X

Info-Hotline

Duisburg: 02065-770-0

Essen: 0201-8406-6

Themenübersicht

Themensuche

CB011
Seminar

Kommunales Energiemanagement

Bausteine eines erfolgreichen Energiemanagements für öffentliche Träger und kommunale Unternehmen

Eneriemanagement

Ein wachsender Teil der Betriebskosten ist dem Energieverbrauch zuzurechnen. Das gilt auch für Kommu- nen und kommunale Unternehmen. Der Spardruck ist hoch, die Kosten müssen gesenkt werden. Einsparungen werden erreicht durch regionale und dezentrale Erzeugung und vor allem durch den Einsatz von erneuerbaren Energien, und das alles unter dem Aspekt der Wirtschaftlichkeit. Unumgänglich für den Erfolg ist ein kompetentes Energiemanagement.

Ihr Nutzen

  • Sie erlangen Kenntnisse in Organisation und Praxis eines kommunalen Energiemanagements
  • Lernen aus der Praxis für die Praxis: Nutzen Sie den Erfahrungsaustausch
  • Informieren Sie sich über Vorgehen und Problematik bei der Einführung eines kommunalen Energiemanagements - Welche Unterschiede in kleinen, mittleren und großen Kommunen gibt es?
  • Lernen Sie die Möglichkeiten technischer Systeme (Controlling) kennen

Themen

  • Kommunales Energiemanagement – Chancen und Herausforderungen
    • Aktuelle politische und rechtliche Rahmenbedingungen
    • Nationale und internationale Klimaschutzziele
    • Besondere Rolle der Kommunen
    • Energieeffizienzszenarien
    • Praxisbeispiele

 

  • Aufbau und Integration eines kommunalen Energiemanagements
    • Organisatorische Einbindung und Erfolgsfaktoren
    • Aufbau und Bestandteile eines kommunalen Energiemanagements
    • Zeitlicher Ablauf
    • Zusammenspiel mit vorhandenen Klimaschutzkonzepten
    • Einführung über Klimaschutzteilkonzepte

„Eigene Liegenschaften“

  • Energiecontrolling
    • Aufbau eines Energiecontrollings
    • Möglichkeiten einer sinnvollen Datenerfassung
    • Softwarelösungen
    • Energie- und Einsparpotenziale aus Energiecontrolling
    • Kennwerte und Benchmarking
    • Energieanalyse aus dem Verbrauch (e-a-v)

 

  • Betriebsoptimierung
    • Effizienzpotenziale durch Optimierung der vorhandenen Technik
    • Heizungstechnik
    • Trinkwarmwasseraufbereitung
    • Beleuchtung
    • Stromanwendungen
    • Lüftungstechnik
    • Hygiene versus Energieeinsparung: Legionellenschutz

 

  • Nutzereinbindung
    • Motivation und Sensibilisierung
    • Schulungen

Klimaschutzmanager/-innen, Energie- und Umweltbeauftragte, Entscheider/-innen in Kommunen und kommunalen Unternehmen und energieintensiven Einrichtungen, z.B. aus Krankenhäusern, Pflegeheimen, Schulen und anderen öffentlichen Einrichtungen