriebsleiter, Betriebsbeauftragte für Gewässerschutz, Berater und Manager im betrieblichen Umweltschutz,
Ingenieurbüros, Sachverständige, Anlagenhersteller, Behördenvertreter

26./27. Juni 2018 im BEW Duisburg

Dozent
  • Dr. Jürgen Hinrichsen, AGU-TSO Technische Sachverständigen-Organisation Dr. Hinrichsen, Lengede

18./19. September 2018 im BEW Duisburg

Dozent
  • Dr. Jürgen Hinrichsen, AGU-TSO Technische Sachverständigen-Organisation Dr. Hinrichsen, Lengede

21./22. November 2018 im BEW Duisburg

Dozent
  • Martin Meier, TÜV Rheinland Industrie Service GmbH, Wuppertal

Termine

26./27. Juni 2018 im BEW DuisburgUA005D1806
18./19. September 2018 im BEW DuisburgUA005D1809
21./22. November 2018 im BEW DuisburgUA005D1811

Unterkunft und Verpflegung in Duisburg

Eine Unterbringungsmöglichkeit bietet unser Seminarhotel. Es stehen 60 komfortabel eingerichtete Einzelzimmer mit DU/WC sowie TV und Telefon zur Verfügung. Eine eigene Küche sorgt für das leibliche Wohl.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Bitte benutzen Sie die Linie 928 Richtung "DU-Winkelhausen Bruchstraße". Die entsprechenden Busse fahren entweder vom Hauptbahnhof Osteingang Bussteig 2 oder vom Bus-Bahnzentrum / Bussteig 6 West ab, mit denen Sie bis zur Haltestelle Businesspark gelangen.

Den Osteingang/Bussteig 2 finden Sie, wenn Sie sich über die Treppen in der Mitte der Bahnsteige in die Unterführung begeben. Wenn Sie den Eingang erreicht haben, gehen Sie durch den Osteingang  geradeaus - am Taxistand und Kino vorbei - und überqueren zwei Straßen (mit zwei Ampeln). Dann gehen Sie bitte nach links zur Haltestelle. (nicht die Haltestelle direkt vor dem Kino nehmen!)

Das Bus-Bahnzentrum / Bussteig 6 West finden Sie, wenn Sie sich im Hauptbahnhof Duisburg auf dem Bahnsteig zu den Treppen am Beginn der jeweiligen Bahnsteige (überdachte Bahnsteigabschnittseinteilung "A") orientieren. Am Fuße der Treppen müssen Sie nach rechts (Bahnsteige 1 oder 2), geradeaus (Bahnsteige 3 und 4) oder links (Bahnsteige 5 bis 13) gehen und durch den Ausgang neben den Geschäften den Bahnhof verlassen. Nach Überquerung der Straße befinden Sie sich auf dem Bussteig 6 West, in dessen vorderen Teil der Bus abfährt, mit dem Sie bis zur Haltestelle "Businesspark" (bitte nicht an der Haltestelle "Businesspark Nord" aussteigen) gelangen. Bitte benutzen Sie den kleinen Weg hinter der Bushaltestelle, der Sie direkt auf das Gebäude des BEW zuführt. Der Bus fährt nur einmal in der Stunde!

Sie können sich auch Ihren individuellen Reiseplan über den Verkehrsverbund Rhein-Ruhr zusammenstellen lassen. Dazu klicken Sie bitte hier.

Mit dem Taxi

Unter Nennung des Stichwortes "Seminare BEW" haben Sie die Möglichkeit, bei dem Taxiunternehmen "Taxi West", 02065-22222, Fahrten von oder nach Duisburg-Hauptbahnhof oder Düsseldorf-Flughafen zu einem günstigeren Preis selbst zu bestellen. Die Begleichung der Rechnung erfolgt durch Sie direkt beim Fahrer und zu Ihren Lasten.

26./27. Juni 2018 im BEW Duisburg

Regulär
Veranstaltung530,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Verbandsmitglieder
AAV, ANS, BDE, BVB, BWK, DVGW, DWA, EdDE, ITAD, ITVA, VDRK, VKS im VKU, WFZruhr
Veranstaltung480,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Behörden
Veranstaltung425,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Kommunen
Veranstaltung425,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)

18./19. September 2018 im BEW Duisburg

Regulär
Veranstaltung530,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Verbandsmitglieder
AAV, ANS, BDE, BVB, BWK, DVGW, DWA, EdDE, ITAD, ITVA, VDRK, VKS im VKU, WFZruhr
Veranstaltung480,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Behörden
Veranstaltung425,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Kommunen
Veranstaltung425,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)

21./22. November 2018 im BEW Duisburg

Regulär
Veranstaltung530,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Verbandsmitglieder
AAV, ANS, BDE, BVB, BWK, DVGW, DWA, EdDE, ITAD, ITVA, VDRK, VKS im VKU, WFZruhr
Veranstaltung480,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Behörden
Veranstaltung425,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Kommunen
Veranstaltung425,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)

Unsere Bildungsdienstleistungen sind gem. § 4 Nr. 21 a) bb) UStG von der Umsatzsteuer befreit. Auf damit verbundene Leistungen (z.B. Verpflegung) erheben wir als gemeinnützige Gesellschaft einen ermäßigten Umsatzsteuersatz von 7%.

Im Preis enthalten

In der Teilnahmegebühr sind jeweils seminargebundene Unterlagen, das Mittagsbuffet sowie Erfrischungsgetränke enthalten.

Jetzt anmelden!Programm als PDF
Neuigkeiten
zur Veranstaltung