X

Info-Hotline

Duisburg: 02065-770-0

Essen: 0201-8406-6

Themenübersicht

Themensuche

UA091
Lehrgang

Umsetzung der 31. BImSchV in der Praxis

Wichtige Regelungen der LösemiƩelverordnung und deren Praxisumsetzung — Workshop für Planer, Betreiber und Behörden

Die Veranstaltung informiert Sie umfassend über die Regelungen der Lösemittelverordnung sowie deren Anwendung in Genehmigungs- und Überwachungsverfahren. Herausragende Fachleute stellen Ihnen die aktuellen Vorschriften vor und erläutern Ihnen häufige Umsetzungsfragen. Durch die gemeinsame Diskussion von Fallbeispielen und die Bearbeitung von Übungs- aufgaben in Gruppen vertiefen Sie ausgewählte Themenschwerpunkte.

Die Veranstaltung ist bundesweit behördlich anerkannt als regelmäßige Fortbildung für Immissionsschutz- und Störfallbeauftragte gemäß § 9 Nr. 1 i. V. mit § 7 Nr. 2 der 5. Verordnung zum Bundes-Immissionsschutzgesetz (5. BImSchV).

  • Die 31. BImSchV – Grundlagen und Anforderungen
  • Die Industrieemissions-Richtlinie (IED) – Kapitel V und die Umsetzung in deutsches Recht – Auswirkungen auf die 31. BImSchV
  • Wichtige Themenschwerpunkte der 31. BImSchV
    • Diffuse Emissionen
    • Reduzierungsplan (Erstellung und Prüfung)
    • Lösemittelbilanz (Ermittlung des Lösemittelverbrauchs, Erstellung und Prüfung von Lösemittelbilanzen)
  • Praktische Übungen zur Lösemittelbilanz und zum Reduzierungsplan
    • Fallbeispiele zur Anwendung der 31. BImSchV
    • Holzbeschichtung
    • Metallbeschichtung
    • Herstellung von Farben
    • Klebebeschichtung
    • Drucken
  • Messung der Emissionen flüchtiger organischer Stoffe
  • Diskontinuierliche Emissionsmessungen – Auswertung der Messberichte (praktische Übung)
  • Beste Verfügbare Techniken bei Anlagen zur Ober- flächenbehandlung mit Lösemittel
    • Allgemeine Techniken
    • Primärmaßnahmen (emissionsarme Beschichtungsstoffe, effiziente Auftragverfahren)
    • Sekundärmaßnahmen (Abgasreinigung)
  • Praxis der Anlagenüberwachung
    • Hinweise
    • Schwerpunkte
    • Probleme
  • Erläuterungen und Diskussionen weiterer praxisrelevanter Problemstellungen aus dem Teilnehmerkreis

Beschäftigte der kommunalen und staatlichen technischen Umweltverwaltung, Planer und Betreiber von Anlagen sowie Immissionsschutz-, Störfall- und Umweltschutzbeauftragte

Abschluss mit Teilnahmebescheinigung
Neuigkeiten
zur Veranstaltung

Nachbereitung aufrufen